Fukushima-Betreiber

Tepco leitet dekontaminiertes Wasser ins Meer

Tokio - Die Betreibergesellschaft des Atomkraftwerks im japanischen Fukushima hat am Montag damit begonnen, große Mengen dekontaminiertes Wasser ins Meer zu leiten.
Tepco leitet dekontaminiertes Wasser ins Meer
Fukushima-Firma Tepco will in Europa Fuß fassen

Bericht:

Fukushima-Firma Tepco will in Europa Fuß fassen
Fukushima-Firma Tepco will in Europa Fuß fassen

Havariertes AKW

Defekt: Filtersystem in Fukushima abgeschaltet
Defekt: Filtersystem in Fukushima abgeschaltet

Zwei Jahre nach der Katastrophe

Alle Fukushima-Reaktoren werden stillgelegt

Fukushima - Der Betreiber des havarierten Atomkraftwerks Fukushima in Japan will nun auch zwei weitgehend unbeschädigte Reaktoren des Akw dauerhaft stilllegen.
Alle Fukushima-Reaktoren werden stillgelegt

Japanische Atomanlage

Fukushima: Weitere Lecks mit tödlicher Dosis?

Tokio - Nach einem schweren Leck in der Atomruine Fukushima haben die Reparaturtrupps an Tanks mit Kühlwasser weitere Spuren mit einer tödlichen Dosis Radioaktivität entdeckt.
Fukushima: Weitere Lecks mit tödlicher Dosis?

Fukushima: "Keine Unregelmäßigkeiten"

Starkes Erdbeben vor Japans Nordküste

Tokio - Vor der Küste der japanischen Präfektur Miyagi, wo sich auch die havarierte Atomanlage Fukushima befindet, hat sich am Sonntag ein heftiges Erdbeben der Stärke 6,0 ereignet.
Starkes Erdbeben vor Japans Nordküste

Fukushima

Ersatztank für Strahlenwasser leckt auch

Tokio - Der Betreiber des Atomkraftwerks im japanischen Fukushima hat schon wieder ein Leck in einem der Speichertanks für radioaktives Wasser entdeckt.
Ersatztank für Strahlenwasser leckt auch

Kühlsysteme laufen teils wieder

Fukushima: Stromausfall in Atomruine

Tokio - Ein Stromausfall im havarierten Atomkraftwerk Fukushima hat am Dienstag für einen Alarm gesorgt. Inzwischen laufen die ausgefallenen Kühlsysteme teilweise wieder.
Fukushima: Stromausfall in Atomruine

Fukushima-Katastrophe kostet fast 100 Milliarden

Tokio - Die Fukushima-Katastrophe im März 2011 wird den japanischen Staat deutlich mehr Geld kosten als bislang geschätzt. Betreiber Tepco will daher Staatshilfe beantragen.
Fukushima-Katastrophe kostet fast 100 Milliarden

Tepco erhält über acht Milliarden Euro

Tokio - Der Betreiber des havarierten Atomkraftwerks Fukushima Dai-ichi, Tepco, erhält von der japanischen Regierung umgerechnet über acht Milliarden Euro. Wofür das Geld gedacht ist:
Tepco erhält über acht Milliarden Euro