Mehr als 12.000 wollen Nasa-Astronauten werden

Männer und Frauen

Mehr als 12.000 wollen Nasa-Astronauten werden

Die Nasa hat derzeit knapp 50 aktive Astronauten zur Verfügung. Doch auch die US-Raumfahrtbehörde braucht Nachwuchs. Nun haben sich viele Azubis beworben. Für die Männer und Frauen ist es jedoch noch ein weiter Weg ins All.
Mehr als 12.000 wollen Nasa-Astronauten werden
Die Corona-Krise und das Weltall

"Einer der sichersten Orte"

Die Corona-Krise und das Weltall

Auf der Erde hat die Corona-Krise das Leben vielerorts komplett verändert - und im Weltraum? Die Internationale Raumstation ist derzeit einer der wohl am sichersten Corona-freien Orte. Aber viele Raumfahrt-Pläne sind von der Krise auf der Erde betroffen.
Die Corona-Krise und das Weltall
Asteroid verhält sich äußerst merkwürdig - Forscher sind deshalb überrascht

Asteroid (6478) Gault

Asteroid verhält sich äußerst merkwürdig - Forscher sind deshalb überrascht

Der Asteroid (6478) Gault ist bei Forschern längst bekannt. Seit einiger Zeit verhält er sich aber merkwürdig – und lässt Wissenschaftler rätseln, woran das liegt.
Asteroid verhält sich äußerst merkwürdig - Forscher sind deshalb überrascht
Astronauten geben Corona-Tipps

Aufräumen, Kontrolle behalten

Astronauten geben Corona-Tipps

Hunderte Millionen sind während Corona mit einer Situation konfrontiert, die leicht überfordern kann. Astronauten wissen, wie es sich anfühlt, von der Welt abgeschnitten zu sein - und geben Wohlfühltipps.
Astronauten geben Corona-Tipps
Privater Raumfrachter "Dragon" zur ISS gestartet

Zwei Tonnen Material an Bord

Privater Raumfrachter "Dragon" zur ISS gestartet

In Cape Canaveral in Florida ist ein Raumfrachter zur Internationalen Raumstation gestartet. Er soll Nachschub für die Besatzung liefern - und neue Experimente.
Privater Raumfrachter "Dragon" zur ISS gestartet
Nächster Mars-Rover hat einen Namen: Perseverance

Vorschlag von Siebtklässlern

Nächster Mars-Rover hat einen Namen: Perseverance

Im Sommer soll ein neuer Rover der US-Raumfahrtbehörde Nasa zum Mars starten. Bislang liefen die Pläne unter dem schnöden Arbeitstitel "Mars 2020" - jetzt hat der Roboter endlich einen Namen.
Nächster Mars-Rover hat einen Namen: Perseverance
Künstliche Intelligenz erkennt mögliche gefährliche Asteroiden

Gefahr aus dem All

Künstliche Intelligenz erkennt mögliche gefährliche Asteroiden

Asteroiden können gefährlich sein - deshalb versuchen Forscher, sie möglichst früh zu identifizieren. Dabei kann künftig künstliche Intelligenz helfen.
Künstliche Intelligenz erkennt mögliche gefährliche Asteroiden
„Pale Blue Dot“: Nasa-Bild zeigt, wie klein und unbedeutend die Erde ist

„Voyager 1“

„Pale Blue Dot“: Nasa-Bild zeigt, wie klein und unbedeutend die Erde ist

„Pale Blue Dot“ ist eines der berühmtesten Nasa-Bilder aus dem Weltall. Am Valentinstag 1990 fotografierte die Raumsonde „Voyager 1“ die Erde.
„Pale Blue Dot“: Nasa-Bild zeigt, wie klein und unbedeutend die Erde ist
Katherine Johnson: Die Frau, der die Astronauten vertrauten

Nasa-Legende

Katherine Johnson: Die Frau, der die Astronauten vertrauten

Schon als Kind zählte Katherine Johnson gerne. Ihr Weg führte sie zur Nasa, wo sie als Mathematikerin an den großen Missionen arbeitete. Mit 101 Jahren ist Johnson gestorben. Ein Nachruf.
Katherine Johnson: Die Frau, der die Astronauten vertrauten
„Starlink“: SpaceX-Satelliten wie eine „Lichterkette“ am Morgenhimmel zu sehen

Highspeed Internet aus dem All

„Starlink“: SpaceX-Satelliten wie eine „Lichterkette“ am Morgenhimmel zu sehen

Die SpaceX-Satelliten sind wieder am Himmel über dem Rhein-Main-Gebiet zu beobachten. So können Sie die „Lichterkette“ sehen. 
„Starlink“: SpaceX-Satelliten wie eine „Lichterkette“ am Morgenhimmel zu sehen