+
Brigitte Sirny-Kampusch mit Moderator Rudi Cerne

"Aktenzeichen XY" zieht meiste Zuschauer an

München - Es ist die wohl bekannteste Kindesentführung überhaupt - der Fall Natascha Kampusch. In "Aktenzeichen XY... ungelöst" sprach die Mutter des Opfers mit Rudi Cerne:

Lesen Sie dazu auch:

Natascha Kampusch fordert Schadensersatz

44 Jahre gibt es die Sendung schon, aber monothematisch war sie bisher noch nie. Unter dem Titel "Wo ist mein Kind" widmete sich Moderator Rudi Cerne am Mittwoch den Schicksalen von vier vermissten Kindern und Jugendlichen samt deren Angehörigen. Quasi zum Beweis, dass vermisste Kinder auch nach Jahren wieder auftauchen können, hatte Cerne auch Brigitta Sirny-Kampusch eingeladen, die Mutter von Natascha Kampusch. Acht Jahre wurde Natascha in einem Kellerverlies gefangengehalten, bevor sie 2006 mit 18 Jahren endlich fliehen konnte.

"Die ganze Zeit über hat mich eigentlich nur eine Frage beschäftigt: Wo soll ich mein Kind suchen?", sagte ihre Mutter, die den Familien der weiterhin vermissten Kindern nur raten konnte, nicht die Hoffnung aufzugeben.

Grausame Fälle: Verbrechen an Kindern

Grausame Fälle: Verbrechen an Kindern

Mit der Spezialsendung hat sich der ZDF-Klassiker eindeutig gegen die Konkurrenz durchgesetzt. 5,63 Millionen Zuschauer (17,5 Prozent Marktanteil) verfolgten sie ab 20.15 Uhr. Auf Platz zwei kam die RTL-Show “Let's Dance“ mit ihrer zweiten Ausgabe. Sie schalteten 5,30 Millionen Menschen (16,7 Prozent) ein, die ARD-Komödie “Freilaufende Männer“ erreichte zeitgleich 4,73 Millionen Zuschauer (14,7 Prozent).

dpa/ac

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz

Kommentare