Der Neue: Ulrich Wilhelm (BR).

Bayerischer Rundfunk

Führungswechsel im Vorsitz

Der Bayerische Rundfunk (BR) soll am 1. Januar 2018 den Vorsitz innerhalb der ARD übernehmen.

Das wurde dem Fachdienst „Medienkorrespondenz“ aus dem Senderverbund bestätigt. Der Bayerische Rundfunk selbst wollte sich auf Nachfrage dazu nicht äußern.

Den endgültigen Beschluss muss die ARD-Hauptversammlung treffen. Die nächste Zusammenkunft ist für den 18. und 19. September in Köln beim Westdeutschen Rundfunk (WDR) geplant. Eine weitere ARD-Hauptversammlung ist für den 27. und 28. November in Leipzig beim Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) angesetzt.

Traditionell wird auf der ARD-Hauptversammlung im Herbst eines jeden Jahres offiziell beschlossen, welche Anstalt mit Beginn des Folgejahres den ARD-Vorsitz innehat. Üblicherweise übernimmt eine Anstalt für zwei Jahre die Geschäftsführung des Senderverbunds.

Seit Januar 2016 ist die MDR-Intendantin Karola Wille ARD-Vorsitzende. Sollte der Bayerische Rundfunk ab 2018 übernehmen, würde ihr BR-Intendant Ulrich Wilhelm ihr nachfolgen. 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Show für Jauch, Gottschalk & Schöneberger mit einer kuriosen Besonderheit
Bei der Show „Sie wissen nicht, was passiert“ wartet RTL mit einer kuriosen Besonderheit für Thomas Gottschalk, Günther Jauch und Barbara Schöneberger auf. 
Neue Show für Jauch, Gottschalk & Schöneberger mit einer kuriosen Besonderheit
Hartmann mit Frontal-Angriff auf drei DFB-Kicker und Löw - damit irritiert er alle
Was muss sich bei der Nationalmannschaft ändern, damit das deutsche Team noch weiterkommt? Darüber diskutierte Markus Lanz mit seinen Gästen - da bringt Waldemar …
Hartmann mit Frontal-Angriff auf drei DFB-Kicker und Löw - damit irritiert er alle
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht
Alle Welt guckt gerade auf Deutschland: Der Asyl-Streit zwischen Seehofer und der Kanzlerin spitzt sich zu. Hierzulande ist das scheinbar kein Thema, jedenfalls nicht …
Talkshow-Irrsinn in der ARD: Anne will über Politik reden, darf aber nicht
Nach dem Aus von Samu Haber: Er wird der neue Juror bei „The Voice of Germany“
Samu Haber wird 2018 eine Pause von „The Voice of Germany“ einlegen. Doch wer soll den Juror und Coach ersetzen? Jetzt soll der Nachfolger feststehen.
Nach dem Aus von Samu Haber: Er wird der neue Juror bei „The Voice of Germany“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.