Fall Peggy: Ermittler prüfen Beschwerde gegen Freilassung

Tatverdächtiger auf freiem Fuß

Fall Peggy: Ermittler prüfen Beschwerde gegen Freilassung

Wie geht es weiter im Fall Peggy? Nach der Entlassung des 41 Jahre alten Tatverdächtigen aus der U-Haft, prüfen die Ermittler nun, gegen die Entscheidung des Gerichts Rechtsmittel einzulegen.
Fall Peggy: Ermittler prüfen Beschwerde gegen Freilassung
Peggy wurde kurz nach ihrem Verschwinden ermordet

Ermittler erklären

Peggy wurde kurz nach ihrem Verschwinden ermordet

Der Tatverdächtige im Mordfall Peggy soll nach dem Willen seines Anwalts aus der Untersuchungshaft entlassen werden. Das Gericht muss die Haftbeschwerde jetzt prüfen. Zeitgleich veröffentlicht die Polizei neue Details zum Tatzeitpunkt und zum Beweismaterial.
Peggy wurde kurz nach ihrem Verschwinden ermordet
„Da vorne ist die Tür - kein Kommentar“: Großes Schweigen im Dorf zum Mordfall Peggy

Lichtenberg kommt nicht zur Ruhe

„Da vorne ist die Tür - kein Kommentar“: Großes Schweigen im Dorf zum Mordfall Peggy

Wer hat Peggy getötet und warum? Diese Frage treibt die Menschen in Lichtenberg seit 17 Jahren um. Ein Ortsbesuch.
„Da vorne ist die Tür - kein Kommentar“: Großes Schweigen im Dorf zum Mordfall Peggy
U-Haft im Fall Peggy - Bürgermeister hofft auf Normalität

Aufklärung nach 17 Jahren

U-Haft im Fall Peggy - Bürgermeister hofft auf Normalität

17 Jahre nach dem Verschwinden der neunjährigen Peggy sitzt ein Tatverdächtiger in U-Haft. Der Bürgermeister ihres Heimatorts will nach vorne schauen. Viele Fragen bleiben offen.
U-Haft im Fall Peggy - Bürgermeister hofft auf Normalität
Haftbefehl gegen Tatverdächtigen im Mordfall Peggy erlassen

Aufklärung nach 17 Jahren?

Haftbefehl gegen Tatverdächtigen im Mordfall Peggy erlassen

Überraschende Wende in einem der mysteriösesten Mordfälle Deutschlands: Weil er 2001 das neunjährige Mädchen Peggy umgebracht haben soll, sitzt ein Mann jetzt in U-Haft. Winzige Spuren und ein falsches Alibi wurden ihm zum Verhängnis.
Haftbefehl gegen Tatverdächtigen im Mordfall Peggy erlassen
Fall Peggy: Verdächtiger gesteht Transport der Leiche

Pressekonferenz der Ermittler

Fall Peggy: Verdächtiger gesteht Transport der Leiche

Das Schicksal von Peggy zählt zu den rätselhaftesten Vermisstenfällen in Deutschland. Jahrelang galt sie als verschollen, bis ein Pilzsammler Knochen des Kindes entdeckte. Nun sprechen die Ermittler von einem Geständnis.
Fall Peggy: Verdächtiger gesteht Transport der Leiche
Mordfall Peggy Knobloch: Was ist über den Verdächtigen bekannt?

17 Jahre nach dem Verschwinden 

Mordfall Peggy Knobloch: Was ist über den Verdächtigen bekannt?

Rund zwei Jahre nach dem Fund der Leiche von Peggy Knobloch gerät nun ein Verdächtiger ins Visier der Ermittler. Manuel S. war bereits vor 17 Jahren im Kreis der Verdächtigen. 
Mordfall Peggy Knobloch: Was ist über den Verdächtigen bekannt?
Fall Peggy: Durchsuchungen bei 41 Jahre altem Beschuldigten

Rätselhafter Mordfall

Fall Peggy: Durchsuchungen bei 41 Jahre altem Beschuldigten

Das Schicksal von Peggy zählt zu den rätselhaftesten Vermisstenfällen in Deutschland. Jahrelang galt sie als verschollen, dann entdeckte ein Pilzsammler Knochen des Kindes. Nun gab es Durchsuchungen bei einem Mann, dessen Name bei den Ermittlungen schon häufiger fiel.
Fall Peggy: Durchsuchungen bei 41 Jahre altem Beschuldigten
620 Kinder in Bayern vermisst

Schockierende Zahl

620 Kinder in Bayern vermisst

Jeden Tag verschwinden in Deutschland mehr als 200 Kinder und Jugendliche spurlos. Einige von ihnen tauchen nie wieder auf - und nicht alle Eltern bekommen die Chance zu trauern.
620 Kinder in Bayern vermisst
Kein Zusammenhang zwischen Peggy und NSU-Mitglied Böhnhardt

Ermittler bestätigen Verunreinigung

Kein Zusammenhang zwischen Peggy und NSU-Mitglied Böhnhardt

Bayreuth - Wie kam die DNA von NSU-Mitglied Uwe Böhnhardt an den Fundort der Überreste der kleinen Peggy? Darüber klärte die Staatsanwaltschaft am Mittwoch auf.
Kein Zusammenhang zwischen Peggy und NSU-Mitglied Böhnhardt