Trump-Anwälte greifen an: Anklagepunkte verfassungswidrig

Amtsenthebungsverfahren

Trump-Anwälte greifen an: Anklagepunkte verfassungswidrig

Bislang standen die Vorwürfe der Demokraten gegen US-Präsident Trump im Mittelpunkt. Jetzt geben seine Verteidiger einen Vorgeschmack auf ihre Strategie. Noch findet der Schlagabtausch schriftlich statt, doch die Bühne für das Amtsenthebungsverfahren ist bereitet.
Trump-Anwälte greifen an: Anklagepunkte verfassungswidrig
Trump lässt sich von Clinton-Ermittler Starr verteidigen

Neues belastendes Material

Trump lässt sich von Clinton-Ermittler Starr verteidigen

Das Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump hat begonnen. Nun verkündet das Weiße Haus, wer den US-Präsidenten verteidigen wird - ein Name ist noch aus dem letzten Impeachment bekannt. Die Demokraten heizen die Ukraine-Affäre indes mit neuen Materialien an.
Trump lässt sich von Clinton-Ermittler Starr verteidigen
Ukraine-Affäre: US-Demokraten veröffentlichen neues Material

"Trump wusste, was vorging"

Ukraine-Affäre: US-Demokraten veröffentlichen neues Material

Der Geschäftsmann Lev Parnas scheint sich zu einer wichtigen Figur in der Ukraine-Affäre zu entwickeln, die Grundlage für das Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Trump ist. Trump sagt, er kenne Parnas nicht. Aber stimmt das wirklich?
Ukraine-Affäre: US-Demokraten veröffentlichen neues Material
Ukrainischer Regierungschef bleibt im Amt

Trotz Rücktrittsgesuchs

Ukrainischer Regierungschef bleibt im Amt

Verwirrung in der Ukraine: Erst reicht der Regierungschef seinen Rücktritt ein, weil er über den Präsidenten gelästert hat. Selenskyj lehnt das Gesuch aber ab. Aber kann er das überhaupt?
Ukrainischer Regierungschef bleibt im Amt
Ukrainischer Regierungschef reicht Rücktritt ein

"Nebel im Kopf"

Ukrainischer Regierungschef reicht Rücktritt ein

Mit umstrittenen Äußerungen über Präsident Selenskyj sorgt der ukrainische Regierungschef Gontscharuk für viel Wirbel. Nun zieht er Konsequenzen.
Ukrainischer Regierungschef reicht Rücktritt ein
Demokraten fordern neue Zeugen bei Trump-Impeachment

Belastende Aussagen

Demokraten fordern neue Zeugen bei Trump-Impeachment

Das Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Trump im Senat hat begonnen, viele Details zum Ablauf sind aber noch offen. Vor allem ein Punkt birgt Konfliktpotenzial: Die Demokraten wollen unbedingt neue Zeugen hören - sie hoffen auf Aussagen, die Trump belasten.
Demokraten fordern neue Zeugen bei Trump-Impeachment
Berichte: Ukrainisches Flugzeug von zwei Raketen getroffen

176 unschuldige Opfer

Berichte: Ukrainisches Flugzeug von zwei Raketen getroffen

Teheran (dpa) - Nach dem Abschuss eines ukrainischen Flugzeugs mit 176 Menschen an Bord nahe Teheran soll ein weiteres Video nun zeigen, dass die Maschine von zwei iranischen Raketen getroffen wurde.
Berichte: Ukrainisches Flugzeug von zwei Raketen getroffen
Verhaftungen nach Flugzeugabschuss im Iran

176 unschuldige Opfer

Verhaftungen nach Flugzeugabschuss im Iran

Der Abschuss einer ukrainischen Passagiermaschine hat im Iran eine politische Krise ausgelöst. Und das ausgerechnet wenige Wochen vor dem 41. Jahrestag der Revolution und der Parlamentswahl.
Verhaftungen nach Flugzeugabschuss im Iran
Trotz US-Sanktionen: Merkel verteidigt Gaspipeline Nord Stream 2 - und setzt damit ein Zeichen

Zu Besuch bei Wladimir Putin

Trotz US-Sanktionen: Merkel verteidigt Gaspipeline Nord Stream 2 - und setzt damit ein Zeichen

Angela Merkel und Wladimir Putin sollen sich am Samstag für einen Arbeitsbesuch in Moskau treffen. Kurz vor dem Treffen wurde nun ein ukrainischer Soldat getötet. 
Trotz US-Sanktionen: Merkel verteidigt Gaspipeline Nord Stream 2 - und setzt damit ein Zeichen
Irrtümlicher Flugzeugabschuss: Neue Proteste im Iran

Hunderte auf der Straße

Irrtümlicher Flugzeugabschuss: Neue Proteste im Iran

176 Menschen sind tot, weil das iranische Militär eine ukrainische Passagiermaschine abgeschossen hat - aus Versehen, wie es heißt. Das Eingeständnis nach tagelangem Leugnen treibt viele Iraner auf die Straße. Und sie haben einen prominenten Unterstützer.
Irrtümlicher Flugzeugabschuss: Neue Proteste im Iran