Robert Enkes Witwe

Teresa Enke wirbt bei Zuckerberg für ihre Stiftung

München - Sechs Jahre ist es nun her, seit Nationaltorhüter Robert Enke sich das Leben genommen hat. Nun wirbt seine Witwe Teresa Enke bei Facebook-Gründer Mark Zuckerberg für ihre Stiftung.
Teresa Enke wirbt bei Zuckerberg für ihre Stiftung
Teresa Enke fordert bessere Schulung von Trainern

Witwe will depressiven Spielern helfen

Teresa Enke fordert bessere Schulung von Trainern
Teresa Enke fordert bessere Schulung von Trainern

Witwe schaltet Anwalt ein

Theater stoppt umstrittenes Enke-Drama
Theater stoppt umstrittenes Enke-Drama

Theater führt Torwart-Schicksal auf

Enke-Drama auf der Bühne - Witwe wehrt sich

Köln - Robert Enkes Freitod als Theaterstück: Grund genug für Teresa Enke, ihre Anwälte einzuschalten.
Enke-Drama auf der Bühne - Witwe wehrt sich

Teresa Enke: Anlaufstellen fehlen

Hannover - Drei Jahre nach dem Tod von Nationaltorwart Robert Enke kritisiert dessen Witwe Teresa, dass es immer noch nicht ausreichend Anlaufstellen für depressive Bundesligaprofis gibt.
Teresa Enke: Anlaufstellen fehlen

Teresa Enke bietet Markus Miller Hilfe an

Hamburg/Hannover - Teresa Enke, die Witwe des Nationaltorwarts Robert Enke, hat Markus Miller und seiner Familie ihre Hilfe angeboten.
Teresa Enke bietet Markus Miller Hilfe an

Teresa Enke sagt "Danke"

Neustadt - Teresa Enke hat sich über die Anteilnahme der Fußballfans nach dem Tod ihres Mannes Robert gefreut und sagt, dass die Reaktionen ihr bei der Trauerbewältigung helfen.
Teresa Enke sagt "Danke"

Stiftungsarbeit hilft Teresa Enke

Hannover - Die Arbeit in der Robert-Enke-Stiftung tut der Witwe des toten Nationaltorhüters bei der Bewältigung des Alltags gut.
Stiftungsarbeit hilft Teresa Enke

Enke-Buch in Hannover vorgestellt

Hannover - Ein Jahr nach dem Tod von Robert Enke sorgt der Suizid des früheren Fußball-Nationaltorwarts für kontroverse Diskussionen zum Thema Depression.
Enke-Buch in Hannover vorgestellt

Buch über Robert Enke: Puzzle eines allzu kurzen Lebens

Frankfurt - Nun, wo es das Buch gibt, ist auch die Frage, wie es sich verkaufen wird. Zuvor war die Frage gewesen, ob es dieses Buch überhaupt geben darf: eines über Robert Enke, den Nationaltorwart, der sich am 10. November 2009 wegen Depressionen das Leben genommen hat.
Buch über Robert Enke: Puzzle eines allzu kurzen Lebens