1. Startseite
  2. Sport
  3. Wintersport

„Ich werde kämpfen“: Ski-Star zum zweiten Mal an Krebs erkrankt

Erstellt:

Von: Vinzent Fischer

Kommentare

Die Ex-Vizeweltmeisterin Elena Fanchini ist erneut an Krebs erkrankt. Es ist bereits das zweite Mal, dass die Italienerin von der Krankheit betroffen ist.

München – Schock-Nachricht aus dem italienischen Wintersport. Die ehemalige Abfahrts-Vizeweltmeisterin Elena Fanchini (37) ist zum zweiten Mal an Krebs erkannt. Das wurde am vergangenen Wochenende im Rahmen des Weltcups im italienischen Cortina d‘Ampezzo bekannt. Bereits 2018 hatte die Italienerin eine Krebserkrankung durchgemacht.

Ski alpin: Ex-Vizeweltmeisterin Elena Fanchini zum zweiten Mal an Krebs erkrankt

„Im August habe ich erfahren, dass der Tumor zurück ist und ich habe noch im selben Monat mit der Behandlung begonnen“, sagte Fanchini der italienischen Tageszeitung Corriere della Sera. Mitte Januar 2018 wurde bei ihr erstmals eine gutartige Tumorerkrankung nachgewiesen. Daraufhin brach Fanchini die Saison ab und verpasste die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang.

„Beim ersten Mal wurde ich vollständig geheilt. Aber leider, und das merke ich in diesen Tagen im Krankenhaus, gibt es immer wieder Rückfälle. Es gibt Dinge, die man nicht kontrollieren kann, das habe ich durch die Krankheit und auch durch das Skifahren gelernt“, so Fanchini weiter.

„Es gibt Dinge, die man nicht kontrollieren kann“: Ski-Ass Fanchini trotzt Krebs-Erkrankung

Die italienische Wintersport-Welt ist nach der Nachricht in Schock. Doch vor allem eine hat die erneute Erkrankung Fanchinis getroffen: Sofia Goggia (30). Am Freitag gewann sie die Abfahrt beim Heim-Weltcup in Cortina – und widmete ihn prompt der erkrankten Fanchini: „Das ist für dich, Elly!“ Beide sind seit Jahren befreundet.

Die ehemalige Abfahrts-Vizeweltmeisterin Elena Fanchini ist zum zweiten Mal an Krebs erkrankt.
Die ehemalige Abfahrts-Vizeweltmeisterin Elena Fanchini ist zum zweiten Mal an Krebs erkrankt. © IMAGO / GEPA pictures; Screenshot Instagram / @elenafanchini85 (Montage)

Elena Fanchini fuhr seit 2005 im Weltcup Ski. Ihre beiden Schwestern Nadia und Sabina waren ebenfalls Fahrerinnen. Bereits in ihrer Debüt-Saison gelang ihr der wohl größte Erfolg. Bei der Weltmeisterschaft in Santa Caterina gewann sie die Silbermedaille im Abfahrtslauf. Ihre Karriere war immer wieder von schweren Verletzungen geprägt. 2020 gab sie dann ihren Rückzug bekannt.

Besonders ihre Familie mit den zwei Kindern und vier Enkelkindern geben Fanchini Kraft. Aufgeben ist für die 37-Jährige keine Option: „Ich werde kämpfen.“ Auch nach ihrem Karriereende kann Elena Fanchini noch nicht ganz vom Skisport loslassen: „Skirennen sind auch ein bisschen meine Medizin.“ (vfi)

Auch interessant

Kommentare