+
Bundesliga-Audiorechte hatte Amazon, vielleicht auch bald TV-Rechte.

„Heute im Warenkorb“

Gibt‘s auf Amazon bald die Bundesliga zu sehen?

München - Bei Amazon gibt’s bekanntlich (fast) alles – und womöglich bald auch die Fußball-Bundesliga im Fernsehen. Der Versandhändler hat sich bereits die Rechte gesichert, die Liga ab der Saison 2017/18 im Internetradio als Livestream zu übertragen.

Zusätzlich zu „Heute im Stadion“ im normalen Radio (das es weiterhin gibt) heißt es dann online bei Amazon quasi „Heute im Warenkorb“. Doch das muss längst nicht alles sein. Bereits ab kommenden Sommer könnten 43 Bundesliga-Spiele pro Saison live bei Amazon laufen. Das berichtet das Werbe-Fachblatt w&v.

Hintergrund: Der Eurosport-Mutterkonzern Discovery hat in der jüngsten Ausschreibung die Rechte an diesen 43 Spielen erworben, die am Freitag, Sonntag und Montag stattfinden und die dann nicht mehr wie bisher gewohnt bei Sky zu sehen sind. Hier wird es ein wenig kompliziert: Momentan zeigt Eurosport seine Inhalte zwar im Rahmen von Sky-Abos. Doch wie der Sender künftig seine Bundesliga-Spiele anbietet, ist bisher völlig unklar. Einen Vertragsabschluss mit Sky gibt es laut w&v bis heute nicht.

„You are wanted“ - so funktioniert Streaming bei Amazon

Und hier kommt Amazon ins Spiel. Der Internetkonzern will seinen Streamingdienst „Prime Video“ ab Juni auch in Deutschland zu einem Pay-TV-Angebot ausbauen. Vorbild sind die USA, wo bereits heute jede Menge exklusive TV-Inhalte bei Amazon zu sehen sind. Das Bestellen und Bezahlen funktioniert dabei so leicht, wie es Amazon-Kunden gewohnt sind. Die Bankdaten sind ja ohnehin schon hinterlegt. Sender wie Sky, bei denen Empfang und Abo komplizierter sind, fürchten diese Konkurrenz – und das wohl zurecht.

Denn Discovery/Eurosport verhandeln demnach bereits mit Amazon, ihre Bundesliga-Spiele ab Sommer im Streamingdienst des Versandhändlers zu zeigen. Und auch Sky spricht mit Amazon über das Streaming von Sportsendungen. Laut w&v hat Amazon derzeit „noch nichts“ anzukündigen, doch das kann sich schnell ändern. Wenn der FC Bayern künftig Freitagabend gegen Dortmund spielt, könnte dieser Klassiker für ein paar Euro im Amazon-Warenkorb landen. Und als Einblendung während der Spiele läuft womöglich personalisierte Werbung, die zu den letzten Amazon-Einkäufen des Fußballfans passt.

Amazon & Co: So profitieren Sie von Achterbahn-Preisen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück - und legen einen drauf
Berlin - Joko und Klaas wollen ihre widerrechtlich angeeignete Goldene Kamera zurückgeben. Doch eine kleine Stichelei können sie dann doch nicht unterdrücken.
Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück - und legen einen drauf
„Designated Survivor“: Wie ein Mann ungewollt zum US-Präsidenten wird
München - Am 29. März jubeln die „Designated Survivor“-Fans. Dann kommt auch in Deutschland die nächste Folge des Polit-Thrillers auf Netflix. Eine Serien-Kritik. …
„Designated Survivor“: Wie ein Mann ungewollt zum US-Präsidenten wird
TV zeigt „Horror-Küche“: Betreiber kontert mit Vorwürfen gegen Rosin
Bad Neuenahr-Ahrweiler - In der ersten Folge der zehnten Staffel „Ein Sternekoch räumt auf“ war Frank Rosin bei Björn Schaarschmidt zu Gast - und fällte ein …
TV zeigt „Horror-Küche“: Betreiber kontert mit Vorwürfen gegen Rosin
Ein Jahr Böhmermann-Affäre: Der Fall ist aktueller denn je
Köln - Dass ein Gedicht mal eine Staatskrise auslösen könnte, war vor einem Jahr noch annähernd undenkbar. Dann kam Jan Böhmermann. Auch wenn die Erinnerung an die …
Ein Jahr Böhmermann-Affäre: Der Fall ist aktueller denn je

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare