Gewählt wird vom 23. bis 26. Mai

Spitzenkandidaten der Parteien für die Europawahl 2019: Von Weber bis Lucke

Europawahl 2019: Das sind die wichtigsten Kandidaten der Parteien. Einer der Kandidaten hat sogar die besten Chancen, Kommissionspräsident zu werden.  
Spitzenkandidaten der Parteien für die Europawahl 2019: Von Weber bis Lucke

Sorgen wegen Masern

„Eingriff in die Freiheit“: Spahn will beim Thema Impfen eine radikale Lösung 

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich für eine Impfpflicht ausgesprochen - jedoch mit Einschränkung. In der GroKo gibt es ebenfalls Einigkeit darüber, dass eine Impfpflicht sinnvoll wäre.
„Eingriff in die Freiheit“: Spahn will beim Thema Impfen eine radikale Lösung 
„Wahlwerbung für Rechtspopulisten“: JU-Chef rechnet mit Merkel ab - und erntet Zorn aus eigener Partei

„Gleichschaltungs“-Zitat

„Wahlwerbung für Rechtspopulisten“: JU-Chef rechnet mit Merkel ab - und erntet Zorn aus eigener Partei

Der neue JU-Chef Tilman Kuban will das Profil der CDU schärfen - und schießt dabei übers Ziel hinaus. Sein Zitat von der „Gleichschaltung“ in der Partei sorgt für Zoff.
„Wahlwerbung für Rechtspopulisten“: JU-Chef rechnet mit Merkel ab - und erntet Zorn aus eigener Partei
CDU und CSU beschließen einstimmig Europa-Wahlprogramm

Konservativ und proeuropäisch

CDU und CSU beschließen einstimmig Europa-Wahlprogramm

Berlin (dpa) - Die Spitzen von CDU und CSU haben bei einer gemeinsamen Sitzung in Berlin einstimmig ihr Programm für die Europawahl am 26. Mai beschlossen. Das 22-seitige Papier steht unter dem Motto "Unser Europa macht stark.
CDU und CSU beschließen einstimmig Europa-Wahlprogramm
Streit um Grundrente: Ostdeutsche CDU-Verbände schlagen Kompromiss vor

Gerechtigkeit gefordert

Streit um Grundrente: Ostdeutsche CDU-Verbände schlagen Kompromiss vor

Zur Grundrente von Arbeitsminister Heil kommt ein Kompromissvorschlag aus der CDU. Göring-Eckardt warnt derweil vor Altersarmut vor allem im Osten.
Streit um Grundrente: Ostdeutsche CDU-Verbände schlagen Kompromiss vor
Kramp-Karrenbauer verlangt mehr Geld für die Bundeswehr

"Im Parlament korrigieren"

Kramp-Karrenbauer verlangt mehr Geld für die Bundeswehr

Berlin (dpa) - CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat Nachbesserungen beim Verteidigungshaushalt gefordert. Sie sagte in einem am Freitag vorab veröffentlichten Gespräch mit dem "Spiegel", Deutschland habe sich verpflichtet, den Anteil der Verteidigungsausgaben zu erhöhen.
Kramp-Karrenbauer verlangt mehr Geld für die Bundeswehr
Weniger Bundesgeld für Flüchtlinge: Schwesig kritisiert Minister aus ihrer Partei

Große Aufgabe für Kommunen

Weniger Bundesgeld für Flüchtlinge: Schwesig kritisiert Minister aus ihrer Partei

Bundesfinanzminister Olaf Scholz will weniger Geld für die Integration von Flüchtlingen bereitstellen. Das sorgt nicht nur für Ärger in der eigenen Partei.
Weniger Bundesgeld für Flüchtlinge: Schwesig kritisiert Minister aus ihrer Partei
Neuer JU-Chef Kuban wünscht sich Merz im Kabinett

"Anspruch: 40 Prozent plus X"

Neuer JU-Chef Kuban wünscht sich Merz im Kabinett

Der neue Vorsitzende des Nachwuchses von CDU und CSU will die Mutterparteien treiben. Mit einer fulminanten und konservativ gefärbten Rede hat er die Junge Union überzeugt. Jetzt macht Kuban klar: Er will kein Leisetreter sein.
Neuer JU-Chef Kuban wünscht sich Merz im Kabinett
Unionsspitze beschwört Gemeinsamkeit und keilt gegen SPD

Söder warnt vor Linksruck

Unionsspitze beschwört Gemeinsamkeit und keilt gegen SPD

Nach dem Streit des vergangenen Jahres signalisieren CDU und CSU bei jeder Gelegenheit den Schulterschluss. Auch bei der Jungen Union. Besonders konservative Töne werden bejubelt.
Unionsspitze beschwört Gemeinsamkeit und keilt gegen SPD
Kramp-Karrenbauer räumt Reibereien mit Merkel ein: „Es hat schon mal geknirscht“ 

Offene Worte der CDU-Chefin

Kramp-Karrenbauer räumt Reibereien mit Merkel ein: „Es hat schon mal geknirscht“ 

CDU-Vorsitzende Kramp-Karrenbauer möchte den für Herbst geplanten Koalitionscheck vorziehen, falls die Wirtschaftslage dies erfordert. Sie erklärt auch ihr Verhältnis zu Kanzlerin Angela Merkel.
Kramp-Karrenbauer räumt Reibereien mit Merkel ein: „Es hat schon mal geknirscht“