„Solidarisches Grundeinkommen“?

Nahles fordert „Agenda 2030“

Andrea Nahles will die SPD in eine Zukunftsdebatte führen - auch über Hartz-Reformen. Die Wortwahl könnte aber erstaunen: Die neue Fraktionschefin fordert eine „Agenda 2030“.
Nahles fordert „Agenda 2030“

Partei soll „bodenständiger“ werden

„Zu sehr auf Machtoptionen ausgerichtet“: So analysiert Nahles die SPD-Schlappe

Andrea Nahles soll die SPD wieder auf Vordermann bringen. Wie sie das machen will hat die Fraktionschefin nun angedeutet - und dabei kräftige Kritik am bisherigen Kurs geübt.
„Zu sehr auf Machtoptionen ausgerichtet“: So analysiert Nahles die SPD-Schlappe
SPD-Vize Scholz für Anhebung des Mindestlohns auf zwölf Euro pro Stunde - FDP kritisiert Forderung

Kritik kam auch von Arbeitgebern

SPD-Vize Scholz für Anhebung des Mindestlohns auf zwölf Euro pro Stunde - FDP kritisiert Forderung

SPD-Vize Olaf Scholz hat eine deutliche Erhöhung des Mindestlohns gefordert und damit auch eine parteiinterne Kontroverse ausgelöst.
SPD-Vize Scholz für Anhebung des Mindestlohns auf zwölf Euro pro Stunde - FDP kritisiert Forderung
AfD lässt Glaser notfalls mehrfach antreten - Nahles fordert Stellungnahme

Wahl der Bundestagsvizepräsidenten

AfD lässt Glaser notfalls mehrfach antreten - Nahles fordert Stellungnahme

Die AFD will die Blockade ihres Kandidaten durch die anderen im Bundestag vertretenen Parteien nicht akzeptieren. Der will trotz weiterhin nicht Stellung zu seinen umstrittenen Äußerungen zur Religionsfreiheit beziehen.
AfD lässt Glaser notfalls mehrfach antreten - Nahles fordert Stellungnahme
Nahles: SPD bereit zur Zusammenarbeit mit der Linken

Fraktionschefin gibt grünes Licht

Nahles: SPD bereit zur Zusammenarbeit mit der Linken

Auch weil Ex-SPD-Mann Oskar Lafontaine bei der Linken mitmischt, war bisher seitens der SPD an eine Kooperation mit der Linkspartei nicht zu denken. Doch das SPD-Debakel bei der Bundestagswahl hat die Karten neu gemischt.
Nahles: SPD bereit zur Zusammenarbeit mit der Linken
Andrea Nahles bedauert ihren "In die Fresse"-Spruch

"Anders rübergekommen“

Andrea Nahles bedauert ihren "In die Fresse"-Spruch

Die neue SPD-Fraktionsvorsitzende Andrea Nahles bedauert ihren "In die Fresse"-Spruch: "Das ärgert niemanden mehr als mich selbst", sagte Nahles der "Bild"-Zeitung und erklärt nochmals, wie die Äußerung gemeint war.
Andrea Nahles bedauert ihren "In die Fresse"-Spruch
Nahles als Ministerin entlassen - Steinmeier: Breiter Respekt

Neue SPD-Fraktionschefin

Nahles als Ministerin entlassen - Steinmeier: Breiter Respekt

Noch vor wenigen Tagen war Andrea Nahles Ministerin und Wahlkämpferin - jetzt hat der Bundespräsident die neue starke Frau der SPD aus der Regierung entlassen.
Nahles als Ministerin entlassen - Steinmeier: Breiter Respekt
„In die Fresse“: So erklärt Nahles ihren Spruch - Empörung auf Twitter

Neue SPD-Fraktionschefin sorgt für Diskussionen

„In die Fresse“: So erklärt Nahles ihren Spruch - Empörung auf Twitter

Kaum zur neuen SPD-Fraktionschefin gewählt, steht Andrea Nahles schon im Zentrum einer angeregten Debatte auf Twitter. Dabei geht es nicht um Inhaltliches, sondern um ihre Äußerung, nun bekämen die bisherigen Regierungspartner von der Union „in die Fresse“.
„In die Fresse“: So erklärt Nahles ihren Spruch - Empörung auf Twitter
Trotz Merkel-Veto: Schäuble für höheres Rentenalter

Nahles warnt

Trotz Merkel-Veto: Schäuble für höheres Rentenalter

Angela Merkel hatte ein kategorisches „Nein“ gegeben - trotzdem spricht Wolfgang Schäuble nun über ein höheres Rentenalter. „Merkels Machtwort hatte nicht mal eine Woche Bestand“, heißt es aus der SPD.
Trotz Merkel-Veto: Schäuble für höheres Rentenalter
Oppermann nennt Steuerversprechen der Union „hohles Geschwätz“

Blockade im Bundesrat?

Oppermann nennt Steuerversprechen der Union „hohles Geschwätz“

SPD und Union schonen sich im Wahlkampf nicht mehr: SPD-Fraktionschef Oppermann nennt die Versprechen der Konkurrenz „hohles Geschwätz“ - sie seien im Bundesrat nicht vermittelbar.
Oppermann nennt Steuerversprechen der Union „hohles Geschwätz“