Germanwings: 20.000 Unterschriften für weitere Untersuchungen

Angehörige von Opfern sammeln

Germanwings: 20.000 Unterschriften für weitere Untersuchungen

Der vom Copiloten verursachte Absturz eines Germanwings-Flugzeugs gehört zu den größten Flugkatastrophen der deutschen Geschichte. Angehörige aus Halle fordern weitere Untersuchungen zu den Hintergründen. 20.000 Unterschriften haben sie dafür gesammelt.
Germanwings: 20.000 Unterschriften für weitere Untersuchungen
US-Gericht weist Klage von Germanwings-Hinterbliebenen ab

Eine Hoffnung gibt es noch

US-Gericht weist Klage von Germanwings-Hinterbliebenen ab

Mönchengladbach/Berlin - Die Schadenersatzklage von Hinterbliebenen des Germanwings-Absturzes gegen eine amerikanische Lufthansa-Flugschule ist von einem US-Gericht abgewiesen worden.
US-Gericht weist Klage von Germanwings-Hinterbliebenen ab
Familien von Absturzopfern verklagen Germanwings und Lufthansa

Zwei Jahre nach dem Unglück

Familien von Absturzopfern verklagen Germanwings und Lufthansa

Barcelona - Zwei Jahre nach der Germanwings-Katastrophe haben in Spanien sechs Opferfamilien die Kölner Fluggesellschaft, den Mutterkonzern Lufthansa und mehrere Versicherer verklagt.
Familien von Absturzopfern verklagen Germanwings und Lufthansa
Neue Bewegung bei Germanwings-Katastrophe

Vorwürfe und Klagen

Neue Bewegung bei Germanwings-Katastrophe

Mönchengladbach/Düsseldorf - Neue Vorwürfe und neue Klagen: Auch zwei Jahre nach dem Absturz in den französischen Alpen mit 150 Toten lässt das Germanwings-Unglück die Familien von Copilot und Insassen nicht los.
Neue Bewegung bei Germanwings-Katastrophe
Vater von Andreas L.:„Wie alle sind wir auf der Suche nach Wahrheit“

Pressekonferenz zu Germanwings-Absturz

Vater von Andreas L.:„Wie alle sind wir auf der Suche nach Wahrheit“

Berlin - Am 24. März 2015 stürzte der Germanwings-Flug 4U9525 ab. Untersuchungen ergaben, dass der Co-Pilot den Absturz absichtlich herbeigeführt hatte. Am Freitag sprach der Vater von Andreas L.. Hier können Sie die Pressekonferenz im Ticker nachlesen.
Vater von Andreas L.:„Wie alle sind wir auf der Suche nach Wahrheit“
Gewerkschaft fordert Rücknahme von Sicherheitsvorschrift im Cockpit

Nach Germanwings-Unglück eingeführt

Gewerkschaft fordert Rücknahme von Sicherheitsvorschrift im Cockpit

Berlin - Zum zweiten Jahrestag des Germanwings-Absturzes hat die Pilotengewerkschaft Cockpit die Rücknahme einer Sicherheitsvorschrift gefordert, die im Zuge des Unglücks eingeführt wurde.
Gewerkschaft fordert Rücknahme von Sicherheitsvorschrift im Cockpit
Germanwings-Absturz: Diskussion um Interview in „Bild“

Eine Ex-Freundin wird zitiert

Germanwings-Absturz: Diskussion um Interview in „Bild“

Neuburg - Zwei Jahre nach der Katastrophe schlägt der Germanwings-Absturz nach wie vor Wellen. Nun erhitzt ein „Bild“-Interview die Gemüter.
Germanwings-Absturz: Diskussion um Interview in „Bild“
Zwei Jahre nach Germanwings-Absturz: Die wichtigsten Fragen

Entschädigungsfrage ungeklärt

Zwei Jahre nach Germanwings-Absturz: Die wichtigsten Fragen

Le Vernet - Vor zwei Jahren zerschellte ein Germanwings-Airbus mit 150 Menschen an Bord in den französischen Alpen. Die wichtigsten Fragen rund um die Flugzeugkatastrophe vom 24. März 2015:
Zwei Jahre nach Germanwings-Absturz: Die wichtigsten Fragen
Vater des Germanwings-Piloten will Unschuld seines Sohnes beweisen

Pressekonferenz angekündigt

Vater des Germanwings-Piloten will Unschuld seines Sohnes beweisen

Berlin - Der Absturz der Germanwings-Maschine über den französischen Alpen ist bereits zwei Jahre her. Nun möchte der Vater des Co-Piloten, Andreas L., eine Pressekonferenz geben. Er ist fest von der Unschuld seines Sohnes überzeugt.
Vater des Germanwings-Piloten will Unschuld seines Sohnes beweisen
Falsche Germanwings-Angehörige verurteilt

Nach Absturz

Falsche Germanwings-Angehörige verurteilt

Köln - Nach dem Absturz einer Germanwings-Maschine wurden Angehörige der Opfer kostenlos zur Unglücksstelle in Südfrankreich geflogen. Das nutzte eine Frau aus, indem sie sich als Hinterbliebene ausgab. Nun hat ein Gericht entschieden.
Falsche Germanwings-Angehörige verurteilt