Will Aiwanger nur CSU-Wähler abwerben?

Nach Messer-Satz kontert Juso-Chef Kühnert: Bayern wäre sicherer ohne Aiwanger

Hubert Aiwanger hat auf einer Veranstaltung gefordert, dass sich jeder unbescholtene Bürger jederzeit mit einem Messer bewaffnen dürfe. Die Reaktion darauf fällt heftig aus.
Nach Messer-Satz kontert Juso-Chef Kühnert: Bayern wäre sicherer ohne Aiwanger

Passt zum Image der „Verbotspartei“ 

„Spaßbremsen“, „Öko-Sekte“: Heftiger Gegenwind für die Grünen in der Luftballon-Debatte

Zorn und heftige Häme haben die Grünen für eine vermeintliche Forderung nach einem Ballon-Bann erhalten. Die oft gescholtene „Verbotspartei“ muss mittlerweile Verbotsdebatten fürchten.
„Spaßbremsen“, „Öko-Sekte“: Heftiger Gegenwind für die Grünen in der Luftballon-Debatte
Angst um Bayerns Landschaft: Koalition will Flächenverbrauch senken - aber kein Gesetz

„Bürokratisch, weltfremd“

Angst um Bayerns Landschaft: Koalition will Flächenverbrauch senken - aber kein Gesetz

Markus Söder will eine grünere Politik in Bayern - und den Flächenverbrauch begrenzen. Gesetzlich regeln will die Staatsregierung das Problem aber nicht.
Angst um Bayerns Landschaft: Koalition will Flächenverbrauch senken - aber kein Gesetz
Millionen für die Gemütlichkeit: So will Aiwanger die bayrische Dorf-Wirtschaft retten

Neues Programm

Millionen für die Gemütlichkeit: So will Aiwanger die bayrische Dorf-Wirtschaft retten

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger will Bayerns Dorfgasthäuser retten. Dafür macht er Millionenbeträge aus dem Staatshaushalt locker.
Millionen für die Gemütlichkeit: So will Aiwanger die bayrische Dorf-Wirtschaft retten
Söder schockiert: Bayerischer Vize-Regierungssprecher völlig unerwartet gestorben

Mit nur 57 Jahren

Söder schockiert: Bayerischer Vize-Regierungssprecher völlig unerwartet gestorben

Michael Leonbacher war stellvertretender Regierungssprecher - und galt als einer der engsten Vertrauten von Hubert Aiwanger. Nun ist der Freie Wähler im Alter von nur 57 Jahren verstorben.
Söder schockiert: Bayerischer Vize-Regierungssprecher völlig unerwartet gestorben
Kommentar zum neuen Bienen-Gesetz: Wen Söder in Wahrheit rettet

“Kraft der Strauß-Partei schwindet“

Kommentar zum neuen Bienen-Gesetz: Wen Söder in Wahrheit rettet

CSU und Freie Wähler wollen den Gesetzentwurf des Volksbegehrens "Rettet die Bienen" eins zu eins übernehmen. Ministerpräsident Söder spricht von einem "Versöhnungsgesetz" - dieses soll nicht nur die Bienen retten.
Kommentar zum neuen Bienen-Gesetz: Wen Söder in Wahrheit rettet
„Rettet die Bienen“: Koalition will Gesetzentwurf des Volksbegehrens annehmen

Angeblicher „Riesen-Entwurf“

„Rettet die Bienen“: Koalition will Gesetzentwurf des Volksbegehrens annehmen

Die schwarz-orange Koalition will den Streit um den Artenschutz ohne einen Volksentscheid lösen: Der Gesetzentwurf des Volksbegehrens „Rettet die Bienen“ soll im Landtag angenommen werden.
„Rettet die Bienen“: Koalition will Gesetzentwurf des Volksbegehrens annehmen
Rummel oder Ruhe - soll der Sonntag heilig bleiben oder möchten die Bayern lieber shoppen gehen?  

Einkaufszeiten 

Rummel oder Ruhe - soll der Sonntag heilig bleiben oder möchten die Bayern lieber shoppen gehen?  

Bayerns Wirtschaftsminister Aiwanger will mehr verkaufsoffene Sonntage im Freistaat etablieren. Doch ob die Bayern das überhaupt wollen, ist noch nicht belegt.
Rummel oder Ruhe - soll der Sonntag heilig bleiben oder möchten die Bayern lieber shoppen gehen?  
Maues Zeugnis für Söders Regierung: Nur eine Minderheit ist zufrieden

Neue Umfrage

Maues Zeugnis für Söders Regierung: Nur eine Minderheit ist zufrieden

Sechs Monate liegt die Bayern-Wahl zurück - und die Wähler scheinen nicht besonders zufrieden mit ihrer Regierung. In einer Umfrage zeigen sich auch Anhänger einer Koalitionspartei verstimmt.
Maues Zeugnis für Söders Regierung: Nur eine Minderheit ist zufrieden
Freie Wähler müssen nach Tricksereien 700.000 Euro Staatszuschüsse zurückzahlen

Fragwürdige Bilanzierungspraktiken

Freie Wähler müssen nach Tricksereien 700.000 Euro Staatszuschüsse zurückzahlen

Die Freien Wähler müssen Staatszuschüsse in Höhe von knapp 700.000 Euro an den Bundestag zurückzahlen. Das bestätigte laut „Spiegel“ ein Sprecher der Bundestagsverwaltung.
Freie Wähler müssen nach Tricksereien 700.000 Euro Staatszuschüsse zurückzahlen