+
Anna Fenninger gewann in den letzten beiden Jahren den Gesamtweltcup.

Nach Trainingssturz

Horror-Nachricht für Skistar Fenninger

Sölden - Kathrin Zettel und Nicole Hosp haben ihren Rücktritt erklärt. Nun sorgt ein Sturz von Anna Fenninger für weitere schlechte Nachrichten beim österreichischen Skiverband. 

Ski-Olympiasiegerin Anna Fenninger fällt mit einer schweren Knieverletzung für die komplette Weltcup-Saison aus. Drei Tage vor dem Auftaktrennen am kommenden Samstag auf dem Gletscher im österreichischen Sölden erlitt die 26 Jahre alte Österreicherin am Mittwochvormittag bei einem Trainingssturz an gleicher Stelle einen Riss des Kreuzbandes, des Innenbandes sowie der Patellasehne im rechten Knie.

„Anna hat sich im rechten Knie eine schwere Bandverletzung zugezogen, die einen operativen Eingriff erforderlich macht“, bestätigte Christian Hoser, behandelnder Arzt des Österreichischen Skiverbandes am Mittwochmittag. Die zweifache Gesamtweltcupsiegerin war kurz zuvor mit dem Hubschrauber aus Sölden nach Innsbruck geflogen worden. Der Sturz hatte sich beim Riesenslalomtraining ereignet, die Olympiasiegerin und Weltmeisterin war auf dem Innenski weggerutscht.

Fenninger sollte noch am Mittwoch in einer Privatklinik in Hochrum bei Innsbruck operiert werden. Ihr Comeback wird sie frühestens beim Weltcup-Auftakt im Oktober 2016 geben können. Anfang September hatte sich die Doppel-Weltmeisterin von Vail 2015 nach monatelangen Auseinandersetzungen mit dem ÖSV von ihrem deutschen Manager Klaus Kärcher getrennt.

Die Ski-Welt reagierte geschockt. „Auaaaa! Arme Anna! Alles Gute für die OP und eine schnelle Genesung!“, schrieb Maria Höfl-Riesch bei Twitter. Viki Rebensburg, die als eine der schärfsten Rivalinnen Fenningers im Kampf um die große Kristallkugel galt, kommentierte: „Oh nein, es tut mir so leid, von der Verletzung von Anna Fenninger zu hören. Alles Gute, Anna, und schnelle Genesung!“ Tina Maze schrieb schlicht: „Whaaaat??? (at)annafenninger“

Österreichs bester Fußballer David Alaba schickte eine Videobotschaft. „Liebe Anna, ich habe mitbekommen, was passiert ist. Ich wünsche Dir auf dem Weg zur Besserung alles, alles Gute und Liebe. Bleib stark, so wie du immer bist, des wird scho' wieder!"

sid

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lochner fährt auf Machatas Spuren
Spätestens seit dem Gewinn des Europameistertitels ist Johannes Lochner auch für die im Februar anstehende Heim-WM der Bobfahrer am Königssee Favorit. Schon jetzt fährt …
Lochner fährt auf Machatas Spuren
Ex-Biathlet Greis: „Laura hat unheimliches Selbstvertrauen“
München – Olympiasieger Michael Greis spricht im Interview über die Leistungen der Deutschen beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding, über die Ausnahmestellung von Martin …
Ex-Biathlet Greis: „Laura hat unheimliches Selbstvertrauen“
Bis aufs Finale hat alles funktioniert
Für die Skicrosser stand in Watles/Italien am vergangenen Wochenende ein Doppel-Weltcup auf dem Programm. Die Lenggrieserin Heidi Zacher war mit ihren Resultaten …
Bis aufs Finale hat alles funktioniert
Kommentar: Wintersport der Deutschen
Ruhpolding bot  mal wieder ein sportliches Wintermärchen. Sportlich  wartet  auf dem Weg zur WM noch einige Arbeit. 
Kommentar: Wintersport der Deutschen

Kommentare