+
Alexander "Honey" Keen wechselt den Beruf.

Ex-Dschungelcamp-Kandidat

„Honey“ wird Reisereporter und entdeckt die Welt

München - Vom Dschungelcamp in die große, weite Welt: Alexander Keen (34), Kandidat der vergangenen Staffel des RTL-Dschungelcamps, wird jetzt Reisereporter.

Vom Dschungelcamp in die große, weite Welt: Alexander Keen (34), Kandidat der vergangenen Staffel des RTL-Dschungelcamps „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“, wird jetzt Reisereporter beim Verkaufskanal Sonnenklar.TV. Das teilte der in München ansässige Privatsender am Dienstag mit. 

Keen, genannt „Honey“, soll das erste Mal am kommenden Montag (14.30 Uhr) in der Kochshow „Küche & Co - Die Reiseshow“ vor der Kamera stehen und künftig von den „angesagtesten Hotspots weltweit“ und „vom Nachtleben der aufregendsten Metropolen“ berichten. Erst kürzlich hatte Sonnenklar.TV bekannt gegeben, dass sich Entertainerin Nadja Abd el Farrag, genannt „Naddel“, für den Sender regelmäßig von beliebten Reiseorten melden wird.

dpa/SnackTV

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Nach der Trennung von Mehmet Scholl ist die ARD auf der Suche nach einem oder mehreren TV-Experten für die Fußball-WM 2018. Ein Weltmeister scheint Favorit zu sein, ein …
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller
Die zweite Staffel von „MasterChef“ hat 24 Folgen mit jeweils 50 Minuten und startet am Montag nach der Bundestagswahl mit Neuzugang Nelson Müller in der Jury.
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller
Aus für Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“
Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“ wird eingestellt.
Aus für Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“

Kommentare