+
Moderatorin Gabi Bauer.

Nachrichtensendung feiert Jubiläum

ARD-„Nachtmagazin“: Die Nummer drei wird 20

Berlin - ARD, ZDF und RTL pflegen die Tradition einer längeren Nachrichtensendung gegen Mitternacht. Das ARD-„Nachtmagazin“ wird an diesem Sonntag (1. März) 20 Jahre alt, wie der Norddeutsche Rundfunk (NDR) am Freitag mitteilte.

Da es sonntags kein „Nachtmagazin“ gibt, lässt die ARD in der Montagsausgabe die Geschichte der Sendung noch einmal Revue passieren. Online werde die erste Ausgabe der Sendung vom 1. März 1995 zu sehen sein.

„Über die Jahre ist die Zahl der Menschen gestiegen, die aufgrund ihrer Arbeitszeiten erst spät Nachrichten sehen können“, sagte Kai Gniffke, ARD-aktuell-Chefredakteur am Freitag. „Diesen Zuschauern bieten wir nachts nochmals ein Format, das Überblick gibt und den Tag thematisch abrundet.“ Gut 600 000 Zuschauer gucken im Durchschnitt regelmäßig das „Nachtmagazin“, das heute von Gabi Bauer, teilweise auch von Susanne Stichler und Thorsten Schröder moderiert wird.

Die Nummer eins auf dem Markt war das „Nachtmagazin“ jedoch nicht. Als erste mitternächtliche Nachrichtensendung ging RTL mit dem „Nachtjournal“ am 3. Januar 1994 an den Start, es folgte am 4. Oktober 1994 „heute nacht“ im ZDF.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Die evangelische Kirche in Frankfurt will einen Dokumentarfilm über die Schicksale von Heimkindern in der Nachkriegszeit zeigen. Doch die Betroffenen lädt sie dazu nicht …
Ex-Heimkinder sollen draußen bleiben
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig
Was sich lange abgezeichnet hat, ist bald traurige Wahrheit: Viva macht Ende des Jahres die Schotten dicht. Nach 25 Jahren verabschiedet sich der Sender, der sich …
Viva ist Geschichte: Darum macht der erste Satz von Heike Makatsch aus dem Jahr 1993 heute traurig
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz
„Babylon Berlin“ - die Krimiserie war auf dem Bezahlsender Sky mega erfolgreich. Nun ist Produktion endlich im ARD zu sehen. Das Erste hat dafür einen besonderen Termin …
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht
Alle Welt guckt gerade auf Deutschland: Der Asyl-Streit zwischen Seehofer und der Kanzlerin spitzt sich zu. Hierzulande ist das scheinbar kein Thema, jedenfalls nicht …
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.