Volksmusik-Show auf jugendlich getrimmt

Alles anders: So wird der neue Musikantenstadl

Wien - Beim Musikantenstadl ändert sich künftig so einiges. Neue Moderatoren und ein neues Konzept sollen für frischen Wind sorgen. Sogar der Kultname ''Musikantenstadl'' muss dafür weg!

Der „Musikantenstadl“ wird künftig „Stadlshow“ heißen. Das teilten Programmverantwortliche der ARD sowie der Partnersender ORF und SRF am Dienstag in Wien mit. Die beiden neuen Moderatoren Francine Jordi (38) und Alexander Mazza (42) sollten bei der traditionsreichen Sendung mit einem überarbeiteten Konzept auch jüngeres Publikum gewinnen, hieß es. Geplant sei, auch neuer Volksmusik sowie Newcomern mehr Raum in der Show zu geben.

Auch die Gastgeber-Regionen sollten stärker in die Sendung eingebunden werden, hieß es. „Unser Spagat wird sein, die alten Zuschauer zu behalten und neue hinzuzugewinnen“, sagte der deutsche Moderator Mazza.

Der „Musikantenstadl“ ist eine der ältesten TV-Shows in Deutschland, er läuft als Eurovisionssendung auch in Österreich und der Schweiz. Ende April waren Jordi und Mazza als Nachfolger des bisherigen Moderators Andy Borg präsentiert worden.

dpa

Rubriklistenbild: © Bayrischer Rundfunk/ORF/Thomas Ramstorfer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Das Schicksal von Mirco hat vor sieben Jahren bundesweit für Aufsehen gesorgt. Der Junge wurde entführt, ermordet und verscharrt. Jetzt ist der Fall Mirco wieder da: Als …
Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm

Kommentare