Niedrige Zinsen belasten

Hypovereinsbank verdient weniger Geld

München - Das Dauerzinstief macht Banken und Versicherern zu schaffen. Auch bei der Hypovereinsbank sieht man das in der Bilanz. Im ersten Quartal verdiente die Bank weniger Geld - auch wegen eines Sondereffekts.
Hypovereinsbank verdient weniger Geld

Zypern nur "ein Sonderfall"

Regierung: Deutsche Spareinlagen sind sicher
Regierung: Deutsche Spareinlagen sind sicher
Steueraffäre könnte HVB 200 Millionen kosten

Vorstandschef räumt ein

Steueraffäre könnte HVB 200 Millionen kosten
Steueraffäre könnte HVB 200 Millionen kosten

Auch Filialen bedroht

Bericht: HypoVereinsbank streicht 600 Stellen

München - Die HypoVereinsbank streicht in diesem Jahr in Deutschland einem Medienbericht zufolge rund 600 Stellen. Nach unbestätigten Informationen sollen auch Fillialen der Bank geschlossen werden.
Bericht: HypoVereinsbank streicht 600 Stellen

Umbau belastet HVB - Fortschritte im Bankgeschäft

München - Die Kosten für den Konzernumbau und eine kräftig gestiegene Vorsorge für Kreditrisiken haben die Uni Credit-Tochter HypoVereinsbank im ersten Halbjahr belastet.
Umbau belastet HVB - Fortschritte im Bankgeschäft

Neuer Name: HypoVereinsbank ist Geschichte

München - Die HypoVereinsbank ( HVB ) gibt vier Jahre nach der Übernahme durch die italienische Großbank Unicredit ihren Namen auf und heißt künftig wie die Konzernmutter.
Neuer Name: HypoVereinsbank ist Geschichte

Zurück zu schwarzen Zahlen

München – Nach hohen Verlusten 2008 hat die HypoVereinsbank im ersten Quartal des laufenden Jahres wieder den Sprung in die Gewinnzone geschafft.
Zurück zu schwarzen Zahlen

HypoVereinsbank

Trotz Verlust auf Distanz zum Staat

München – Die HypoVereinsbank hat einen horrenden Verlust erlitten, schließt die Inanspruchnahme staatlicher Hilfen aber aus. Man sieht sich vergleichsweise stabil aufgestellt. Dennoch steigt der Spardruck bei dem Münchner Institut.
Trotz Verlust auf Distanz zum Staat

HVB tief in den roten Zahlen

München - Die weltweite Finanzkrise hat die HypoVereinsbank (HVB) im vergangenen Jahr tief in die Verlustzone gedrückt. Unter dem Strich schrieb die UniCredit-Tochter einen Verlust von 671 Millionen Euro - nach einem Gewinn von gut 2 Milliarden Euro im Vorjahr.
HVB tief in den roten Zahlen

Chefwechsel bei der HypoVereinsbank - Weimer folgt auf Sprißler

München - HypoVereinsbank-Chef Wolfgang Sprißler dürfte in diesen Tagen der einzige Bankvorstand in Deutschland sein, der von seinen Kollegen beneidet wird: Inmitten des schwersten Sturms in der Bankenbranche darf sich der 63-Jährige zum Jahresende in den Ruhestand verabschieden.
Chefwechsel bei der HypoVereinsbank - Weimer folgt auf Sprißler