Azzouzi: Greuther Fürth hätte „defensiver spielen müssen“

Geschäftsführer

Azzouzi: Greuther Fürth hätte „defensiver spielen müssen“

Die SpVgg Greuther Fürth will sich nach dem Abstieg wieder in der Spitze der 2. Fußball-Bundesliga etablieren. „Das Ziel muss sein, ein sehr guter Zweitligist zu sein. Das bedeutet nicht, dass man nicht auch mal ein schlechtes Jahr haben kann. Wichtig ist, dass man sich und seinem Weg treu bleibt“, sagte Geschäftsführer Rachid Azzouzi den „Nürnberger Nachrichten“ (Montag).
Azzouzi: Greuther Fürth hätte „defensiver spielen müssen“
Verpasst Stefan Leitl 96-Trainingsauftakt?

Wechsel

Verpasst Stefan Leitl 96-Trainingsauftakt?
Verpasst Stefan Leitl 96-Trainingsauftakt?
Verpasst Leitl Trainingsauftakt? Für Azzouzi „nichts klar“

2. Bundesliga

Verpasst Leitl Trainingsauftakt? Für Azzouzi „nichts klar“
Verpasst Leitl Trainingsauftakt? Für Azzouzi „nichts klar“

Bundesliga

Wundertüte aus der Schweiz: Schneider übernimmt Fürth

Marc, wer? Marc Schneider trainiert künftig die SpVgg Greuther Fürth. Der Schweizer ist nicht der große Fußball-Name. Zuletzt arbeitete der Nachfolger von Stefan Leitl in Belgien. Wofür steht er?
Wundertüte aus der Schweiz: Schneider übernimmt Fürth

Rücktritt

Reuter über Weinzierl-Abschied: „Sehr überraschend“

Manager Stefan Reuter hat irritiert auf den plötzlichen Rücktritt von Trainer Markus Weinzierl beim FC Augsburg reagiert. „Es ist für mich sehr überraschend gekommen“, sagte Reuter nach dem 1:2 am Samstag im letzten Bundesligaspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth. Der frühere Fußball-Nationalspieler verwies darauf, dass er mit Weinzierl verabredet habe, sich kommende Woche zusammenzusetzen und dann Gespräche über die Zukunft zu führen.
Reuter über Weinzierl-Abschied: „Sehr überraschend“

Bundesliga

Gregoritsch lässt Augsburg jubeln

Ein spätes Tor von Michael Gregoritsch beschert dem FC Augsburg zum Bundesliga-Finale den ersehnten Heimerfolg. Absteiger SpVgg Greuther Fürth verpasst ein Ziel zum Abschied.
Gregoritsch lässt Augsburg jubeln

2. Bundesliga

Wechsel perfekt: Fürther Leitl wird neuer Hannover-Trainer

Hannover 96 hat Stefan Leitl vom Erstliga-Absteiger SpVgg Greuther Fürth als neuen Cheftrainer verpflichtet. Das gab der Tabellen-14. der 2. Fußball-Bundesliga am Sonntag bekannt. Der 44-Jährige unterschrieb bei den Niedersachsen einen Dreijahresjahresvertrag und bringt auch seinen langjährigen Co-Trainer Andre Mijatovic mit. Möglich wird dieser Wechsel durch eine Ausstiegsklausel in Leitls noch bis 2023 gültigem Vertrag mit den Fürthern.
Wechsel perfekt: Fürther Leitl wird neuer Hannover-Trainer

Bundesliga

Doppelpack von Brandt sichert Dortmund Vize-Meisterschaft

Julian Brandt hat Borussia Dortmund zur Vize-Meisterschaft geschossen. Der Nationalspieler räumte mit einem Doppelpack gegen Absteiger SpVgg Greuther Fürth letzte theoretische Zweifel an Platz zwei hinter Dauerchampion FC Bayern München aus. Für die Dortmunder war der Heim-Abschied von Fürths Trainer Stefan Leitl lange wie ein Sommerkick ohne nötige Schärfe und Tempo, in der Schlussphase des 3:
Doppelpack von Brandt sichert Dortmund Vize-Meisterschaft

Bundesliga

Doppelpack von Brandt sichert Dortmund Vize-Meisterschaft

Julian Brandt hat Borussia Dortmund zur Vize-Meisterschaft geschossen. Der Nationalspieler räumte mit einem Doppelpack gegen Absteiger SpVgg Greuther Fürth letzte theoretische Zweifel an Platz zwei hinter Dauerchampion FC Bayern München aus. Für die Dortmunder war der Heim-Abschied von Fürths Trainer Stefan Leitl lange wie ein Sommerkick ohne nötige Schärfe und Tempo, in der Schlussphase des 3:
Doppelpack von Brandt sichert Dortmund Vize-Meisterschaft

Bundesliga

Union glaubt an Europa: Trimmel lobt Michels „Feeling“

Zwei Punkte lässt Union Berlin im Kampf um einen Europacup-Platz beim 1:1 gegen den Absteiger aus Fürth liegen. Bei der Suche nach den Gründen tun sich die Eisernen fast so schwer, wie zuvor auf dem Platz. Auch der Tor-Instinkt des Punkte-Garanten wirkt unerklärlich.
Union glaubt an Europa: Trimmel lobt Michels „Feeling“

Bundesliga

Leitl bestätigt Austausch mit Hannover 96

Nach seinem angekündigten Abschied bei der SpVgg Greuther Fürth hat Trainer Stefan Leitl Gespräche mit Hannover 96 eingeräumt, seine Zukunft ab Sommer aber offen gelassen. „Es gab einen Austausch, es gab auch mit anderen Vereinen einen Austausch“, sagte der 44-Jährige am Donnerstag vor dem Bundesligaspiel beim 1. FC Union Berlin am Freitag (20.30 Uhr/Dazn).
Leitl bestätigt Austausch mit Hannover 96

Bundesliga

Leitl will Greuther Fürth im Sommer verlassen

Trainer Stefan Leitl hat die SpVgg Greuther Fürth in die Bundesliga geführt. Nach dem besiegelten Abstieg will er die Franken nun im Sommer verlassen. Hannover 96 wirbt um Leitl.
Leitl will Greuther Fürth im Sommer verlassen

Hannover 96

Martin Kind bestätigt Interesse an Fürth-Trainer Leitl

Mehrheitsgesellschafter Martin Kind von Hannover 96 hat das Interesse an einer Verpflichtung von Trainer Stefan Leitl von der SpVgg Greuther Fürth bestätigt. „Noch haben wir ihn nicht, wir wollen ihn gerne haben“, sagte der 77-Jährige am Mittwoch bei Sport1. „Wir sind hoffnungsfroh, dass wir das hinkriegen, aber noch gibt es keine endgültige Entscheidung.
Martin Kind bestätigt Interesse an Fürth-Trainer Leitl

2. Bundesliga

Greuther Fürths Torwart Funk wechselt nach Ingolstadt

Torwart Marius Funk wechselt von Bundesliga-Absteiger SpVgg Greuther Fürth zu Fußball-Drittligist FC Ingolstadt. Die Verpflichtung gaben die Schanzer am Mittwoch bekannt. „Marius Funk ist ein fußballerisch versierter Keeper und vereint damit unsere Vorstellungen eines modernen Torhüters“, erklärte FCI-Sportdirektor Malte Metzelder in einer Vereinsmitteilung am Mittwoch.
Greuther Fürths Torwart Funk wechselt nach Ingolstadt

Transfer

Vierter Neuzugang: Union verpflichtet Fürther Leweling

Fußball-Bundesligist 1. FC Union Berlin hat in Jamie Leweling den vierten Neuzugang für die neue Spielzeit verpflichtet. Der Angreifer wechselt vom Absteiger SpVgg Greuther Fürth nach Köpenick, wie Union am Dienstag mitteilte. Der deutsche U21-Nationalspieler trifft An der Alten Försterei auf seinen Fürther Kollegen Paul Seguin, den Union neben dem Freiburger Janik Haberer und Danilho Doekhi von Vitesse Arnheim bereits zuvor unter Vertrag genommen hatten.
Vierter Neuzugang: Union verpflichtet Fürther Leweling

Bundesliga

Fürther Offensivspieler Leweling wechselt zu Union Berlin

Offensivspieler Jamie Leweling verlässt die SpVgg Greuther Fürth und wechselt zum Europa-League-Starter 1. FC Union Berlin. Dies teilte der fränkische Erstliga-Absteiger am Dienstag mit. Leweling war 2017 in den Fürther Nachwuchs gekommen und feierte zwei Jahre später sein Debüt bei den Profis. In der abgelaufenen Saison absolvierte der 21-Jährige 33 Partien.
Fürther Offensivspieler Leweling wechselt zu Union Berlin

Bundesliga

Fürther Viergever wechselt zum FC Utrecht

Verteidiger Nick Viergever verlässt Bundesliga-Absteiger SpVgg Greuther Fürth und wechselt in seine niederländische Heimat zum FC Utrecht. Dies teilten die Franken mit. Der Vertrag des 32-Jährigen läuft bei den Fürthern aus. Er wurde im Rahmen des letzten Heimspiels vor mehr als einer Woche gegen Borussia Dortmund (1:3) bereits verabschiedet. Der Abwehrspieler war erst im vergangenen Sommer von der PSV Eindhoven zum damaligen Aufsteiger gewechselt.
Fürther Viergever wechselt zum FC Utrecht

Neuzugang

Union verpflichtet Innenverteidiger Doekhi aus Arnheim

Fußball-Bundesligist 1. FC Union Berlin baut weiter an seinem Kader für die kommende Saison. Der Verein bestätigte am Montag die Verpflichtung des 23 Jahre alten Innenverteidigers Danilho Doekhi vom niederländischen Erstligisten Vitesse Arnheim. Zuvor hatten die Eisernen, die sich als Tabellen-Fünfter für die Europa League qualifiziert haben, schon Paul Seguin von der SpVgg Greuther Fürth und Janik Haberer vom SC Freiburg verpflichtet.
Union verpflichtet Innenverteidiger Doekhi aus Arnheim

Transfer

„Kicker“: Fürther Leweling wechselt zu Union Berlin

Offensivspieler Jamie Leweling wechselt offenbar von Bundesliga-Absteiger SpVgg Greuther Fürth zum Europa-League-Teilnehmer 1. FC Union Berlin. Wie der „Kicker“ berichtet, ist für den 21-Jährigen eine Ablösesumme von rund vier Millionen Euro fällig. Leweling bestritt in dieser Saison 33 Spiele für die Franken und erzielte dabei fünf Tore.
„Kicker“: Fürther Leweling wechselt zu Union Berlin

Fußball

Hrgota lässt Zukunft bei Absteiger Greuther Fürth offen

Kapitän Branimir Hrgota hat seine Zukunft beim Bundesliga-Absteiger SpVgg Greuther Fürth offen gelassen. Der schwedische Stürmer verwies nach dem letzten Fußball-Erstligaspiel der Franken beim FC Augsburg (1:2) zwar auf sein bestehendes Arbeitsverhältnis. „Ich habe hier noch zwei Jahre Vertrag“, sagte der 29-Jährige dem TV-Sender Sky. Was aber im Sommer passiere, müsse man Geschäftsführer Rachid Azzouzi fragen.
Hrgota lässt Zukunft bei Absteiger Greuther Fürth offen

Bundesliga

Weinzierl-Knall beim FC Augsburg: Breitseite gegen Reuter

Es kracht. Markus Weinzierl macht beim FC Augsburg Schluss. Kurz nach dem Schlusspfiff verkündet der Trainer seinen Abschied. Manager Stefan Reuter bekommt von ihm eine verbale Ohrfeige verpasst. Erinnerungen an Weinzierls letzten Augsburg-Abschied werden wach.
Weinzierl-Knall beim FC Augsburg: Breitseite gegen Reuter

Bundesliga

Wirbel um Lewandowski: Fürth verabschiedet sich

Inmitten des Transferwirbels um Robert Lewandowski bestreitet der FC Bayern sein Bundesliga-Saisonfinale heute beim VfL Wolfsburg. Der Weltfußballer will die Münchner angeblich schon in diesem Sommer verlassen. Ein Transfer zum FC Barcelona gilt als wahrscheinliche Variante. Zunächst ist die Bayern-Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann aber in Niedersachsen gefordert, wo Lewandowski weiter treffen will.
Wirbel um Lewandowski: Fürth verabschiedet sich

Bundesliga

Mijatovic vertritt Fürther Coach Leitl im Saisonfinale

Assistenztrainer André Mijatovic wird seinen an Corona erkrankten Chef Stefan Leitl im letzten Bundesligaspiel von Greuther Fürth in dieser Saison vertreten. „Ihm geht es nicht so gut“, berichtete Mijatovic vor dem Gastspiel beim bereits geretteten FC Augsburg am Samstag (15.30 Uhr). „Natürlich haben wir uns das alle anders vorgestellt.“
Mijatovic vertritt Fürther Coach Leitl im Saisonfinale