Umstrittener Trainer im Fokus

Trainer di Canio, sind Sie noch ein Faschist?

London - Paolo di Canio, umstrittener neuer Trainer des englischen Erstligisten AFC Sunderland, hat erneute Stellungnahmen zu seiner politischen Einstellung abgelehnt.
Trainer di Canio, sind Sie noch ein Faschist?
"Faschistischer Trainer": Ärger um Coach

Di Canio von Sunderland verpflichtet

"Faschistischer Trainer": Ärger um Coach
"Faschistischer Trainer": Ärger um Coach
Britischer Außenminister warnt vor Abzug aus Afghanistan
Britischer Außenminister warnt vor Abzug aus Afghanistan

Atomstreit: Keine Einigung mit Iran in Sicht

Wien/Moskau - Im Atomstreit mit dem Iran ist weiter keine schnelle Einigung in Sicht. Die iranische Regierung blieb eine Antwort zum Vorschlag der Internationalen Atomenergiebehörde weiter schuldig.
Atomstreit: Keine Einigung mit Iran in Sicht

Gedenkfeiern in Polen: Deutscher Überfall vor 70 Jahren

Danzig - Mit einer Zeremonie auf der Danziger Westerplatte sind am frühen Dienstagmorgen in Polen die Gedenkfeierlichkeiten zum 70. Jahrestag des Beginns des Zweiten Weltkriegs eröffnet worden.
Gedenkfeiern in Polen: Deutscher Überfall vor 70 Jahren

Echte und falsche Stars bei Twitter

Hamburg - Eine ganze Menge Stars hat einen eigenen Twitter-Kanal. Allerdings tummeln sich auf dem Micoblogging-Portal auch viele unechte Star-Profile.
Echte und falsche Stars bei Twitter

Rasmussen für NATO-Verhandlungen mit Taliban

Kopenhagen/Brüssel - Der neue NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen tritt für Verhandlungskontakte der Allianz mit radikalislamistischen Taliban-Gruppen in Afghanistan ein.
Rasmussen für NATO-Verhandlungen mit Taliban

Iran: Britische Regierung spricht von Schikane

London - Die britische Regierung hat die Festnahme von acht iranischen Mitarbeitern ihrer Teheraner Botschaft als inakzeptable “Schikane und Einschüchterung“ kritisiert.
Iran: Britische Regierung spricht von Schikane

Nordirak: Über 70 Tote nach Bombe

Bagdad - Bei einem Bombenanschlag vor einer schiitischen Moschee im Nordirak sind am Samstag mindestens 72 Menschen getötet worden. Fast 200 Menschen wurden nach Polizeiangaben verletzt.
Nordirak: Über 70 Tote nach Bombe

USA bietet Iran Atom-Gespräche an - Laridschani bezweifelt Holocaust

München - Der Iran mauert weiter im Streit mit der Weltgemeinschaft über sein Atomprogramm - unbeeindruckt auch von einem Gesprächsangebot des neuen US-Präsidenten Barack Obama.
USA bietet Iran Atom-Gespräche an - Laridschani bezweifelt Holocaust