+
Über die Karriere der Backstreet Boys soll es bald einen Film geben.

Backstreet Boys bekommen eigenen Film

Los Angeles - Die Fans der Backstreet Boys dürfen sich freuen: Ein US-Regisseur plant eine Dokumentation über die Karriere der beliebten Band, die sich in den 90er-Jahren gründete.

Der Regisseur Stephen Kijak, Jahrgang 1969, plane eine Dokumentation über den Aufstieg der Boygroup zu Weltstars, berichteten mehrere US-Medien am Dienstag. „Wir wollten immer einen Film machen - und jetzt ist der ideale Zeitpunkt“, zitierte „The Huffington Post“ auf der Webseite aus einer Mitteilung der Band. Die Backstreet Boys (BSB) feiern in diesem Jahr ihr 20-jähriges Band-Jubiläum.

Kijak hatte bereits bei der Rolling-Stones-Dokumentation „Stones in Exile“ Regie geführt. Den Medienangaben zufolge soll sein BSB-Film bereits im Herbst 2013 fertig sein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieser Game-of-Thrones-Star spielt bei „Das Boot“ mit
Die Dreharbeiten zur TV-Serie „Das Boot“ haben bereits begonnen. Nun wird bekannt, dass auch ein bekannter deutscher Games-of-Thrones-Star mit an Bord ist: Tom Wlaschiha.
Dieser Game-of-Thrones-Star spielt bei „Das Boot“ mit
Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Das Schicksal von Mirco hat vor sieben Jahren bundesweit für Aufsehen gesorgt. Der Junge wurde entführt, ermordet und verscharrt. Jetzt ist der Fall Mirco wieder da: Als …
Mordfall Mirco: Eltern bei ZDF-Vorpremiere mit Heino Ferch
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Die Biene Maja kennt man seit den 70er-Jahren als Kinderserie im TV. Jetzt warf Netflix eine Folge der neuverfilmten Serie aus dem Programm. Der Grund dafür ist …
Wegen diesem Foto wirft Netflix Biene Maja aus dem Programm
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm
Wegen eines Warnstreiks verzichtete der WDR-Sender 1Live in den frühen Morgenstunden eine Stunde lang auf jegliche Redebeiträge und sendete stattdessen nur Musik.  
Warnstreik beim WDR: Radiomoderatoren von „1Live“ bleiben stumm

Kommentare