Aston-Martin-Teamchef Szafnauer: WM in fünf Jahren das Ziel

Formel 1

Aston-Martin-Teamchef Szafnauer: WM in fünf Jahren das Ziel

Le Castellet (dpa) - Teamchef Otmar Szafnauer will mit Sebastian Vettels Rennstall Aston Martin in den kommenden Jahren Titel gewinnen.
Aston-Martin-Teamchef Szafnauer: WM in fünf Jahren das Ziel
Aston-Martin-Teamchef Szafnauer: Vettel nahe an 100 Prozent

Formel 1

Aston-Martin-Teamchef Szafnauer: Vettel nahe an 100 Prozent
Aston-Martin-Teamchef Szafnauer: Vettel nahe an 100 Prozent
Das Gleiche in grün: Vettels Dilemma

Formel 1 in Monaco

Das Gleiche in grün: Vettels Dilemma
Das Gleiche in grün: Vettels Dilemma

Formel 1 in Spanien

Deutsche Tristesse: Vettel unterlegen, Schumacher chancenlos

Zählbares gibt es auch nach vier Rennen nicht. Sebastian Vettel und Mick Schumacher fahren in der Formel in diesem Jahr nur hinterher. Bei einem war das so erwartet worden, der andere hofft auf Besserung.
Deutsche Tristesse: Vettel unterlegen, Schumacher chancenlos

Formel 1

Vettel trotz Startschwierigkeiten gerne bei Aston Martin

Barcelona (dpa) - Sebastian Vettel bereut seinen Wechsel zu Aston Martin trotz vieler Probleme zum Formel-1-Saisonstart nicht.
Vettel trotz Startschwierigkeiten gerne bei Aston Martin

Formel 1

„Goldene Ananas“: Vettels Frust-Start bei Aston Martin

Sebastian Vettel kämpft um den Anschluss. Bei Aston Martin läuft in der Formel 1 bislang wenig zusammen. Der viermalige Weltmeister bleibt optimistisch. Und hofft auf eine Steigerung in Barcelona.
„Goldene Ananas“: Vettels Frust-Start bei Aston Martin

Formel 1

Tour der Leiden: Vettel sucht nach dem Maximum

Sebastian Vettel sehnt das Ende seiner Leidenszeit in der Formel 1 herbei. Der Wechsel zu Aston Martin hat ihn bislang nicht aus dem Hinterfeld befreit. Schon fragen die ersten nach Vettels Ersatzmann.
Tour der Leiden: Vettel sucht nach dem Maximum

Rennen in Imola

«Wurm drin»: Vettels Formel-1-Mängelverwaltung

Im Imola-Chaos erlebt Sebastian Vettel sein nächstes Formel-1-Desaster mit Aston Martin. Die Mängelliste ist lang. Im Hintergrund schnaubt Geldgeber Lawrence Stroll.
«Wurm drin»: Vettels Formel-1-Mängelverwaltung

Formel 1

Vettel nach Frust-Auftakt kämpferisch: «Anspruch zu hoch»

Imola (dpa) - Sebastian Vettel will nach dem Debakel-Auftakt mit Aston Martin seine Formel-1-Ansprüche auch künftig nicht herunterfahren.
Vettel nach Frust-Auftakt kämpferisch: «Anspruch zu hoch»

Formel 1

Honigsüße Ablenkung: Vettel froh über «mehr Zeit» vor Imola

Imola ist nicht irgendeine Formel-1-Rennstrecke - und Sebastian Vettel nicht irgendein Rennfahrer. In der Emilia Romagna will der viermalige Weltmeister seinen Desaster-Auftakt vergessen lassen.
Honigsüße Ablenkung: Vettel froh über «mehr Zeit» vor Imola