Wieder Verzögerung im NSU-Prozess: Darum wurde nun vertagt

Letzte Etappe im Mammutverfahren

Wieder Verzögerung im NSU-Prozess: Darum wurde nun vertagt

Seit bald fünf Jahren läuft der NSU-Prozess. Doch die Serie von Verzögerungen reißt nicht ab. Grund ist diesmal aber nicht ein neuer Befangenheitsantrag.
Wieder Verzögerung im NSU-Prozess: Darum wurde nun vertagt

Neuer Befangenheitsantrag

Verteidiger-Plädoyers im NSU-Prozess verzögern sich weiter

Zwei Monate stockte der NSU-Prozess wegen Verfahrensstreits und Befangenheitsanträgen. Jetzt soll endlich die letzte Etappe beginnen. Heute will das Gericht die ersten Verteidiger von Beate Zschäpe für ihre Plädoyers aufrufen - doch das zieht sich hin.
Verteidiger-Plädoyers im NSU-Prozess verzögern sich weiter
Anwalt eines nicht existierenden NSU-Opfers angeklagt

Betrug beim Terror-Prozess?

Anwalt eines nicht existierenden NSU-Opfers angeklagt

Aachen (dpa) - Ein Anwalt, der im Münchner NSU-Prozess ein gar nicht existierendes Opfer vertreten haben soll, ist in Aachen wegen Betrugs in besonders schwerem Fall angeklagt. Das erklärte das Landgericht am Mittwoch.
Anwalt eines nicht existierenden NSU-Opfers angeklagt
Zschäpe krank - Verteidiger-Plädoyers erst nach Ostern

NSU-Prozess in München

Zschäpe krank - Verteidiger-Plädoyers erst nach Ostern

München (dpa) - Die Plädoyers der Verteidiger im NSU-Prozess verzögern sich bis nach der Osterpause. Am Donnerstagmorgen sagte das Oberlandesgericht München den kompletten Verhandlungstag ab, weil die Hauptangeklagte Beate Zschäpe weiter krank ist.
Zschäpe krank - Verteidiger-Plädoyers erst nach Ostern
Befangenheitsantrag: NSU-Prozess verzögert sich erneut

Plädoyers ziehen sich weiter

Befangenheitsantrag: NSU-Prozess verzögert sich erneut

Die Verteidiger-Plädoyers im NSU-Prozess verzögern sich weiter. Ein erneuter Befangenheitsantrag des mutmaßlichen Waffenlieferanten Ralf Wohllebens ist der Grund.
Befangenheitsantrag: NSU-Prozess verzögert sich erneut
Verteidiger-Plädoyers im NSU-Prozess verzögern sich

Neuer Befangenheitsantrag

Verteidiger-Plädoyers im NSU-Prozess verzögern sich

Es zieht sich, mal wieder: Eigentlich sollten im NSU-Prozess am Dienstag Zschäpes Verteidiger plädieren. Doch es kommt anders.
Verteidiger-Plädoyers im NSU-Prozess verzögern sich
NSU-Prozess: Befangenheitsantrag abgelehnt 

Plädoyers gehen weiter

NSU-Prozess: Befangenheitsantrag abgelehnt 

Im NSU-Prozess ist am Mittwoch ein Befangenheitsantrag gegen die Richter abgelehnt worden. Damit können die Schlussvorträge in dem seit fast fünf Jahren dauernden Prozess weitergehen.
NSU-Prozess: Befangenheitsantrag abgelehnt 
Kritik im NSU-Prozess: Hinweise auf Terroristen ignoriert

Telefon des Opfers abgehört

Kritik im NSU-Prozess: Hinweise auf Terroristen ignoriert

Das erste Mordopfer des NSU war der Blumenhändler Enver Simsek. Die Anwältin seiner Familie attackiert die Ermittler massiv. Der Prozess gegen Beate Zschäpe und vier mutmaßliche Terrorhelfer droht derweil wieder zu stocken.
Kritik im NSU-Prozess: Hinweise auf Terroristen ignoriert
NSU-Prozess: Massive Vorwürfe gegen Nürnberger Polizei

Unbeteiligtes Paar verdächtigt

NSU-Prozess: Massive Vorwürfe gegen Nürnberger Polizei

Die Anwältin der Familie des ersten NSU-Mordopfers Enver Simsek hat massive Vorwürfe gegen die Nürnberger Polizei erhoben.
NSU-Prozess: Massive Vorwürfe gegen Nürnberger Polizei
Eltern von NSU-Mordopfer kritisieren das Gericht

Vorwürfe gegen den Staat

Eltern von NSU-Mordopfer kritisieren das Gericht

Die Vorwürfe gegen den Staat beim Umgang mit den Terroristen des "Nationalsozialistischen Untergrunds" werden immer schärfer. Auch das Gericht muss sich jetzt anhören, es habe die Verbrechen von Zschäpe und ihren beiden Komplizen nicht ausreichend aufklären wollen.
Eltern von NSU-Mordopfer kritisieren das Gericht