Schlechtester Wert seit 20 Jahren: Umfrage-Schock für die CSU

Schlechtester Wert seit 20 Jahren: Umfrage-Schock für die CSU
+
K.I.T.T., das Filmauto der Serie "Knight Rider"

K.I.T.T und Crocket

80er-Kultserien kehren als Comics zurück

New York - Fans der Serien "Knight Rider", "Airwolf" und "Miami Vice" dürfen sich auf eine baldige Rückkehr ihrer Fernsehhelden freuen - und zwar im Comic-Format.

Statt im Fernsehen werden 80er-Kultserien wie „Knight Rider“, „Airwolf“ und „Miami Vice“ von nun an als digitale Comicbücher weitergeführt, wie der verantwortliche Verlag, „Lions Forge Comics“, am Mittwoch bestätigte. Auch Adaptionen der in Deutschland weniger bekannten Serien „Saved by the Bell“ und „Punky Brewster“ sind geplant.

Die neuen Abenteuer von Michael Knight, K.I.T.T., Crocket, Tubbs und Co. sollen laut „Hollywood Reporter“ in der zweiten Jahreshälfte 2013 erscheinen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bachelorette 2018: Hier gibt‘s die erste Folge heute im Live-Ticker
Mit einer neuen Staffel kehrt „Die Bachelorette“ 2018 zurück. Heute geht es mit der ersten Folge los - wir verraten im Live-Ticker, was alles passiert.
Bachelorette 2018: Hier gibt‘s die erste Folge heute im Live-Ticker
Nadine Klein: Das ist die Bachelorette 2018
Nadine Klein ist die Bachelorette 2018: Das RTL-Format geht in eine weitere Runde. Dieses Mal ist eine ehemalige Bachelor-Kandidatin die Junggesellin.
Nadine Klein: Das ist die Bachelorette 2018
Die Bachelorette 2018: Das sind die Kandidaten
20 Männer wollen die Bachelorette 2018 erobern. Wir zeigen alle Kandidaten im Überblick. Eine Leidenschaft teilen alle.
Die Bachelorette 2018: Das sind die Kandidaten
„Das Sommerhaus der Stars“ 2018: So krass zanken sich die Büchners 
Jens und Dani Büchner lieben und zanken sich im Wechsel. In der letzten Folge von „Das Sommerhaus der Stars“ 2018 war der Frust bei beiden besonders groß.
„Das Sommerhaus der Stars“ 2018: So krass zanken sich die Büchners 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.