US-Korrespondent kommentiert

Kommentar zu Trumps Kampf gegen Illegale: Detail wird übersehen

Unser US-Korrespondent beobachtet sehr genau, wie der amerikanische Präsident gegen illegal im Land lebende Einwanderer vorgeht. Ein Detail wird in den Diskussionen vernachlässigt. Lesen Sie den Kommentar. 
Kommentar zu Trumps Kampf gegen Illegale: Detail wird übersehen

An Grenze zwischen Mexiko und USA

Mehrmals aus den USA ausgewiesener Mexikaner begeht Suizid

Los Angeles - Während die US-Regierung eine härtere Abschiebepolitik plant, hat es an der Grenze zu Mexiko einen tödlichen Zwischenfall gegeben. 
Mehrmals aus den USA ausgewiesener Mexikaner begeht Suizid
US-Regierung öffnet Tür für massenhafte Abschiebungen

Neue Regeln für Einwanderer ohne Papiere

US-Regierung öffnet Tür für massenhafte Abschiebungen

Washington - Vor ein paar Wochen nahmen Beamte in den USA hunderte illegale Einwanderer fest. Nun verschärft die Regierung die Regeln. Jetzt droht noch mehr Menschen die Abschiebung.
US-Regierung öffnet Tür für massenhafte Abschiebungen
Trump verurteilt antisemitische Vorfälle als „schrecklich“

Nach Bombendrohungen

Trump verurteilt antisemitische Vorfälle als „schrecklich“

Washington - Vorurteile, Intoleranz und Antisemitismus: Dagegen sprach sich Donald Trump beim Besuch eines afroamerikanischen Museums entschieden aus.
Trump verurteilt antisemitische Vorfälle als „schrecklich“
Merz in Bezug auf Trump: „Haben in Europa zurzeit das größere Problem“

Ex-CDU-Mann zeichnet düsteres Bild

Merz in Bezug auf Trump: „Haben in Europa zurzeit das größere Problem“

München - Geht es nach Ex-CDU-Mann Friedrich Merz, lenkt der Fokus auf den US-Präsident in Europa von eigenen Problemen in Europa ab. Für den Umgang mit Trump gibt Merz derweil einen Ratschlag. 
Merz in Bezug auf Trump: „Haben in Europa zurzeit das größere Problem“
Lebensstil der Trumps kommt Amerikaner teuer zu stehen

500.000 Dollar täglich allein für Schutz des Trump-Towers

Lebensstil der Trumps kommt Amerikaner teuer zu stehen

Washington - Amerikas neue First Family ist ungewöhnlich groß. Und das bekommen die Steuerzahler zu spüren. Denn überall, wohin es die Angehörigen des Trump-Clans zieht, fallen aufwendige Schutzmaßnahmen an.
Lebensstil der Trumps kommt Amerikaner teuer zu stehen
Erneut Proteste gegen Trump in den USA

"Not My President's Day"

Erneut Proteste gegen Trump in den USA

New York - Erneut haben tausende Menschen in den USA gegen Präsident Donald Trump protestiert. In New York gingen am Montag rund 10.000 Demonstranten auf die Straße, auch in mehreren anderen US-Städten gab es am sogenannten Präsidententag (President's Day) Kundgebungen unter dem Motto "Not My President's Day".
Erneut Proteste gegen Trump in den USA
US-Präsident Trump ernennt Flynn-Nachfolger

Neuer nationaler Sicherheitsberater der USA

US-Präsident Trump ernennt Flynn-Nachfolger

Washington - „H.R.“ McMaster dürfte der erste Sicherheitsberater der USA sein, dessen Bestallung auf einem Sofa verkündet wurde. Ganz in dem ihm eigenen Stil, zieht Trump ihn plötzlich aus dem Hut.
US-Präsident Trump ernennt Flynn-Nachfolger
Donald Trumps doppelte Botschaften an die EU

Geringes Interesse am Zusammenhalt der Union

Donald Trumps doppelte Botschaften an die EU

Brüssel - Zickzackkurs oder einfach nur geschickte Worte? Trumps jüngste Botschaft in Richtung EU klingt besser als die aus dem Januar. Aber es bleiben große Zweifel. Gibt es Hoffnung für überzeugte Europäer?
Donald Trumps doppelte Botschaften an die EU
Britische Opposition: Einladung an Trump ein „furchtbarer Fehler“

US-Präsident trifft unter anderem die Queen

Britische Opposition: Einladung an Trump ein „furchtbarer Fehler“

London - Die Labour-Opposition im britischen Parlament hat die Einladung an den neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem Staatsbesuch als verfrüht und einen „furchtbaren Fehler“ kritisiert.
Britische Opposition: Einladung an Trump ein „furchtbarer Fehler“