1. Startseite
  2. Sport
  3. Wintersport

Ski-Traumpaar verlobt: ZDF-Reporter fürchtet sich vor möglichem Doppelnamen nach der Hochzeit

Erstellt:

Von: Andreas Knobloch

Kommentare

Gagnon Ganong Ski Alpin Hochzeit Verlobt ZDF
Marie-Michèle Gagnon und Travis Ganong sind verlobt. Die beiden Skifahrer wollen heiraten. © Screenshot Marie-Michèle Gagnon Instagram

Ein Wintersport-Traumpaar aus dem Ski-Alpin-Bereich ist verlobt, vor einer möglichen Hochzeit und deren Folge „warnt“ ein ZDF-Reporter.

Cortina/Kitzbühel - Fast gleichzeitig waren am 20. Januar die Skifahrerinnen und Skifahrer bei der Abfahrt unterwegs. Während sich die Damen am Freitagvormittag ein bisschen früher in Venetien den Hang hinabstürzten, waren die Männer kurz vor dem Mittagsgong auf der Streif unterwegs. Da einige Wintersportler mit einander liiert sind, konnten diese sich nicht gegenseitig unterstützen.

Beispielsweise sind Mikaela Shiffrin und Aleksander Aamodt Kilde ein Paar. Die Amerikanerin und der Norweger sammeln auch reihenweise Siege, jedoch nicht am 20. Januar. Kilde fiel nach Fehler zurück, ebenso wie Shiffrin. Ein anderes Paar ist etwas unbekannter als die beiden Superstars, in der Beziehung aber schon weiter. Marie-Michele Gagnon aus Kanada liebt Travis Ganong aus den USA. Ein Journalist hofft bei der Vermählung, dass das Paar auf eine Sache verzichtet.

Ski-Traumpaar vor Doppelnamen? „Das wäre heikel“

Bei der Frauen-Abfahrt in Cortina sagte ZDF-Reporter Julius Hilfenhaus als Gagnon mit der Nummer 25 an den Start ging: „Wir wollen als Letzte (der Übertragung, Anm. d. Red.) hier noch Marie-Michele Gagnon begleiten. Die Kanadierin ist ja verlobt mit dem amerikanischen Skifahrer Travis Ganong. Ich hoffe, sie entscheidet sich nicht für einen Doppelnamen, das wird heikel für uns Reporter.“

Kurz nach der Bitte von Hilfenhaus stürzte die Kanadierin, die sich aber rettete und glimpflich davonkam. Schlimmer traf es da Corinne Suter, die für entsetzte Gesichter bei ihren Konkurrentinnen sorgte. Die spätere Siegerin Sofia Goggia schlug sich die Hände über dem Kopf zusammen, Federica Brignone drehte sich weg, Lara Gut-Behrami war wie erstarrt, als Suter plötzlich abhob und in den Fangzaun schlitterte. Anschließend gab es aber leichte Entwarnung, außer kleinere Blessuren im Gesicht, die von Kameras eingeholt wurden, konnte sie selbst die Talfahrt antreten und musste nicht vom Helikopter abgeholt werden.

Verlobung des Ski-Paares fand 2021 am Matterhorn statt

Ob Gagnon und Ganong einen Doppelnamen wirklich annehmen, ist nicht bekannt. Ganong ist 34 Jahre alt und feierte mit Silber bei der Ski-WM 2015 seinen wohl größten Erfolg in der Abfahrt. Vom Sturz seiner Marie-Michele wird er nichts mitbekommen haben, denn er eröffnete kurz darauf die Streif mit der Startnummer 1. Die 33-jährige Gagnon feierte in ihrer Karriere ein paar Podestplätze und gewann zwei Kombinationen.

Verlobt sind die beiden seit dem Jahr 2021. Am 15. September postete der Nordamerikaner seinen Kniefall aus der europäischen Mitte in Zermatt am Matterhorn. TV-Reporter werden jetzt genau hinschauen, wann die Skikleidung gegen Hochzeitskleid und Anzug getauscht werden und ob es dann die Familie Gagnon-Ganong oder Ganong-Gagnon gibt. (ank)

Auch interessant

Kommentare