Russland veröffentlicht Dokumente zur Besetzung Berlins 1945

Vor 75 Jahren

Russland veröffentlicht Dokumente zur Besetzung Berlins 1945

Bislang geheime historische Dokumente zur Besetzung Berlins hat das russische Verteidigunsminiserium online gestellt. Unter anderem sind darin Einzelheiten zu den Kämpfen um die deutsche Hauptstadt nachzulesen.
Russland veröffentlicht Dokumente zur Besetzung Berlins 1945
UN-Chef Guterres: Größte Herausforderung seit Weltkrieg

Drastische Worte

UN-Chef Guterres: Größte Herausforderung seit Weltkrieg

Als UN-Chef übt sich der Portugiese Guterres eigentlich in ausgewogenen diplomatischen Worten. Doch angesichts der Herausforderungen der Corona-Krise greift er ganz überraschend zu drastischen Worten.
UN-Chef Guterres: Größte Herausforderung seit Weltkrieg
Steinmeier bittet Polen um Vergebung für deutschen Terror

Gedenken in Wielun

Steinmeier bittet Polen um Vergebung für deutschen Terror

Lange Zeit galt die Danziger Westerplatte als der Ort, an dem der Zweite Weltkrieg begann. Doch die ersten deutschen Bomben fielen auf die Kleinstadt Wielun. 80 Jahre später besucht der Bundespräsident diesen in Deutschland kaum bekannten Ort. Es ist kein leichter Gang.
Steinmeier bittet Polen um Vergebung für deutschen Terror
Große Mehrheit gegen Reparationen für Polen und Griechenland

Milliardenforderungen

Große Mehrheit gegen Reparationen für Polen und Griechenland

Berlin (dpa) - Die Forderungen aus Polen und Griechenland nach Reparationen für Schäden aus dem Zweiten Weltkrieg stoßen in Deutschland auf breite Ablehnung.
Große Mehrheit gegen Reparationen für Polen und Griechenland
Macron besucht am Volkstrauertag Berlin

Treffen mit Merkel

Macron besucht am Volkstrauertag Berlin

Berlin (dpa) - Der französische Präsident Emmanuel Macron wird zum Gedenken an die Kriegstoten und zu Beratungen mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) in Berlin erwartet.
Macron besucht am Volkstrauertag Berlin
Polens Präsident Duda fordert deutsche Reparationszahlungen

Ausgleich für Kriegsschäden

Polens Präsident Duda fordert deutsche Reparationszahlungen

Die Beziehungen zwischen Deutschland und Polen sind angespannt. Am kommenden Freitag stehen Regierungskonsultationen an. Präsident Duda hat schon mal einige Themen gesetzt - vor allem eines ist brisant.
Polens Präsident Duda fordert deutsche Reparationszahlungen
Athen: Reparationsforderung für Kriegsschäden weiter möglich

Maas besucht Griechenland

Athen: Reparationsforderung für Kriegsschäden weiter möglich

Es ging schon einmal vor drei Jahren um 289 Milliarden Euro, die Griechenland von Deutschland für Schäden und Verbrechen im Zweiten Weltkrieg verlangte. Jetzt taucht die Forderung wieder auf - allerdings ohne konkrete Summen.
Athen: Reparationsforderung für Kriegsschäden weiter möglich
Japan gedenkt Atombombenabwurf auf Hiroshima vor 73 Jahren

Appell zur atomaren Abrüstung

Japan gedenkt Atombombenabwurf auf Hiroshima vor 73 Jahren

Es war die erste im Krieg eingesetzte Atombombe: Vor 73 Jahren warf der US-Bomber Enola Gay einen nuklearen Sprengkopf über Hiroshima ab. Insgesamt starben bis Ende 1945 dadurch schätzungsweise 140.000 Menschen.
Japan gedenkt Atombombenabwurf auf Hiroshima vor 73 Jahren
Ende der Suche nach angeblichem Nazi-Goldzug?

Schatzgräber-Duo trennt sich

Ende der Suche nach angeblichem Nazi-Goldzug?

Die Suche nach dem legendären Nazizug machte die Schatzgräber Andreas Richter und Piotr Koper weltberühmt. Nun hat sich ihr deutsch-polnisches Duo zerschlagen. Bleibt die Wahrheit um den angeblich mit Kriegsbeute beladenen Zug für immer unter niederschlesischer Erde begraben?
Ende der Suche nach angeblichem Nazi-Goldzug?
Wo ist die Gedenk-Büste des Tal-Retters?

Paul Frei hat zwischen SS und Amerikanern vermittelt

Wo ist die Gedenk-Büste des Tal-Retters?

Rottach-Egern - Er gilt als einer der Retter des Tegernseer Tals: der Schweizer Vizekonsul Paul Frei, Vermittler zwischen Amerikanern und SS am Ende des Zweiten Weltkriegs. Doch wo ist seine Büste?
Wo ist die Gedenk-Büste des Tal-Retters?
Ministrant beim Dankgottesdienst der Amerikaner

Das Ende des zweiten Weltkriegs vor 70 Jahren

Ministrant beim Dankgottesdienst der Amerikaner

Bad Tölz-Wolfratshausen – Unsere Berichte über das Ende des Zweiten Weltkriegs stoßen auf großes Interesse. Jetzt hat uns Martin Diesl (geborener Martin Wiedl, später adoptiert, Jahrgang 1932) einen Zeitzeugen-Bericht über seine Erlebnisse bei Kriegsende zugeschickt. Die Gemeinde, in der er lebte, hieß damals Eichenhausen, heute Altkirchen.
Ministrant beim Dankgottesdienst der Amerikaner
Das Grauen vor der eigenen Haustür

Hörbilder zum Kriegsende

Das Grauen vor der eigenen Haustür

Dachau - Kämpfe, Schicksalsschläge, Grausamkeiten: Die Situation zum Ende des zweiten Weltkrieges war im Kreis Dachau prekär. Bezirksheimatpfleger Norbert Göttler beleuchtete das Geschehen in einem „Hörbild“. Die Veranstaltung bewegte, weil die Berichte vor der eigenen Haustür spielten.
Das Grauen vor der eigenen Haustür
Erschießung an der Kegelbahn

Das Kriegsende in Bayern

Erschießung an der Kegelbahn

Forst/München – Ende April 1945 – Zeitenwende in Oberbayern. Allerorten geraten die Reste der deutschen Wehrmacht in Gefangenschaft. Nicht immer geht es gut aus – wie ein Fall in Forst zeigt.
Erschießung an der Kegelbahn
Trotz erhobenen Händen: Amerikaner erschossen Soldaten

Das Kriegsende in Bayern 1945

Trotz erhobenen Händen: Amerikaner erschossen Soldaten

Forst/München - Ende April 1945: Es ist eine Zeitenwende in Oberbayern. Allerorten geraten die Reste der deutschen Wehrmacht in Gefangenschaft. Nicht immer geht es gut aus – wie ein Fall in Forst (bei Weilheim) zeigt.
Trotz erhobenen Händen: Amerikaner erschossen Soldaten
Vor 70 Jahren: 25 Tote bei Bombenangriff auf Weilheim 

Erinnerungen an das Kriegsende

Vor 70 Jahren: 25 Tote bei Bombenangriff auf Weilheim 

Weilheim - Beim Angriff am 19.4.1945 kamen in Weilheim 19 Menschen ums Leben. So hieß es lang. Doch es gab mehr Tote, und der Angriff war nicht der erste.
Vor 70 Jahren: 25 Tote bei Bombenangriff auf Weilheim 
Tage der Angst und der Erleichterung

Tage der Angst und der Erleichterung

Landkreis - Sie bieten eine Fülle von Informationen darüber, wie die letzten Tage des Zweiten Weltkriegs im Landkreis Freising abgelaufen sind: die Kriegsberichte, die die Pfarrer 1945 verfasst haben.
Tage der Angst und der Erleichterung
Hitler-Gegner Elser hätte fast die Welt verändert

Vor 70 Jahren im KZ Dachau ermordet

Hitler-Gegner Elser hätte fast die Welt verändert

Dachau/München/Berlin - Georg Elser ist der Hitler-Widerstandskämpfer, der fast die Welt verändert hätte. Vor 70 Jahren wurde Elser im KZ Dachau ermordet –und er geriet in Vergessenheit.
Hitler-Gegner Elser hätte fast die Welt verändert
„Die Gefahr für Weyarn war sehr groß“

Zum Kriegsende vor 70 Jahren

„Die Gefahr für Weyarn war sehr groß“

Weyarn - Im Mai 1945 kamen die Alliierten. In unserer Serie zum Kriegsende werfen wir einen Blick in die Berichte der damaligen Pfarrer. Heute: Michael Huber aus Weyarn.
„Die Gefahr für Weyarn war sehr groß“