SC Magdeburg lässt sich nicht überraschen: 30:28 gegen DHfK

Die mitteldeutschen Handball-Duelle zwischen Magdeburg und Leipzig haben oft knappe Ausgänge. So auch diesmal. Der SCM verdiente sich aber den Erfolg, weil er über weite Strecken das bessere Team war.
SC Magdeburg lässt sich nicht überraschen: 30:28 gegen DHfK
Bundestagswahl 2021: Ergebnisse der Stadt Leipzig in der Übersicht

Leipzig umfasst drei Wahlkreise

Bundestagswahl 2021: Ergebnisse der Stadt Leipzig in der Übersicht
Bundestagswahl 2021: Ergebnisse der Stadt Leipzig in der Übersicht
Berlin, Brügge, Bochum: Entscheidender Dreiklang für Marsch
Berlin, Brügge, Bochum: Entscheidender Dreiklang für Marsch
Berlin, Brügge, Bochum: Entscheidender Dreiklang für Marsch

Leipziger Handballer verpassen Heimsieg gegen Hamburg

Die Handballer des SC DHfK Leipzig müssen weiter auf ihren ersten Heimsieg in dieser Bundesliga-Saison warten. Trotz einer Leistungssteigerung nach der Pause kam die Mannschaft von Trainer André Haber gegen den HSV Hamburg nicht über ein 27:27 (11:13) hinaus. Vor 2586 Zuschauern war Rechtsaußen Lucas Krzikalla mit sieben Toren bester Werfer der Partie.
Leipziger Handballer verpassen Heimsieg gegen Hamburg

Im Rausch aus der Krise: Leipzig fertigt hilflose Hertha ab

Frustbewältigung nach dem Fehlstart: RB Leipzig hat mit Hertha BSC keinerlei Probleme und feiert den zweiten Saison-Sieg. Der Trainer setzt dabei auf das System seines Vorgängers.
Im Rausch aus der Krise: Leipzig fertigt hilflose Hertha ab

Leipzigs Haidara nach Fehlstart: „Wir werden das schaffen“

Nach dem Fehlstart in die Fußball-Bundesliga setzt RB Leipzigs Offensivspieler Amadou Haidara auf eine schnelle Trendwende. „Wir wissen, was wir zu tun haben. Wichtig ist, dass wir zusammenhalten, ein Einziger kann nicht für die Wende sorgen. Das geht nur als Team. Es sind keine leichten Tage, aber wir werden das schaffen“, sagte der malische Nationalspieler im „Bild“-Interview (Samstag).
Leipzigs Haidara nach Fehlstart: „Wir werden das schaffen“

Bobic nach Pleite sauer: „Möchte ich nicht mehr sehen“

Sport-Geschäftsführer Fredi Bobic hat mit großer Verärgerung auf die 0:6-Pleite von Hertha BSC bei RB Leipzig am Samstag reagiert. „Auf dem Platz ist jeder seinen Ansprüchen ganz weit hinterhergehinkt. Wir müssen uns bei unseren Fans für den Auftritt entschuldigen. So einen Auftritt möchte ich in der Form nicht mehr sehen“, sagte Bobic dem TV-Sender Sky.
Bobic nach Pleite sauer: „Möchte ich nicht mehr sehen“

Verteidiger Dardai: „Hertha ist wirklich meine Heimat“

Marton Dardai sieht sich fest verwurzelt mit dem Fußball-Bundesligisten Hertha BSC. „Für mich steht Hertha an allererster Stelle, meine ganze Familie ist mit diesem Verein verwachsen. Ich verbringe mehr Zeit im Olympiapark als zu Hause“, sagte der 19 Jahre alte Verteidiger der „Berliner Morgenpost“ (Samstag), „Hertha ist wirklich meine Heimat.“
Verteidiger Dardai: „Hertha ist wirklich meine Heimat“

Nach zweitem Debakel: Dardai denkt nicht an Rücktritt

Für Trainer Pal Dardai ist nach dem 0:6 von Hertha BSC bei RB Leipzig ein Rücktritt keine Option. „Wer mich kennt, weiß, Pal kommt jeden Tag mit vollem Akku und motiviert zum Training und versucht, die Spieler wie eigene Söhne zu behandeln, jeden Spieler zu verbessern“, sagte der 45-Jährige am Sonntagmorgen. „Auch heute bin ich mit guter Laune gekommen“, sagte Dardai.
Nach zweitem Debakel: Dardai denkt nicht an Rücktritt

Vorzeichen: Union will wieder und Hertha will weiter siegen

Zwei Siege für Hertha BSC, zwei Niederlagen für den 1. FC Union: Mit diesen zuletzt unüblichen Vorzeichen gehen die Berliner Clubs in den sechsten Spieltag der Fußball-Bundesliga. Hertha kann mit einem Erfolg beim schwächelnden Vizemeister RB Leipzig heute (15.30 Uhr/Sky) den zuletzt gezeigten Aufwärtstrend fortsetzen und sich nach langer Zeit wieder in der oberen Tabellenhälfte etablieren.
Vorzeichen: Union will wieder und Hertha will weiter siegen