Niedersachsen: Corona-Stopp im Schlachthof – Experte fürchtet sinnlosen Tod für Millionen Puten

Küken in Corona-Gefahr

Niedersachsen: Corona-Stopp im Schlachthof – Experte fürchtet sinnlosen Tod für Millionen Puten

Wenn das Coronavirus einen Schlachthof lahmlegt, sorgt das nicht nur für Probleme bei der Belegschaft. Auch die Tiere müssen weiter geschlachtet werden – Millionen Puten droht sonst eine „Notkeulung.“
Niedersachsen: Corona-Stopp im Schlachthof – Experte fürchtet sinnlosen Tod für Millionen Puten

Über 1000 Abstriche auf Schlachthof

Nächster Coronavirus-Ausbruch bei Wiesenhof - Komplettdesinfektion statt Schließung 

Corona-Ausbruch: Ein Wiesenhof-Betrieb in Niedersachsen meldete am Wochenende dutzende Corona-Infektionen. Nun will die Politik handeln, der Betrieb bleibt allerdings offen.
Nächster Coronavirus-Ausbruch bei Wiesenhof - Komplettdesinfektion statt Schließung 
Nach Tönnies und Wiesenhof: Weiterer Schlachthof meldet Corona-Ausbruch - drastische Maßnahmen folgen

Schlachthof-Skandale

Nach Tönnies und Wiesenhof: Weiterer Schlachthof meldet Corona-Ausbruch - drastische Maßnahmen folgen

Nach dem Corona-Skandal bei Tönnies kam es nun auch in der Wiesenhof-Gruppe zu einem Infektionsausbruch. Und er könnte sich noch ausweiten.
Nach Tönnies und Wiesenhof: Weiterer Schlachthof meldet Corona-Ausbruch - drastische Maßnahmen folgen
Nach Großbrand bei Wiesenhof: Wie entstand die Feuersbrunst?

Zweistelliger Millionenschaden

Nach Großbrand bei Wiesenhof: Wie entstand die Feuersbrunst?

Lohne - Der Großbrand bei Wiesenhof im niedersächsischen Lohne ist gelöscht, jetzt beginnt die Ursachenforschung. Der Schaden ist enorm, der Betrieb muss eine Zwangspause einlegen.
Nach Großbrand bei Wiesenhof: Wie entstand die Feuersbrunst?
Verbrennen bei "Wiesenhof" 100 Millionen Euro?

Großfeuer in Schlachterei

Verbrennen bei "Wiesenhof" 100 Millionen Euro?

Bogen - In einer Wiesenhof-Schlachterei im niederbayerischen Bogen ist ein Großfeuer ausgebrochen. Die Zerstörungen sollen mindestens im hohen zweistelligen Millionenbereich liegen.
Verbrennen bei "Wiesenhof" 100 Millionen Euro?
Hohe Bußgelder gegen „Wurstkartell“

Kartellamt greift durch:

Hohe Bußgelder gegen „Wurstkartell“

Bonn - Wegen verbotener Preisabsprachen hat das Bundeskartellamt Bußgelder in einer Gesamthöhe von rund 338 Millionen Euro gegen 21 Wursthersteller und zahlreiche Führungskräfte der Branche verhängt.
Hohe Bußgelder gegen „Wurstkartell“