Ein Leben im Dienste Gottes

Ordensjubiläum in Schönbrunn

Ein Leben im Dienste Gottes

In Schönbrunn gab es einen besonderen Festtag: Zehn Franziskanerinnen feierten in der Klosterkirche St. Josef ihr Ordensjubiläum.
Ein Leben im Dienste Gottes
Schönbrunn erinnert bei Gedenkveranstaltung an die Opfer des NS-Euthanasieprogramms

207 rote Kreuze gegen das Vergessen

Schönbrunn erinnert bei Gedenkveranstaltung an die Opfer des NS-Euthanasieprogramms

Bei einer Gedenkstunde und einer feierlichen Kranzniederlegung ist in Schönbrunn der Opfer des Nationalsozialismus gedacht worden.
Schönbrunn erinnert bei Gedenkveranstaltung an die Opfer des NS-Euthanasieprogramms
Gemeinde feiert mit dem „junga Hupfa“

Nachprimiz von Markus Nappert

Gemeinde feiert mit dem „junga Hupfa“

Die Nachprimiz von Markus Nappert hat zahlreiche Gläubige nach Schönbrunn gezogen. Neben der Freude über den neuen Lebensabschnitt des frisch gebackenen Priesters, herrschte aber auch Wehmut, weil er die Pfarrgemeinde verlassen wird.
Gemeinde feiert mit dem „junga Hupfa“
Markus Nappert wird Pfarrer

Nachprimiz inSchönbrunn

Markus Nappert wird Pfarrer

Und noch eine Primiz: Diakon Markus Nappert wird am 30. Juni zum Priester geweiht.
Markus Nappert wird Pfarrer
Mehr als 2000 Touren: Wanderer (54) besteigt seinen Hausberg bis zu dreimal am Tag

Jubiläumsrunde am Lusen

Mehr als 2000 Touren: Wanderer (54) besteigt seinen Hausberg bis zu dreimal am Tag

Dort oben kennt er jeden Stein. Wanderfreund Franz Schuster hat den Lusen im Bayerischen Wald weit über 2000 Mal bestiegen. Warum?
Mehr als 2000 Touren: Wanderer (54) besteigt seinen Hausberg bis zu dreimal am Tag
Vorfreude auf neuen Schießstand

Frohsinn Schönbrunn 

Vorfreude auf neuen Schießstand

Äußerst erfolgreich waren die Schönbrunner Frohsinn-Schützen in der abgelaufenen Saison. Das wurde im Gasthaus Hagl in Armstorf gefeiert – wohl zum letzten Mal.
Vorfreude auf neuen Schießstand
Viele Geister und Gespenster ziehen durch den Ort

Faschingszug in Schönbrunn

Viele Geister und Gespenster ziehen durch den Ort

Der Fasching hat in Schönbrunn seit jeher hohen Stellenwert. So stand auch heuer den vielen behinderten Menschen, die beim Faschingszug mitmachten, die Faschingsfreude ins Gesicht geschrieben.
Viele Geister und Gespenster ziehen durch den Ort