Himmelsphänomen

Mondfinsternis 2019 in Deutschland:  Naturspektakel im Video

Bei der Mondfinsternis im Juli 2019 in Deutschland lag der Mond zum größten Teil im Schatten der Erde. Das ganze Naturspektakel sehen Sie im Video.
Mondfinsternis 2019 in Deutschland:  Naturspektakel im Video
Erschreckende Entdeckung unter Antarktis-Gletscher - Forscher besorgt

Unvorstellbares Ausmaß

Erschreckende Entdeckung unter Antarktis-Gletscher - Forscher besorgt

Forscher haben einen gigantischen Hohlraum unter einem Gletscher in der Antarktis entdeckt. Eine unvorstellbar große Menge an Eis ist in Rekordzeit geschmolzen.
Erschreckende Entdeckung unter Antarktis-Gletscher - Forscher besorgt
Antarktis: Eis am Südpol schmilzt schneller als je zuvor  

Meerespiegel steigt

Antarktis: Eis am Südpol schmilzt schneller als je zuvor  

Die Antarktis ist der kälteste Ort der Erde. Forscher haben nun entdeckt, dass am Südpol das Eis schneller schmilzt als jemals zuvor und warnen. 
Antarktis: Eis am Südpol schmilzt schneller als je zuvor  
Zwei Techniker sterben in Antarktis-Forschungsstation

Tragischer Vorfall

Zwei Techniker sterben in Antarktis-Forschungsstation

Zwei Techniker starben in der Antarktis bei Wartungsarbeiten. Die Todesursachen sind bisher noch ungeklärt.
Zwei Techniker sterben in Antarktis-Forschungsstation
113 Kilometer lang: Gigantischer Riss in Antarktis-Gletscher

Enorme Konsequenzen drohen

113 Kilometer lang: Gigantischer Riss in Antarktis-Gletscher

Antarktis - Im Larson-C-Eisschelf klafft ein gigantischer Riss. Eine Abspaltung des Schelfs könnte enorme Konsequenzen haben. Forscher sehen die Gründe in der rasch voranschreitenden Erderwärmung.
113 Kilometer lang: Gigantischer Riss in Antarktis-Gletscher
Reise ins ewige Eis: Expeditionskreuzfahrten im Trend

Entdecker spielen

Reise ins ewige Eis: Expeditionskreuzfahrten im Trend

Pinguine in der Antarktis, Eisbären in Grönland: Eine Expeditionskreuzfahrt führt Reisende zu ganz besonderen Orten der Erde.
Reise ins ewige Eis: Expeditionskreuzfahrten im Trend
150.000 Pinguine verhungern, weil Eisberg Weg versperrt

"Es war herzzerreißend"

150.000 Pinguine verhungern, weil Eisberg Weg versperrt

In Antarktika sind rund 150.000 Pinguine verhungert, weil ein riesiger Eisberg ihnen den Weg zum Meer versperrte. Daraufhin sei die Zahl der Adelie-Pinguine von 160.000 auf 10.000 gesunken.
150.000 Pinguine verhungern, weil Eisberg Weg versperrt
Nach Rettung: Eisbrecher steckt selbst fest

Im Packeis der Antarktis

Nach Rettung: Eisbrecher steckt selbst fest

Antarktis - Der Eisbrecher, dem die Arktis-Expedition ihre Rettung verdankt, steckt jetzt selbst fest. Die 52 geretteten Passagiere müssen nun auf einem anderen Eisbrecher in der Nähe ausharren.
Nach Rettung: Eisbrecher steckt selbst fest