+
Vierschanzentournee: Der Japaner Ryoyu Kobayashi sicherte sich im Vorjahr den Gesamtsieg

Vierschanzentournee 2019/20: Alle Termine zum Skispringen-Highlight

  • schließen

Die Vierschanzentournee 2019/20 im Skispringen findet traditionell in Österreich und Deutschland statt und ist der Höhepunkt im Weltcup.

Oberstdorf - Die Vierschanzentournee 2019/20 im Skispringen beginnt traditionell mit dem Auftaktspringen in Oberstdorf. Am 6. Januar steht nach dem letzten Springen in Bischofshofen fest, wer den prestigeträchtigsten Titel der Weltcup-Saison 2019/20 gewonnen hat.

Nach der ersten Station Oberstdorf geht es für die Springer weiter nach Garmisch-Partenkirchen. Dort findet am 1. Januar das Neujahrsspringen statt, ehe die Vierschanzentournee nach Österreich übersiedelt.

Am 4. Januar steigt in Innsbruck das dritte Springen der Vierschanzentournee, zwei Tage später findet das Finale in Bischofshofen statt.

Vierschanzentournee: Mehrere Sprünge auf verschiedenen Schanzen

Neben den Springen, die jeweils auf der Großschanze ausgetragen werden, bestreiten die deutschen Skispringer und das internationale Starterfeld auf jeder Schanze je einen Qualifikationssprung, einen Trainingsdurchgang und einen Probedurchgang.

Die Vierschanzentournee ist Teil des offiziellen Weltcup-Kalenders, die in den Springen erzielten Punkte fließen in die Gesamtwertung der Saison 2019/2020 ein.

Für einen Sieg bei einem Einzelspringen der Vierschanzentournee gibt es 100 Punkte für die Gesamtwertung. 30 Springer erhalten Punkte, die nach einem festen Schlüssel verteilt werden.

Vierschanzentournee 2019/2020: Alle Termine zum Highlight im Skispringen

Datum

Ort

Wettbewerb

Uhrzeit

Sieger

Zweiter 

Dritter

28.12.2019

Oberstdorf (Deutschland)

Training

14:30 Uhr

28.12.2019

Oberstdorf (Deutschland)

Qualifikation

16:30 Uhr

29.12.2019

Oberstdorf (Deutschland)

Offizielles Springen

17:30 Uhr

31.12.2019

Garmisch-Partenkirchen (Deutschland)

Training

11:45 Uhr

31.12.2019

Garmisch-Partenkirchen (Deutschland)

Qualifikation

14:00 Uhr

01.01.2020

Garmisch-Partenkirchen (Deutschland)

Offizielles Springen

14:00 Uhr

03.01.2020

Innsbruck (Österreich)

Training

11:45 Uhr

03.01.2020

Innsbruck (Österreich)

Qualifikation

14:00 Uhr

04.01.2020

Innsbruck (Österreich)

Offizielles Springen

14:00 Uhr

05.01.2020

Bischofshofen (Österreich)

Training

15:00 Uhr

05.01.2020

Bischofshofen (Österreich)

Qualifikation

16:30 Uhr

06.01.2020

Bischofshofen (Österreich)

Offizielles Springen

17:15 Uhr

* Aufgrund von Witterungsverhältnissen kann es zu kurzfristigen Verschiebungen oder Absagen kommen

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

truf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rodeln: Die deutschen Rodler für den Weltcup 2019/20
Für den Weltcup 2019/20 im Rodeln sind zahlreiche deutsche Rodler nominiert. Vor allen Dingen bei den Damen steht eine Zäsur an.
Rodeln: Die deutschen Rodler für den Weltcup 2019/20
Biathlon: Deutsche Athleten glänzen in Sjusjoen
Beim letzten Härtetest vor dem Weltcup-Start im Biathlon haben die deutschen Biathleten gezeigt, dass sie für den Saison-Auftakt gerüstet sind. 
Biathlon: Deutsche Athleten glänzen in Sjusjoen
Skispringen: Saison-Aus für Andreas Wellinger
Olympiasieger Andreas Wellinger wird den kompletten Weltcup 2019/20 im Skispringen verpassen. Das teilte der neue Bundestrainer Stefan Horngacher mit.
Skispringen: Saison-Aus für Andreas Wellinger
Skispringen: Die deutschen Skispringer für den Weltcup 2019/20
Der Deutsche Skiverband (DSV) schickt für den Skispringen Weltcup 2019/20 zahlreiche Athleten ins Rennen. Hier gibt's den Kader der Herren im Überblick.
Skispringen: Die deutschen Skispringer für den Weltcup 2019/20

Kommentare