Gastbeitrag von Prof. Claudia Kemfert

Die Energiewende ist nicht das Problem, sondern die Lösung

Der starke Preisanstieg bei Öl und Gas hat die Diskussion um die Energiewende neu entfacht. Doch die künftige Bundesregierung sollte sich davon nicht beirren lassen und das Tempo beim Ausbau erneuerbarer Energien sogar noch erhöhen, schreibt Prof. Claudia Kemfert vom DIW im Gastbeitrag.
Die Energiewende ist nicht das Problem, sondern die Lösung
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung: Wirtschaft wird im Winter kaum wachsen

Trotz gut gefüllter Auftragsbücher

Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung: Wirtschaft wird im Winter kaum wachsen
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung: Wirtschaft wird im Winter kaum wachsen
Höhere Schuldenaufnahme als Lösung für die Ampelkoalition?

DIW-Präsident Marcel Fratzscher ist dafür

Höhere Schuldenaufnahme als Lösung für die Ampelkoalition?
Höhere Schuldenaufnahme als Lösung für die Ampelkoalition?

Mahnung an Parteien

Wirtschaft warnt vor Hängepartie nach Wahl - DIW: „Wohlstand steht auf dem Spiel“

Die Bundestagswahl ist gelaufen. Doch es ist offen, welche Parteien die neue Regierung bilden. Wirtschaftsverbände drängen zu schnellen Entscheidungen.
Wirtschaft warnt vor Hängepartie nach Wahl - DIW: „Wohlstand steht auf dem Spiel“

Institute kappen Prognosen

Hohe Nachfrage, aber kein Nachschub: Materialmangel bedroht Wirtschaftsaufschwung in Deutschland

Elektronik-Chips, Stahl, Papier - die Liste fehlender Vorprodukte wird immer länger. Für die deutsche Wirtschaft wird das allmählich zum Problem.
Hohe Nachfrage, aber kein Nachschub: Materialmangel bedroht Wirtschaftsaufschwung in Deutschland

Gehaltsdebatte

„Notwendig und richtig“: DIW-Präsident Fratzscher fordert Mindestlohn-Erhöhung auf 12 Euro

Soll der gesetzliche Mindestlohn erhöht werden? Im Bundestagswahlkampf ist das umstritten. Der Ökonom Marcel Fratzscher preist die Vorteile einer Erhöhung.
„Notwendig und richtig“: DIW-Präsident Fratzscher fordert Mindestlohn-Erhöhung auf 12 Euro

Rentenanpassung bei hoher Belastung

VdK spricht sich für abschlagsfreie Rente mit 63 für bestimmte Berufe aus

Der Sozialverband VdK hat eine abschlagsfreie Rente mit 63 für bestimmte Berufsgruppen gefordert.
VdK spricht sich für abschlagsfreie Rente mit 63 für bestimmte Berufe aus

Geld ohne Arbeit

1200 Euro im Monat geschenkt: Projekt zum Grundeinkommen startet

1.200 Euro monatlich – ohne arbeiten zu müssen. Was macht das mit den Menschen? Das soll ab heute mit einem Experiment über drei Jahre getestet werden.
1200 Euro im Monat geschenkt: Projekt zum Grundeinkommen startet