Anne Will behält ihr Gäste-Sofa

Berlin - "Dort sitzen Gäste, die jeweils einen Einzelaspekt eines Themas beleuchten", sagte ARD-Chefredakteur Thomas Baumann der Deutschen Presse-Agentur. Diese Gäste würden die Diskussion mit ihrer persönlichen Erfahrung bereichern und wollten gar nicht in die große Runde. "Das Sofa wird definitiv bleiben", so Baumann. Insgesamt zog er ein halbes Jahr nach dem Start der Talkshow eine positive Bilanz.

"Anne Will erfüllt in jeder Hinsicht die Erwartungen. Sie prägt und führt die Sendung, lässt sie aber auch laufen, wenn es nötig ist", meinte der ARD-Chefredakteur. Will hatte am 16. September 2007 mit mehr als fünf Millionen Zuschauern (Marktanteil 18,2 Prozent) begonnen. Der Tiefpunkt war am 2. März mit nur 2,66 Millionen Interessierten (8,9 Prozent) erreicht.

Baumann betonte: "Es war das einzige Mal, dass der Marktanteil einstellig blieb." Grund dafür sei das ZDF-Flüchtlingsdrama um den Untergang des Passagierschiffs "Wilhelm Gustloff" im Zweiten Weltkrieg gewesen, laut Baumann eine außerordentliche Konkurrenz. "Das ZDF ist auch ziemlich tricky gewesen und hat die Umschaltzeit 21.45 Uhr ganz bewusst überzogen." Der Film sei bis 21.50 Uhr gelaufen. "Damit hat man vielen Leuten den Einstieg in die Sendung verbaut."

Die durchschnittlichen Quoten bei Anne Will lagen bis Ende Februar bei 3,96 Millionen Zuschauern (Marktanteil 13,6 Prozent). Die letzte Sendung sahen 3,72 Millionen (12,9 Prozent). Im Februar wurde der Ausstieg von Redaktionsleiterin Cathrin Kahlweit angekündigt. Sie wird im April vom RBB-Journalisten Andreas Schneider abgelöst. Baumann sieht den Grund des Wechsels nicht in der Themenauswahl - die habe gestimmt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Das Schicksal von Mirco hat vor sieben Jahren bundesweit für Aufsehen gesorgt. Der Junge wurde entführt, ermordet und verscharrt. Jetzt ist der Fall Mirco wieder da: Als …
Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm

Kommentare