Historische „Judensau“-Relikte sollen bleiben - auch zur Mahnung gegen Antisemitismus

Umgang mit antisemitischer Kunst

Historische „Judensau“-Relikte sollen bleiben - auch zur Mahnung gegen Antisemitismus

An vielen bayerischen Kirchen prangen antisemitische Darstellungen aus der Vergangenheit. Nun ist eine Entscheidung gefallen: Die „Judensau“-Relikte dürfen bleiben – allerdings unter Bedingungen.
Historische „Judensau“-Relikte sollen bleiben - auch zur Mahnung gegen Antisemitismus

Seit 2011 im Amt

CSU-Knall: München-Chef Spaenle überrascht mit Rücktritt - es gibt einen klaren Favoriten auf die Nachfolge
CSU-Knall: München-Chef Spaenle überrascht mit Rücktritt - es gibt einen klaren Favoriten auf die Nachfolge

“Erschreckend“

Neue Statistik zu antisemitischen Straftaten schockiert Spaenle - Löwenanteil einer Gruppe zugeordnet
Neue Statistik zu antisemitischen Straftaten schockiert Spaenle - Löwenanteil einer Gruppe zugeordnet

Dieter Hanitzsch soll ihn erhalten

Spaenle will nicht, dass renommierter Karikaturist wichtigen Preis bekommt

Der Ernst-Hoferichter-Preis ist eine der wichtigsten Auszeichnungen der Stadt. Dass der Karikaturist Dieter Hanitzsch ihn bekommen soll, sorgt für Zündstoff. Vor allem Bayerns Antisemitismusbeauftragter Ludwig Spaenle (CSU) hadert mit der Jury-Entscheidung.
Spaenle will nicht, dass renommierter Karikaturist wichtigen Preis bekommt

Den Nerv der Wähler getroffen

Die Nummer 1 in München: Die grünen Überflieger

Die Grünen überflügeln in München nicht nur die SPD, sondern auch die CSU. Mit der Stadtmitte, Schwabing, Giesing, Moosach und Milbertshofen gewinnen die Grünen-Kandidaten sogar fünf Direktmandate. Kurios: In einem Stimmkreis machten am Ende 78 Stimmen den Unterschied.
Die Nummer 1 in München: Die grünen Überflieger

Zweitmeiste antisemitische Straftaten in Deutschland

Spaenle will Judenhass auch in Schulen bekämpfen

Seit 100 Tagen ist Ex-Kultusminister Ludwig Spaenle der Antisemitismusbeauftragte der Staatsregierung. Er zeigt sich bestürzt, dass sich Judenhass in den bayerischen Alltag schleicht.
Spaenle will Judenhass auch in Schulen bekämpfen

Ex-Minister löschte Facebook-Post wieder

Umgang mit „#ausgehetzt“-Demo in München: Diese Strategie fährt die CSU

Mindestens 25.000 Teilnehmer bei einer CSU-kritischen Demo. Wie reagiert die Partei? Bislang verweist sie vor allem auf „linksradikale“ Bündnispartner.
Umgang mit „#ausgehetzt“-Demo in München: Diese Strategie fährt die CSU

Neuer Job für Spaenle

So sagt Bayern dem Antisemitismus den Kampf an

Der neue bayerische Antisemitismus-Beauftragte Ludwig Spaenle nennt Judenfeindschaft ein „Krebsgeschwür“. Eine Gegenmaßnahme soll ein bayerisch-israelisches Jugendwerk sein.
So sagt Bayern dem Antisemitismus den Kampf an

Zukunft des ehemalige Kultusminister wohl geklärt

Neuer Job nach Kabinetts-Rauswurf für Söders Ex-Vertrauten Ludwig Spaenle

Bei den Kabinettsposten ging er leer aus: Ludwig Spaenle soll nun aller Voraussicht nach den neu geschaffenen Posten des Antisemitismusbeauftragten der Staatsregierung übernehmen.
Neuer Job nach Kabinetts-Rauswurf für Söders Ex-Vertrauten Ludwig Spaenle

Die Überraschung im neuen Kabinett

Marion Kiechle: Söder macht Frau von Marcel Reif zur Ministerin

Marion Kiechle gilt als große Überraschung in Söders Kabinett. Sie ist nicht nur die Ehefrau von Sportkommentator Marcel Reif, sondern erfolgreiche Gynäkologin und Buchautorin.
Marion Kiechle: Söder macht Frau von Marcel Reif zur Ministerin