Kein Schnee

Weltcup-Rennen in Semmering abgesagt

Semmering - Der anhaltende Schneemangel und hohe Temperaturen in den Alpen haben zu einer weiteren Programmänderung im alpinen Ski-Weltcup geführt.

Der Skiweltverband FIS hat den für kommendes Wochenende geplanten Weltcup in Semmering abgesagt und nach Kühtai in Tirol verlegt. Die Startzeiten der Technik-Rennen wollte die FIS laut Mitteilung vom Sonntag zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben. Eine Aussage von FIS-Renndirektor Markus Mayr klang zunächst so, als werde es keinen Ersatz für den Damen-Weltcup geben. Die Rennen sind insbesondere für das deutsche Technik-Team sehr wichtig, weil außer Viktoria Rebensburg noch keine Deutsche die verbandsinterne Norm für die WM im Februar erfüllt hat. Im Kalender stehen vor dem Saisonhöhepunkt noch die Slaloms in Zagreb und Flachau.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Biathletin Dahlmeier holt mit Antholz-Sieg Gelbes Trikot zurück
Antholz - Laura Dahlmeier hat zum Auftakt des Biathlon-Weltcups in Antholz das Einzelrennen gewonnen und mit ihrem elften Weltcupsieg die Führung im Gesamtweltcup …
Biathletin Dahlmeier holt mit Antholz-Sieg Gelbes Trikot zurück
Gams oder gar nicht
Sie war ein Ort des Schreckens, die Streif 2016. Zahlreiche Athleten stürzten schwer - doch die Liebe für das berühmteste Ski-Rennen der Welt ist ungebrochen groß.
Gams oder gar nicht
Ski-Löwe Straßer im Interview: „Kopf voraus die Mausefalle runter“
Kitzbühel – Linus Straßer ist zwar Münchner und fährt für den TSV 1860 – und doch darf er Kitzbühel als seine Heimrennen bezeichnen. Er erklärt, warum er die Löwen-Fans …
Ski-Löwe Straßer im Interview: „Kopf voraus die Mausefalle runter“
Mitten durchs Schneegestöber
Lenggries - Trotz widriger Bedingungen erreichten die Isarwinkler Teilnehmer ausgezeichnete Platzierungen beim Sparkassen-Cup.
Mitten durchs Schneegestöber

Kommentare