+
Sylvie van der Vaart verliert "Let's Dance"-Finale nur ganz knapp.

Aufreizend! "Let's Dance"- Finale entschieden

Hamburg - Es ging heiß her beim Finale von "Let's Dance". Die Finalistinnen Sophia Thomalla und Sylvie van der Vaart gaben alles und boten ausgesprochen aufreizende Tänze dar.

Sophia Thomalla ist "Dancing Star 2010". Die Schauspielerin und Tochter von Simone Thomalla setzte sich gegen die Moderatorin und Fußballerehefrau Sylvie van der Vaart durch. Nach Wayne Carpendale (2006) und dessen Schauspielkollegin Susan Sideropoulos (2007) trägt sie nun den Titel “Dancing Star 2010“.

Sexy Bilder vom "Let's Dance"-Finale

Sexy Bilder vom "Let's Dance"-Finale

Der Sieg fiel denkbar knapp aus: Mit 50,8 Prozent hatten Thomalla und ihr Tanzpartner Massimo Sinató die Nase vorn. Die Jury aus Harald Glööckler, Peter Kraus, Isabel Edvardsson und Joachim Llambi hatte sich nach drei Finaltänzen knapp für das Duo Sophia Thomalla/Massimo Sinató entschieden. Sylvie van der Vaart mit Partner Christian Polanc lagen bei 115 zu 108 Punkten allerdings nur knapp dahinter.

Van der Vaart hatte mit einem kraftvollen Paso doble die Endausscheidung eröffnet, Sophia Thomalla hielt mit einer hingebungsvollen Rumba dagegen. Feurig zeigte sich van der Vaart anschließend beim Salsa, Thomalla präsentierte eine temperamentvolle Samba. In der Freestyle-Kategorie tanzten beide verschiedene Elemente zu Musikmedleys.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Für manche Sender geht es am Wahlabend um kaum etwas anderes. ARD und ZDF berichten mehrere Stunden am Stück. Andere fassen sich kurz und sind so eine Alternative für …
Wahlabend im TV: Private fassen sich kürzer und bieten Alternativ-Programm
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz
Der Senderverbund hat einstimmig beschlossen, dass der Bayerische Rundfunk im Jahr 2018 den Vorsitz der ARD übernehmen wird - zuletzt hatte der BR diesen 2005/2006 inne.
Bayerischer Rundfunk übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz

Kommentare