Schlimme Diagnose für Markus Maria Profitlich: „Will Erkrankung nicht verbergen“

Schlimme Diagnose für Markus Maria Profitlich: „Will Erkrankung nicht verbergen“
+
Arnold Schwarzenegger am Montag in Köln bei der Premiere seines neuen Action-Krachers "The Last Stand".

Geht der Terminator in die Kirche?

Schwarzenegger spricht über sein Verhältnis zu Gott

Köln - Der Terminator glaubt an Gott und er geht in die Kirche. Trotzdem muss man sein Leben in die eigene Hand nehmen, betont Arnold Schwarzenegger in einem Interview. Fasziniert zeigt er sich vom Kölner Dom.

Der "Bild"-Zeitung (Dienstagausgabe) sagte Schwarzenegger: "Ich glaube an etwas Höheres. Ich glaube an Gott. Ich gehe in die Kirche." Für Arnold steht auch fest, dass man den lieben Gott für seine eigenen Erfolge oder Misserfolge nicht ausschließlich in die Pflicht nehmen darf. "Ich bete nicht bettelnd zu Gott, mache mich zum Mister Universum! Da würde der liebe Gott nur lachen! Der hat Wichtigeres zu tun. Wir müssen uns schon selbst helfen. Du bist deines Glückes Schmied." 

Vor der Deutschland-Premiere seines neuen Action-Krachers "The Last Stand" (Kinostart: 31. Januar) am Montag in Köln wollte Schwarzenegger unbedingt den Dom in der Millionenstadt besuchen.

Schwarzenegger-Museum eröffnet - die Bilder

Schwarzenegger-Museum eröffnet - die Bilder

"Das war wunderschön, danke, ehrlich", sagte er nach dem Besuch zum "Domradio". "Es war wunderschön, dass ich das auch meinen Freunden aus Amerika zeigen konnte."

Wie die "Bild" berichtet, wollte Arnold angesichts eisiger vier Grad von Dompropst Norbert Feldhoff wissen, warum im Gotteshaus nicht geheizt werde. Der Geistliche klärte auf: "Warme Luft würde nach oben steigen, als Fallwind wieder herunter kommen. Deshalb sind die Fenster auch nicht isoliert."

Übrigens hofft Arnold auf einen Neuanfang mit seiner Noch-Ehefrau Maria Shriver. „Ich habe immer noch die Sehnsucht nach einer Versöhnung. Ich liebe Maria immer noch“, sagte Schwarzenegger der "Bild“. Trotz ihrer Trennung hätten sie Weihnachten gemeinsam mit den Kindern verbracht. „Natürlich! Wir führen ja keinen Krieg“, betonte der 65-Jährige.

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DSDS 2018: Alle Kandidaten: Wer ist noch in den Motto-Shows? Wer ist raus?
Die Kandidaten bei DSDS 2018: Alle Teilnehmer für die Motto-Shows bei "Deutschland sucht den Superstar" stehen fest. Wer ist noch dabei? Wer ist schon raus?
DSDS 2018: Alle Kandidaten: Wer ist noch in den Motto-Shows? Wer ist raus?
DSDS 2018: Das passiert mit Ex-Kandidat Diego nach der Messer-Attacke
DSDS-Kandidat Diego hatte am Dienstag seinen Vater niedergestochen. Nun hat sich die Staatsanwaltschaft dazu geäußert, was weiter mit ihm passiert.
DSDS 2018: Das passiert mit Ex-Kandidat Diego nach der Messer-Attacke
Bei „Hotel Herzklopfen“ wird nicht über liebestolle Rentner gelacht
Wir kennen "Bauer sucht Frau", "Schwer verliebt" und "Schwiegertochter gesucht" - doch nun gibt es eine Kuppel-Show für Rentner. Sie heißt "Hotel Herzkopfen" und läuft …
Bei „Hotel Herzklopfen“ wird nicht über liebestolle Rentner gelacht
Let‘s Dance 2018: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?
„Let‘s Dance“ 2018 läuft. Wer von den übrigen Teilnehmern ist noch dabei? Wer ist bereits raus? Der große Überblick.
Let‘s Dance 2018: Wer ist raus? Wer ist noch dabei?

Kommentare