Aktuelle News und Hintergrundberichte

G7-Gipfel 2015 auf Schloss Elmau: Wichtige Infos auf einen Blick

+
Hier findet der G7-Gipfel 2015 statt: Das Schloss Elmau nahe der Ortschaft Krün bei Garmisch-Partenkirchen in Bayern.

Krün - Zum G7-Gipfel 2015 auf Schloss Elmau werden die Staats- und Regierungschefs der sieben wichtigsten Industrienationen nach Bayern kommen. Alle wichtigen Infos rund um die G7-Tagung finden Sie hier auf einen Blick:

  • Datum: Der G7-Gipfel findet am 7. und 8. Juni (Sonntag & Montag) statt.
  • Ort: Die Staats- und Regierungschefs der sieben führenden Wirtschaftsnationen treffen sich auf Schloss Elmau in Krün im Landkreis Garmisch-Partenkirchen in Bayern. Es gilt als eines der besten Luxus-Hotels der Welt.
  • Demo/Protest: Mit den Staats- und Regierungschefs kommen auch die G7-Gipfel-Gegner: Rund um das Treffen auf Schloss Elmau sind zahlreiche Demonstrationen geplant - in München und im Landkreis Garmisch-Partenkirchen.
  • Teilnehmer: Am G7-Gipfel nehmen Deutschland (Kanzlerin Angela Merkel); USA (Präsident Barack Obama); Großbritannien (Premierminister David Cameron); Frankreich (Präsident François Hollande); Italien (Ministerpräsident Matteo Renzi); Japan (Premierminister Shinzō Abe) und Kanada (Premierminister Stephen Harper) teil.
  • Kosten: Der G7-Gipfel wird den Bund rund 80 Millionen Euro und den Freistaat Bayern etwa 130 Millionen Euro kosten. Vor allem der Bereich Sicherheit verschlingt jede Menge Geld.
  • Themen: Die Vertreter der sieben wichtigsten Industrienationen werden beim G7-Gipfel 2015 wahrscheinlich über Themen wie den Kampf gegen die Terrormiliz IS, den Konflikt in der Ukraine und die Atomverhandlungen mit dem Iran sprechen. Auch Umwelt und Gesundheit dürfte für viele Teilnehmer ein wichtiges Anliegen sein.
  • Warum G7-Gipfel und nicht mehr G8? Zwischen 1998 und 2013 hat es ausnahmslos G8-Gipfel gegeben. Aufgrund der Krim-Krise haben sich die anderen Mitglieder jedoch entschlossen, Russland und Wladimir Putin vorerst aus der Gruppe auszuschließen.
  • Wie viele Polizisten sind im Einsatz? Laut offiziellen Zahlen vom bayerischen Innenministerium werden beim G7-Gipfel auf Schloss Elmau 17.000 Polizisten im Einsatz sein.
  • Welche Sperrungen wird es geben? Die nahe Umgebung rund um das Schloss Elmau wird zum G7-Gipfel zur Sperrzone. Im Ortsteil Klais, wo der Tagungsort liegt, wurde schon rund zwei Wochen vor Beginn des Gipfels ein Sicherheitszaun errichtet. Dieser führt auch durch private Grundstücke. Auch einige Mautstraßen und Feldwege werden gesperrt. Wo wann und für wie lange Sperren im Zusammenhang mit dem G7-Gipfel errichtet werden, lesen Sie demnächst in einem Übersichts-Artikel auf Merkur.de.
  • Wer sind die Gegner? Etwa 1000 Gegner des G7-Gipfels 2015 in Elmau mit ganz unterschiedlichen Hintergründen haben sich zum "AktionsBündnis Stop-G7-Elmau" zusammengeschlossen. Dort organisieren sich unter anderem Friedensaktivisten und auch einige Politiker. Insgesamt werden zum G7-Gipfel zwischen 4000 und 5000 Gegner zu Demonstrationen und Protest-Märschen erwartet.
  • Kann die Region vom G7-Gipfel profitieren? Ja. Lässt man alle Einschränkungen und anderen Ärgernisse für die Anwohner sowie die Beeinträchtigung der Bevölkerung durch verstärkte Kontrollen und natürlich die enormen Kosten außen vor, gibt es durchaus positive Entwicklungen. Der G7-Gipfel treibt zum Beispiel den Ausbau und die Modernisierung der Mobilfunknetze und des Breitbandnetzes (fürs Internet) massiv voran. Auch diverse kleinere und größere Bau- und Renovierungsprojekte, die sich sonst über Monate oder Jahre hinweg gezogen hätten, werden nun zeitnah umgesetzt und kräftig bezuschusst.

Ausführliche Antworten auf diese und weitere Fragen rund um den G7-Gipfel 2015 lesen Sie in unserem großen Info-Artikel. Aktuelle Nachrichten und Entwicklungen können Sie in unserem News-Blog zum G7-Gipfel auf Schloss Elmau verfolgen. Dort finden Sie auch Fotos und Videos.

US-Amerikaner will aber in Bayern bleiben

Chips für Obama, Foto mit Merkel: G7-General verlässt Schloss Elmau mit schönen Erinnerungen

Aufhören, wenn’s am schönsten ist: Nach acht Jahren verabschiedet sich Hotel-Manager Nikolai Bloyd von Schloss Elmau. „Ich verlasse das Haus als Freund“, versicherte der leitende Angestellte seinem Chef Dietmar Müller-Elmau. 
Chips für Obama, Foto mit Merkel: G7-General verlässt Schloss Elmau mit schönen Erinnerungen

Krün wird finanziell entschädigt 

G7-Gipfel: Freistaat löst Versprechen ein

Krün - Die Rechnung ist simpel: Viele Polizisten, weniger Gäste. Nun kommt das bayerische Innenministerium für den finanziellen Ausfall vor und während des G7-Gipfels 2015 auf.
G7-Gipfel: Freistaat löst Versprechen ein
Ein Jahr G7: Wie der Gipfel Geschichte schrieb

Besuch auf Schloss Elmau

Ein Jahr G7: Wie der Gipfel Geschichte schrieb

Elmau - Vor einem Jahr kamen die Mächtigen der Welt zum G7-Gipfel nach Oberbayern. Wie hat das das Schloss Elmau verändert? Zu Besuch beim Herrn des Hauses.
Ein Jahr G7: Wie der Gipfel Geschichte schrieb
Teller wird zum gefährlichen Flugobjekt

Täter nahm an G7-Demonstration teil

Teller wird zum gefährlichen Flugobjekt

Garmisch-Partenkirchen - Ein G7-Demonstrant, der einen Teller in Richtung Polizei geschleudert hatte, bekam vom Garmisch-Partenkirchner Amtsgericht eine Geldbuße von 2400 Euro aufgebrummt. Nur weil der Angeklagte keine Vorstrafen hat, sah die Richterin von einer Freiheitsstrafe ab.
Teller wird zum gefährlichen Flugobjekt
Ein Jahr nach G7: Trotz Morddrohung und grauer Haare überwiegt das Positive

Erinnerungen an einen Gipfel der friedlichen Proteste

Ein Jahr nach G7: Trotz Morddrohung und grauer Haare überwiegt das Positive

Landkreis - Die mächtigsten Staats- und Regierungschefs tagten am 7. und 8. Juni 2015 auf Schloss Elmau. Im ganzen Landkreis hat der G7-Gipfel Spuren hinterlassen. Er hat Menschen geprägt und Projekte ermöglicht. Bleiben werden den Einheimischen wohl vor allem Erinnerungen an einen Gipfel der friedlichen Proteste.
Ein Jahr nach G7: Trotz Morddrohung und grauer Haare überwiegt das Positive
Elmau-Schlossherr wünscht sich den G7-Gipfel zurück

Interview ein Jahr nach wichtigem Ereignis

Elmau-Schlossherr wünscht sich den G7-Gipfel zurück

Krün - Dietmar Mueller-Elmau würde den G7-Gipfel am liebsten jedes Jahr in seinem Schloss in Krün ausrichten. In seinen Augen werden dort getroffene politische Entscheidungen wirksam bleiben. Und auch der hohe Sicherheitsaufwand habe sich gelohnt. Ein Interview.
Elmau-Schlossherr wünscht sich den G7-Gipfel zurück
G7-Revival-Party im Gespräch

Großes Wiedersehen auf der Camp-Fläche der Demonstranten?

G7-Revival-Party im Gespräch

Garmisch-Partenkirchen - Ein Jahr nach dem G7-Gipfel in Schloss Elmau denkt Bernhard Raubal, der den Gegner seine Wiese für ihr Camp überlassen hatte, über ein Fest nach. Einige Gipfelgegner „wären sofort dabei“.
G7-Revival-Party im Gespräch
Nach G7: Raubal erhält Preis für Zivilcourage

Hartnäckigkeit in Camp-Debatte zeichnet sich nun aus

Nach G7: Raubal erhält Preis für Zivilcourage

Garmisch-Partenkirchen - Bei den G7-Gegnern hat er sich Freunde gemacht, bei der Politik und der Polizei sicherlich nicht. Gegen alle Widerstände hatte Bernhard Raubal seine Wiese den Demonstranten zur Verfügung gestellt. Dafür wird er nun geehrt – von der Humanistischen Union. 
Nach G7: Raubal erhält Preis für Zivilcourage
G7-Pavillon: Pläne werden konkreter

Der Gipfel und seine Folgen

G7-Pavillon: Pläne werden konkreter

Krün - Ein Museum soll's nicht werden. Bei der Dokumentation des legendären G7-Treffens in Schloss Elmau denkt der Krüner Bürgermeister an einen Info-Pavillon.
G7-Pavillon: Pläne werden konkreter
Online-Handel fordert heimischen Einzelhandel heraus

Viele Geschäftsleute fremdeln mit dem Mega-Trend

Online-Handel fordert heimischen Einzelhandel heraus

Der deutsche Einzelhandel hat ein Rekordjahr hinter sich. Doch in den beiden großen Einkaufsorten des Landkreises, Garmisch-Partenkirchen und Murnau, ist die Stimmung durchwachsen.
Online-Handel fordert heimischen Einzelhandel heraus