Auszeichnung

ARD-Russland-Korrespondentin Atai ist „Journalistin des Jahres“

Frankfurt/Main - Große Ehre für Golineh Atai. Die ARD-Russland-Korrespondentin wurde als  „Journalistin des Jahres“ ausgezeichnet.

Frankfurt/Main - ARD-Russland-Korrespondentin Golineh Atai ist „Journalistin des Jahres“. Eine Jury der Zeitschrift „medium magazin“ entschied sich nach Angaben vom Freitag für die 40-jährige WDR- und ARD-Mitarbeiterin. Insgesamt vergab das Gremium Auszeichnungen in mehr als einem halben Dutzend Kategorien, darunter postum an den früheren „FAZ“-Herausgeber Frank Schirrmacher für sein Lebenswerk.

Mit Sonderpreisen wurden die Organisation „Reporter ohne Grenzen“ und die Initiative „Hate Poetry“ geehrt. „Redaktion des Jahres“ ist das Team des Fußballmagazins „11 Freunde“. Die undotierten Preise werden am 23. Februar in Berlin verliehen.

„Sie bleibt immer genau, erklärt sich, wenn sie etwas nicht beantworten kann, zeigt außergewöhnliches Einfühlungsvermögen im Umgang mit ihren Interviewpartnern“, heißt es in der Begründung der 80-köpfigen Jury zum Preis für Atai. Zudem sei souverän im Umgang mit „Hassbloggern und Meinungsagenten“.

Als überregionaler „Chefredakteur des Jahres“ wird Kurt Kister („Süddeutsche Zeitung“) ausgezeichnet, regional erhalten Stephan-Andreas Casdorff und Lorenz Maroldt („Tagesspiegel“) die Preise. Für seine TV-Sendung „Neo Magazin“ wird Jan Böhmermann in der Kategorie „Kultur/Unterhaltung“ geehrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz
„Babylon Berlin“ - die Krimiserie war auf dem Bezahlsender Sky mega erfolgreich. Nun ist Produktion endlich im ARD zu sehen. Das Erste hat dafür einen besonderen Termin …
„Babylon Berlin“ startet im ARD und zwar auf einem besonderen Sendeplatz
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht
Alle Welt guckt gerade auf Deutschland: Der Asyl-Streit zwischen Seehofer und der Kanzlerin spitzt sich zu. Hierzulande ist das scheinbar kein Thema, jedenfalls nicht …
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht
Hier wurde Stefan Raab berühmt - beliebter TV-Sender wird endgültig eingestellt
Der Musiksender Viva ist bald Geschichte. Ein Vierteljahrhundert nach seiner Gründung wird der Musiksender Viva zum Jahresende endgültig eingestellt.
Hier wurde Stefan Raab berühmt - beliebter TV-Sender wird endgültig eingestellt
Neue Show für Jauch, Gottschalk & Schöneberger mit einer kuriosen Besonderheit
Bei der Show „Sie wissen nicht, was passiert“ wartet RTL mit einer kuriosen Besonderheit für Thomas Gottschalk, Günther Jauch und Barbara Schöneberger auf. 
Neue Show für Jauch, Gottschalk & Schöneberger mit einer kuriosen Besonderheit

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.