Verband: Strom aus erneuerbaren Energien muss billiger sein

Verband: Strom aus erneuerbaren Energien muss billiger sein

Der Unternehmerverband Berlin-Brandenburg hat an die neue Bundesregierung appelliert, sich für den ostdeutschen Mittelstand einzusetzen. „Wir dürfen als ostdeutsche Wirtschaft global nicht den Anschluss verlieren. Oberste Priorität hat eine Reform der Steuern, Abgaben und Umlagen im Energiebereich sowie des CO2-Preises“, forderte Burkhardt Greiff, Präsident des Unternehmerverbandes Berlin-Brandenburg, am Montag in einer Mitteilung.
Verband: Strom aus erneuerbaren Energien muss billiger sein
Domowina zum Wahlerfolg: „Stimme für Minderheitenpolitik“
Domowina zum Wahlerfolg: „Stimme für Minderheitenpolitik“
Domowina zum Wahlerfolg: „Stimme für Minderheitenpolitik“
25 Abgeordnete aus Brandenburg ziehen in den Bundestag ein
25 Abgeordnete aus Brandenburg ziehen in den Bundestag ein
25 Abgeordnete aus Brandenburg ziehen in den Bundestag ein

Modell IFA F8

Mit dem knatternden Oldtimer-Cabrio durchs Oderbruch

Alte Fahrzeuge aus ostdeutscher Produktion scheinen unverwüstlich. Dafür sorgt nicht zuletzt ein noch immer üppiger Ersatzteilfundus. Nicht nur Trabant und Simson - auch noch ältere Fahrzeuge haben bis heute Liebhaber.
Mit dem knatternden Oldtimer-Cabrio durchs Oderbruch

IHK-Präsident: Unternehmen brauchen Planungssicherheit

Die regionale Wirtschaft benötigt nach Angaben der Potsdamer Industrie- und Handelskammer (IHK) zügige Koalitionsverhandlungen. „Politische Unsicherheit ist stets Gift für die Unternehmen“, betonte Peter Heydenbluth, Präsident der Potsdamer IHK, am Montag in einer Mitteilung. Klimaschutz funktioniere nur mit der und nicht gegen die Wirtschaft. Die Unternehmen seien bereit, Verantwortung zu übernehmen, benötigten dazu jedoch Planungssicherheit und auch klare Förderbedingungen.
IHK-Präsident: Unternehmen brauchen Planungssicherheit

Schienenlobby

Cottbus Hbf zum Bahnhof des Jahres gekürt

Der Cottbuser Hauptbahnhof wurde aufwendig umgebaut. Ein gelungenes Projekt, findet die Lobbyorganisation Allianz pro Schiene.
Cottbus Hbf zum Bahnhof des Jahres gekürt

Musiktheater-Regisseur Rainer Wenke gestorben

Der Musiktheater-Regisseur und frühere Operndirektor des Theaters Plauen-Zwickau, Rainer Wenke, ist tot. Wenke, der auch an vielen anderen ostdeutschen Bühnen gearbeitet hat, sei am Donnerstag im Alter von 84 Jahren in Zwickau gestorben, teilte das Theater am Freitag mit. „Mit Rainer Wenke ist ein ganz großer seiner Zunft gestorben“, konstatierte Generalintendant Roland May.
Musiktheater-Regisseur Rainer Wenke gestorben

Kompostieranlage brennt in Schönefeld

Die Kompostieranlage eines Recycling-Betriebes in dem zu Schönefeld gehörenden Waßmannsdorf (Dahme-Spreewald) hat bis Montagmorgen gebrannt. Menschen wurden nicht verletzt, wie die Polizei in Cottbus am Montag mitteilte. Das Feuer war aus zunächst noch ungeklärter Ursache am Sonntagabend ausgebrochen. Demnach stand auf einer Fläche von rund 100 Quadratmetern ein etwa fünf Meter hoher Haufen von geschnittenen Ästen, Zweigen und Laub in Flammen, die zeitweise bis zu zehn Meter hoch gelodert haben sollen.
Kompostieranlage brennt in Schönefeld

Handwerkskammer verlangt Turbo der neuen Bundesregierung

Der Präsident der Handwerkskammer Potsdam, Robert Wüst, hat nach der Bundestagswahl zügig die Bildung einer stabilen Regierung gefordert. Die Herausforderungen der Zukunft müssten kraftvoll und energisch angegangen werden, betonte Wüst am Montag in einer Mitteilung. „Es braucht deshalb einen Turbo der neuen Regierung, ein Maßnahmenpaket, das schnell Früchte trägt“, sagte er.
Handwerkskammer verlangt Turbo der neuen Bundesregierung

Ostdeutsche Bauindustrie: Verhalten in zweite Jahreshälfte

Die ostdeutsche Bauwirtschaft ist eher verhalten in das zweite Halbjahr gestartet. So sei im Juli die Nachfrage nach Bauleistungen im Vergleich zum Vorjahresmonat erheblich gesunken, teilte der Bauindustrieverband Ost am Freitag mit. Auf der anderen Seite gab es allerdings einen Zuwachs bei der Bautätigkeit. Hauptgeschäftsführer Robert Momberg rechnet nicht damit, dass die Dynamik in der Branche in der zweiten Jahreshälfte an Fahrt aufnimmt.
Ostdeutsche Bauindustrie: Verhalten in zweite Jahreshälfte