+
Eine junge Frau sitzt in Berlin vor einem Bildschirm und verfolgt eine Aufzeichnung der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY...ungelöst".

700 Anrufe in 30 Minuten

Telefon-Attacke bei "Aktenzeichen XY"

München - Das Zuschauertelefon von "Aktenzeichen XY" ist am Mittwoch während der Sendung innerhalb von 30 Minuten mit 700 Anrufen bombardiert worden. Die Kripo geht von einer Telefon-Attacke aus.

Nach Hunderten Anrufen im Sekundentakt beim Zuschauertelefon der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ geht die Redaktion einem Sabotageverdacht nach. 700 Anrufe seien innerhalb der ersten 30 Sendeminuten am Mittwochabend von zwei Telefonanschlüssen ausgegangen, sagte eine Sprecherin von "Aktenzeichen XY...ungelöst" am Donnerstag in München. Die Nummern seien zwar angezeigt worden, man habe sie aber weder zurückrufen noch zurückverfolgen können.

Hier können Sie "Aktenzeichen XY" noch einmal in der ZDF-Mediathek ansehen

"Das sieht nach einer computergesteuerten Aktion aus", sagte die Chefredakteurin der Sendung, Ina-Maria Reize, dem Nachrichtenportal "Spiegel Online" und berief sich dabei auf eine Interpretation der Kriminalpolizei. Ein Zusammenhang mit einer in der Sendung dargestellten Betrugsmasche sei naheliegend: Ein Netzwerk aus dubiosen Call-Centern in der Türkei soll vorwiegend älteren Leuten in den vergangenen Jahren Millionen Euro aus der Tasche gezogen haben.

"Wir haben so einen Fall noch nie gehabt"

"Wir haben so einen Fall noch nie gehabt", sagte Reize "Spiegel Online" über die Telefon-Attacke. "Wenn es sich weiter so darstellt, dass es ein Störungsversuch von außen war, werden wir natürlich Anzeige erstatten." Sie betonte, dass die Telefonanlage lediglich beeinträchtigt und nicht gänzlich lahmgelegt war. Es seien während der halben Stunde auch normale Anrufe durchgekommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz

Kommentare