21-Jähriger will Watzmann besteigen: Seit zwei Wochen vermisst - Experten äußern düstere Prognose

Kaum noch Überlebenschancen

21-Jähriger will Watzmann besteigen: Seit zwei Wochen vermisst - Experten äußern düstere Prognose

Ein 21-Jähriger aus dem Landkreis Augsburg wird vermisst. Er wollte den Watzmann besteigen. Die Suche kann jetzt nach einer wetterbedingten Pause wieder aufgenommen werden.
21-Jähriger will Watzmann besteigen: Seit zwei Wochen vermisst - Experten äußern düstere Prognose

Aktion im Video

Mann (30) wagt hochgefährlichen Sprung - jetzt drohen ihm Konsequenzen: Entscheidung naht
Mann (30) wagt hochgefährlichen Sprung - jetzt drohen ihm Konsequenzen: Entscheidung naht

Einsatzkräfte fassungslos

Münchner löst lebensgefährlichen Einsatz für Bergwacht aus - und will dann nicht gerettet werden
Münchner löst lebensgefährlichen Einsatz für Bergwacht aus - und will dann nicht gerettet werden

Retter müssen durch dichten Nebel

Dramatische Rettung am Watzmann: Frau stürzt 50 Meter in die Tiefe - Langer Einsatz für Bergwacht

Eine 22-jährige Urlauberin aus Brandenburg ist am Watzmann 50 Meter in die Tiefe gestürzt. Sie überlebte. Die Rettung schrieb ein Stück Bergwacht-Geschichte.
Dramatische Rettung am Watzmann: Frau stürzt 50 Meter in die Tiefe - Langer Einsatz für Bergwacht

Bergwachteinsatz am Watzmann

Wanderer geht in Sommerkleidung los - und bleibt im Schnee stecken

In München freuen sich die Menschen über die Sommerhitze. Bergwanderer aus den Städten werden aber zu einem gefährlichen Fehler verleitet.
Wanderer geht in Sommerkleidung los - und bleibt im Schnee stecken

Einsätze der Bergwacht

Wanderer (68) bricht am Watzmann bewusstlos zusammen - für ihn kommt jede Hilfe zu spät

Auf dem Weg zur Schnapbach-Alm am Watzmann ist ein 68-jähriger Wanderer bewusstlos zusammengebrochen. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.
Wanderer (68) bricht am Watzmann bewusstlos zusammen - für ihn kommt jede Hilfe zu spät

Am Watzmann verschollen

Wanderer stürzte 50 Meter in die Tiefe: Seine Identität ist geklärt - aber die Bergung unmöglich

Die Bergung des an der Watzmann-Ostwand abgestürzten Bergsteigers aus dem Landkreis Erding ist weiterhin nicht möglich. Für den 37-jährigen Familienvater gibt es kaum noch Hoffnung.
Wanderer stürzte 50 Meter in die Tiefe: Seine Identität ist geklärt - aber die Bergung unmöglich

Bergwacht im Einsatz

Absturzgefährdet: Zwei Bergsteigerinnen wissen nicht mehr weiter - und müssen gerettet werden

Zwei Bergsteigerinnen hatten am Montagnachmittag das vierte Watzmannkind bestiegen. Plötzlich wussten sie nicht mehr weiter.
Absturzgefährdet: Zwei Bergsteigerinnen wissen nicht mehr weiter - und müssen gerettet werden

Heli rettete Schwerverletzten

Gilchinger stürzt am Watzmann 30 Meter tief in diese Spalte

Ein Mann aus Gilching (Kreis Starnberg) wird bei einem 30-Meter-Sturz ins Seil am Watzmann schwer verletzt. Er muss von einem Hubschrauber aus einer Randkluft gerettet werden.
Gilchinger stürzt am Watzmann 30 Meter tief in diese Spalte

30 Meter in die Tiefe

Bergsteiger stürzt am Watzmann in den Tod

Schönau a. Königssee - Ein Bergsteiger ist in den Berchtesgadener Alpen in den Tod gestürzt. Der 76-Jährige war nach den Ermittlungen der Polizei vom Montag beim Abstieg vom Gipfel des Kleinen Watzmanns ausgerutscht.
Bergsteiger stürzt am Watzmann in den Tod

Drei Verletzte

Brand in Therme: 120 Menschen evakuiert

Berchtesgaden/Rosenheim - Bei einem Brand in einer Freizeit-Therme in Berchtesgaden sind am Donnerstagabend drei Menschen leicht verletzt worden.
Brand in Therme: 120 Menschen evakuiert

Dramatische Rettung am Watzmann

Bergsteiger stürzt 100 Meter in die Tiefe

Ramsau - Ein schwer verletzter Bergsteiger, der am Sonntagmittag vom Watzmanngrat fast 100 Meter abgestürzt war, konnte am Abend bei dichtem Nebel gerade noch mit dem Hubschrauber gerettet werden.
Bergsteiger stürzt 100 Meter in die Tiefe

Riesen Glück: Münchner (49) am Watzmann gerettet

Watzmann - Ein 49 Jahre alter Münchner hat sich am Sonntag am Watzmann bei einem Sturz verletzt - und hatte dennoch Glück: Fast wäre er in eine tiefe Felswand gestürzt.
Riesen Glück: Münchner (49) am Watzmann gerettet

Bergsteiger nach Unwetter am Watzmann gerettet

Schönau am Königssee - Zwei Bergsteiger sind nach einem Unwetter auf der steilen Watzmann-Ostwand aus rund 1800 Metern Höhe gerettet worden. Sie hatten die Nacht in einem Felsloch verbracht.
Bergsteiger nach Unwetter am Watzmann gerettet