Ministerpräsident dankt Einsatzkräften für Brandbekämpfung

Kreis Harz

Ministerpräsident dankt Einsatzkräften für Brandbekämpfung

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hat den Einsatzkräften für die Bekämpfung der Waldbrände in diesem Jahr gedankt. Die positive Seite einer großen Herausforderung sei, dass sie auch den Stand der Einsatzbereitschaft zeige, sagte Haseloff am Mittwoch in Wernigerode (Harz). „Wir können uns auf die Feuerwehren und die anderen Hilfsdienste unbedingt verlassen.“
Ministerpräsident dankt Einsatzkräften für Brandbekämpfung
Wirtschafts-Staatssekretär: Bund steht zu Leuna

Chemiestandort

Wirtschafts-Staatssekretär: Bund steht zu Leuna
Wirtschafts-Staatssekretär: Bund steht zu Leuna
Neuer Weg von Leuna: Raffinerie als „Herz“ und „feste Säule“

Chemiestandort

Neuer Weg von Leuna: Raffinerie als „Herz“ und „feste Säule“
Neuer Weg von Leuna: Raffinerie als „Herz“ und „feste Säule“

Justizministerium

Land stockt Personal in der Justiz auf

Sachsen-Anhalts Justiz erhält personelle Verstärkung: 48 Frauen und Männer haben ihren Vorbereitungsdienst erfolgreich abgeschlossen und werden als Justizsekretäre und Justizhauptwachtmeister in den Landesdienst übernommen. Das teilte das Justizministerium am Mittwoch mit.
Land stockt Personal in der Justiz auf

Bildung

Uni Magdeburg begrüßt 2000 neue Studentinnen und Studenten

Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg begrüßt in dieser Woche rund 2000 neue Studentinnen und Studenten, die ins erste Fachsemester starten. Das gab die Hochschule am Mittwoch bekannt. Zum Beginn des Wintersemesters 2022/23 sind damit mehr als 12 300 Frauen und Männer in über 80 Studienprogrammen eingeschrieben. Der Anteil der internationalen Studenten liegt den Angaben zufolge bei knapp 30 Prozent.
Uni Magdeburg begrüßt 2000 neue Studentinnen und Studenten

Dessau-Roßlau

Fahrradfahrerin bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Dessau ist eine Fahrradfahrerin lebensgefährlich verletzt worden. Die 72-Jährige sei im Bereich einer Fußgängerampel mit dem Auto eines 83-Jährigen zusammengestoßen, teilte die Polizei am Mittwochmorgen mit. Die Radfahrerin wurde am Dienstagnachmittag in ein Krankenhaus gebracht. Auch der Rentner war wegen eines Schocks in Behandlung.
Fahrradfahrerin bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Ermittlungen

Drohung gegen Schule in Oebisfelde: Polizei gibt Entwarnung

Nach einer Drohung an einer Schule in Oebisfelde im Landkreis Börde hat die Polizei am Mittwoch den Einsatz beendet. Es habe keine Anhaltspunkte für eine konkrete Gefährdungslage gegeben, teilte die Polizei am Nachmittag mit. Demnach lag hier eher eine unbedarfte Handlung eines Schülers vor. „Dem vermuteten Bedrohungsszenario wohnte kein ernsthafter Hintergrund inne“, so ein Sprecher der Polizei.
Drohung gegen Schule in Oebisfelde: Polizei gibt Entwarnung

Hilfsangebot

Beratungsnetz für Glücksspielsüchtige lässt auf sich warten

Parallel zur Erlaubnis für virtuelle Automatenspiele, Online-Poker und Online-Casinospiele sollten auch Hilfsangebote für Spielsüchtige verstärkt werden. Die Beratungsstellen aber noch nicht.
Beratungsnetz für Glücksspielsüchtige lässt auf sich warten

Börde

Drohung gegen Schule in Oebisfelde: Polizeieinsatz

Wegen einer Drohung gegen eine Schule in Oebisfelde im Landkreis Börde ist dort die Polizei im Einsatz. Derzeit gebe es keine verifizierten Anhaltspunkte dafür, dass eine konkrete Gefahrenlage vorliegt, teilte die Polizeiinspektion Magdeburg am Dienstagabend mit. Dennoch würden die polizeilichen Maßnahmen andauern, nach gegenwärtigem Stand auch noch am Mittwochmorgen.
Drohung gegen Schule in Oebisfelde: Polizeieinsatz

Landkreis Anhalt-Bitterfeld

97-Jährige in verqualmter Wohnung in Raguhn tot aufgefunden

Rettungskräfte haben in einer verrauchten Wohnung in dem zu Raguhn-Jeßnitz gehörenden Raguhn (Landkreis Anhalt-Bitterfeld) die 97-jährige Bewohnerin tot aufgefunden. Es sei noch unklar, wie die Frau starb, teilte die Polizei in Dessau-Roßlau am Dienstag mit. Es gebe keine Hinweise auf Fremdeinwirkung.
97-Jährige in verqualmter Wohnung in Raguhn tot aufgefunden

Energie

Magdeburg hält an Weihnachtsmarkt und Lichterwelt fest

Trotz gestiegener Energiepreise werden der Weihnachtsmarkt und die Lichterwelt in Magdeburg in diesem Jahr öffnen. Das gab Oberbürgermeisterin Simone Borris am Dienstag bekannt. Magdeburg solle nicht in Dunkelheit verfallen, sagte sie. Dafür sollten unter anderem der Weihnachtsmarkt und die Lichterwelt sorgen, die am 21. November beginnen.
Magdeburg hält an Weihnachtsmarkt und Lichterwelt fest

Salzlandkreis

Fußgänger wird von Auto erfasst und stirbt

Ein Fußgänger ist in Aschersleben (Salzlandkreis) von einem Auto angefahren und tödlich verletzt worden. Wie die Polizei in Magdeburg am Dienstag mitteilte, trat der 24-Jährige nach ersten Erkenntnissen an einer Bushaltestelle unvermittelt auf die Straße, als er von dem vorbeifahrenden Wagen erfasst wurde. Er starb am Montag noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen.
Fußgänger wird von Auto erfasst und stirbt

Autoindustrie

Immer mehr Elektro-Autos in Sachsen-Anhalt angemeldet

Immer mehr E-Autos fahren auf Sachsen-Anhalts Straßen. Es habe im ersten Halbjahr 2022 hohe zweistellige Steigerungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gegeben, sagte ein Sprecher des Kfz-Landesverbands Sachsen-Anhalt am Dienstag. Zum 1. Juli 2022 waren fast 18.000 Elektro-Autos in Sachsen-Anhalt angemeldet. Das entspreche einem Plus von etwa 23 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.
Immer mehr Elektro-Autos in Sachsen-Anhalt angemeldet

Niedere Börde

68-Jähriger bei Autounfall lebensbedrohlich verletzt

Ein 68-Jähriger ist bei einem Autounfall lebensbedrohlich verletzt worden. Er sei in einer langen Rechtskurve mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen und auf einem angrenzenden Feld auf der Seite zum Liegen gekommen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Vorfall habe sich demnach bereits am Freitag in der Gemeinde Niedere Börde zugetragen. Bei dem Unfall wurde der Mann eingeklemmt und musste von den Rettungskräften reanimiert werden, bevor er ins Krankenhaus gebracht wurde.
68-Jähriger bei Autounfall lebensbedrohlich verletzt

Energie

Entlastungspaket: Rechnungshof warnt vor hoher Belastung

Kurz vor den Beratungen zwischen Bund und Ländern über die Finanzierung von Krisenmaßnahmen hat Sachsen-Anhalts Rechnungshofpräsident Kay Barthel vor einer zu hohen Belastung des Landes gewarnt. Ein Entlastungspaket klinge zwar vom Begriff her attraktiv, sagte Barthel am Dienstag in Magdeburg. „Aber wenn man sich das mal in Zahlen anschaut, dann ist klar, dass das ein Belastungspaket für die Länder ist.“
Entlastungspaket: Rechnungshof warnt vor hoher Belastung

Aufklärung gefragt

Selfie auf Güterwagen: Jugendliche unterschätzen die Gefahr

Für Likes in sozialen Netzwerken riskieren manche alles. Bahn und Polizei werden nicht müde, vor der Gefahr zu warnen, auf Eisenbahnwaggons herumzuklettern. Dennoch kommt es immer wieder zu schweren Unfällen.
Selfie auf Güterwagen: Jugendliche unterschätzen die Gefahr

Wochenvorschau

Mildes Herbstwetter in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Die Menschen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen können sich auf eine milde Herbstwoche freuen. Es sei mit ruhigem Wetter und angenehmen Temperaturen zu rechnen, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Dienstagmorgen mit. Demnach bleibt es am Vormittag zunächst noch bewölkt, im Laufe des Tages kommt es dann aber zunehmend zu Auflockerungen und Sonnenschein.
Mildes Herbstwetter in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Antisemitismus

Kunstwerk gegen Schmähskulptur an Zerbster Kirche

Die Ruine der Kirche St. Nicolai in Zerbst liegt nahe bei Wittenberg. In beiden Städten befinden sich seit dem Mittelalter antijüdische Schmähskulpturen. In Zerbst soll der sogenannten Judensau eine weitere Einordnung entgegengesetzt werden. Mit Hilfe eines Künstlers.
Kunstwerk gegen Schmähskulptur an Zerbster Kirche

Jahresbericht

Rechnungshof bemängelt Haushaltsführung von Kommunen

Der Landesrechnungshof präsentiert am Dienstag einen Bericht zur Finanzsituation der Kommunen in Sachsen-Anhalt. Bei ihren Prüfungen hat die Behörde zahlreiche Verstöße festgestellt.
Rechnungshof bemängelt Haushaltsführung von Kommunen

Demonstrationen

Tausende Menschen protestieren am Tag der Deutschen Einheit

Mehrere Tausend Menschen haben sich am Tag der Deutschen Einheit zu Aktionen und Demonstrationen in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt versammelt. Nach ersten Angaben der Polizei gingen allein in Gera rund 10.000 Menschen am Montag auf die Straße. Teilnehmer protestierten auch in anderen Städten lautstark mit Trillerpfeifen und Trommeln gegen die aktuelle Politik der Bundesregierung, die Inflation und den Krieg in der Ukraine.
Tausende Menschen protestieren am Tag der Deutschen Einheit

Altmarkkreis Salzwedel

Auto kracht gegen Baum: 75-jähriger Fahrer tot

Ein 75-jähriger Autofahrer ist mit seinem Wagen im Altmarkkreis Salzwedel gegen einen Baum gefahren und ums Leben gekommen. Der Rettungsdienst konnte am Montagmittag nur noch seinen Tod feststellen, wie die Polizei mitteilte. Der Senior war auf der K1086 bei Kalbe unterwegs, als er in der Nähe des Ortsteils Engersen aus zunächst ungeklärter Ursache von der Straße abkam und gegen den Baum krachte.
Auto kracht gegen Baum: 75-jähriger Fahrer tot

Wiedervereinigung

Tausende Menschen feiern Tag der Deutschen Einheit

Deutschland feiert 32 Jahre Wiedervereinigung. Auch in Sachsen-Anhalt wird an den historischen Akt mit Festen und Veranstaltungen erinnert. Im Mittelpunkt stehen jene Orte, die heute Einheitssymbole sind.
Tausende Menschen feiern Tag der Deutschen Einheit

Halle (Saale)

Stark betrunkene Frau baut mehrere Unfälle

In der Innenstadt von Halle hat eine stark betrunkene Frau am Sonntagabend mehrere Unfälle verursacht. Bei ihrer Fahrt quer durch das Stadtzentrum war sie unter anderem über eine Verkehrsinsel gefahren und am Leipziger Turm gegen eine Fußgängerampel geprallt, wie die Polizei am Montag mitteilte. An der Ampel hätten sich mehrere Menschen aufgehalten, hieß es.
Stark betrunkene Frau baut mehrere Unfälle