Auch für Spielerfrauen gibt's eine Expertin

- Die Fußball-WM wird auch zur Schlacht der Fernsehanstalten. Zwar kann man im Free TV fast alles sehen, beim Pay-TV-Kanal Premiere fährt man dennoch eine große Kampagne. "Mehr WM geht nicht", lautet das Motto. Die Münchner zeigen 31 Tage lang je 24 Stunden WM - weil sie als einziger Anbieter auch die Lizenz für komplette Wiederholungen haben.

Und Hans Mahr, der starke Mann bei Premiere, gibt zu bedenken, wie umständlich das doch sei, wenn man immer in der Zeitung nachschauen müsse, "welcher Sender gerade was überträgt". Gleichwohl gestattet er generös, dass man ruhig mal zu ARD, ZDF, RTL schalten könne - "damit Sie den Unterschied sehen". Premiere wird einige Spezialitäten bieten - wie etwa Kameras, die Spieler wie Ronaldinho gesondert beobachten.

Vor allem versucht der Bezahlsender, die Marke von vier Millionen Abonnenten mit Hilfe eines Expertenteams zu knacken. Zu diesem Team gehören Ottmar Hitzfeld, der versprach, "dass ich meinen Vertrag bei Premiere erfülle und nicht vor 1. Juli Trainer werde", Lothar Matthäus, Stefan Effenberg, Giovane Elber und Christoph Daum. Außerdem Boris Becker und Claudia Effenberg. Becker hat live noch nie eine WM erlebt ("Da war immer so ein Tennisturnier in England") und will aus den Stars "ein Fünkchen Wahrheit" rausholen. "Spielerfrauen, Restaurants, Outfit, Lifestyle, Nightlife - das ist mein Ding", umreißt Claudia Effenberg ihre Zuständigkeit. Eine WM ist ein weites Feld . . .

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach dem Aus von Samu Haber: Er wird der neue Juror bei „The Voice of Germany“
Samu Haber wird 2018 eine Pause von „The Voice of Germany“ einlegen. Doch wer soll den Juror und Coach ersetzen? Jetzt soll der Nachfolger feststehen.
Nach dem Aus von Samu Haber: Er wird der neue Juror bei „The Voice of Germany“
Netflix gibt Komödie über Eurovision Song Contest in Auftrag - er spielt die Hauptrolle
Der Eurovision Song Contest (ESC) bekommt seine eigene Komödie. Netflix hat Will Ferrell einen entsprechenden Auftrag erteilt, berichtet ein Branchendienst.
Netflix gibt Komödie über Eurovision Song Contest in Auftrag - er spielt die Hauptrolle
"Promi Big Brother" 2018: Diese Stars haben bereits unterschrieben
"Promi Big Brother" geht in die sechste Runde: Auch 2018 stellen sich wieder die verschiedensten Promis der Herausforderung 24/7 in einem Container zu leben. Die ersten …
"Promi Big Brother" 2018: Diese Stars haben bereits unterschrieben
Palina Rojinski bei der WM 2018: Zwei gute Gründe, warum sie ARD-Reporterin ist
Palina Rojinski berichtet bei der WM 2018 für die ARD als Reporterin aus ihrer alten Heimat Russland berichten. Dafür gibt es zwei gute Gründe.
Palina Rojinski bei der WM 2018: Zwei gute Gründe, warum sie ARD-Reporterin ist

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.