Papst Franziskus dankt Messi für geschenktes PSG-Trikot

Kirche

Papst Franziskus dankt Messi für geschenktes PSG-Trikot

Papst Franziskus ist ein großer Fußballfan. Da hat ihn das Trikot von Lionel Messi ganz besonders gefreut.
Papst Franziskus dankt Messi für geschenktes PSG-Trikot
Gänswein dementiert Todessehnsucht von Papst Benedikt

Debatte um Kondolenzschreiben

Gänswein dementiert Todessehnsucht von Papst Benedikt
Gänswein dementiert Todessehnsucht von Papst Benedikt
Gänswein nach Benedikts Schreiben: Papst „lebensfroh“
Gänswein nach Benedikts Schreiben: Papst „lebensfroh“
Gänswein nach Benedikts Schreiben: Papst „lebensfroh“

Papst in Kondolenzschreiben: Hoffe „bald“ auf Jenseits

Der emeritierte Papst Benedikt XVI sehnt nach eigenen Worten den irdischen Tod und dann ein Wiedersehen mit Freunden im Jenseits herbei. In einem Kondolenzschreiben für seinen früheren Professorenkollegen Gerhard Winkler schrieb der 94-Jährige: „Nun ist er im Jenseits angelangt, wo sicher schon viele Freunde auf ihn warten. Ich hoffe, dass ich mich bald hinzugesellen kann.“
Papst in Kondolenzschreiben: Hoffe „bald“ auf Jenseits

500 Christen treffen Papst Franziskus im Vatikan

Rund 500 überwiegend junge Protestanten und Katholiken vor allem aus Sachsen-Anhalt und Thüringen, aber auch aus Sachsen, treffen in der kommenden Woche Papst Franziskus im Vatikan. Sie sind Teilnehmer der ökumenischen gemeinsamen Aktion „Mit Luther zum Papst“ des Bistums Magdeburg, der Evangelischen Landeskirche Anhalts der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), wie die EKM am Mittwoch mitteilte.
500 Christen treffen Papst Franziskus im Vatikan

Vatikan

Papst Benedikt hofft „bald“ auf Jenseits

In einem Beileidsschreiben zum Tod von Gerhard Winkler deutet der emeritierte Papst Benedikt XVI. einen brisanten Wunsch an. Benedikt ist 94 Jahre alt.
Papst Benedikt hofft „bald“ auf Jenseits

Administrator übernimmt in Köln: Woelki zieht's nach Holland

Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki hat die Amtsgeschäfte am Dienstag an den Apostolischen Administrator Rolf Steinhäuser (69) übergeben. Steinhäuser, der in Köln Weihbischof ist, steht bis Anfang März an der Spitze des größten deutschen Bistums. Woelki nimmt bis dahin eine Auszeit. „Ich leite also jetzt vorübergehend das Erzbistum Köln im Auftrag des Papstes“, sagte Steinhäuser in einer Grußbotschaft auf Twitter und Facebook.
Administrator übernimmt in Köln: Woelki zieht's nach Holland

Kardinal Woelki geht in Auszeit: Weihbischof übernimmt

Führungswechsel im größten deutschen Bistum: Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki geht von Dienstag an in seine angekündigte „geistliche Auszeit“. Als sogenannter Apostolischer Administrator übernimmt dann Weihbischof Rolf Steinhäuser bis zum 1. März 2022 die Leitung des Bistums. So sehe es ein Dekret aus Rom vor, das am Dienstag offiziell veröffentlicht werden soll, teilte das Kölner Erzbistum am Montag mit.
Kardinal Woelki geht in Auszeit: Weihbischof übernimmt

Katholische Kirche

Kardinal Woelki geht in Auszeit - Weihbischof übernimmt

Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki tritt seine „geistliche Auszeit“ an. Sein Vertreter hat bereits zwei vorrangige Aufgaben aus Rom bekommen.
Kardinal Woelki geht in Auszeit - Weihbischof übernimmt

Stippvisite in Rom

Schwere Themen für Merkel beim Papst

Angela Merkel kommt zum voraussichtlich letzten Mal als Kanzlerin nach Rom und in den Vatikan. Sie spricht über Kindesmissbrauch und die Klimakrise.
Schwere Themen für Merkel beim Papst