Der Andrack fürs "heute-journal"

Harald Schmidt: - In seiner Sendung hat Harald Schmidt mit Manuel Andrack einen eigenen Sidekick. Dieses Mal spielt er in ungewohnter Rolle selbst nur die zweite Geige, und dennoch werden die Augen der Fernsehzuschauer auf ihn gerichtet sein. Schmidt gibt heute Abend den Andrack des "heute-journals". Gemeinsam mit Hauptmoderator Klaus Kleber darf er um 21.45 Uhr das ZDF-Nachrichtenmagazin live präsentieren.

Das ZDF nimmt damit den Ball auf, den Schmidt Anfang März in seiner Sendung ins Spiel gebracht hatte. "Das ist mein Job", hatte er erklärte. Zuvor hatte er in der Zeitung gelesen, dass die Urlaubsvertretung für die Hauptmoderatoren Kleber und Marietta Slomka frei werde. In seiner Bewerbung ans ZDF heißt es: "Ich habe viel Zeit, ich bin nicht ausgelastet mit dieser kleinen Sendung hier."

Die Redaktion des "heute-journals" lud den Late-Night-Talker daraufhin zu einer "Schnuppermoderation" nach Mainz ein. Dieser freut sich laut ZDF über seine Chance.

Die Rolle des Nachrichtensprechers wird für Schmidt aber wohl einmalig bleiben. Denn inzwischen hat das ZDF eine neue Vertretung für Slomka und Kleber gefunden. Steffen Seibert, der die "heute"-Nachrichten um 19 Uhr moderiert, wird für das Duo acht Wochen im Jahr einspringen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Nach der Trennung von Mehmet Scholl ist die ARD auf der Suche nach einem oder mehreren TV-Experten für die Fußball-WM 2018. Ein Weltmeister scheint Favorit zu sein, ein …
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller
Die zweite Staffel von „MasterChef“ hat 24 Folgen mit jeweils 50 Minuten und startet am Montag nach der Bundestagswahl mit Neuzugang Nelson Müller in der Jury.
Castingshow „MasterChef“ startet neue Staffel mit Nelson Müller

Kommentare