+
Peter Fraas moderiert das „Bayernlos“ seit 2002.

"Ich bedauere das sehr"

BR setzt den nächsten Sparhammer an

  • schließen

München - Der Bayerische Rundfunk setzt auch beim beliebten "Bayernlos" den Sparhammer an. Die Sendung läuft in Zukunft an einem anderen Zeitpunkt.

Wenn Peter Fraas in der fränkischen Schweiz unterwegs ist oder in der Oberpfalz, dann passiert es nicht selten, dass die Menschen auf der Straße ihm zurufen: „Hallo Herr Fraas, wo haben Sie denn Ihr Rad?“ Der 58-Jährige freut sich über diese netten Reaktionen, über den Zuspruch, den er und „seine“ Sendung seit vielen Jahren bekommt, gerade in ländlicheren Regionen: das Bayernlos im Bayerischen Fernsehen, wo seit vielen Jahren Donnerstag für Donnerstag um 18.35 Uhr die Gewinner der „Zweiten Chance“ ihr Glück am Gewinnrad versuchen.

Doch damit ist – zumindest auf dem Sendeplatz – bald Schluss. In der heutigen Ausgabe wird sich Fraas von seinen Zuschauern verabschieden. Nächste Woche wird Moderatorenkollege Michael Harles dasselbe tun, ehe das Bayernlos am 14. April erstmals im Rahmen der Nachmittagssendung Wir in Bayern (ab 16.15 Uhr) ausgestrahlt wird. Der Wechsel des Sendeplatzes ist der großen Programmschemareform des BR Fernsehen geschuldet.

„Wir hätten das Bayernlos gerne weiter moderiert“, sagt Peter Fraas zur tz. Ähnlich wie bei der Bayerntour sind wohl Kostengründe entscheidend gewesen. „Ich bedauere das sehr“, so Fraas. „Aber nun werde ich den Zuschauern am heutigen Donnerstag Servus sagen und ihnen für ihre Treue danken.“

Thy

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Steffen Henssler: „Muss als neues Sendergesicht erstmal ankommen“
Steffen Henssler hofft bei der dritten Ausgabe seiner ProSieben-Spielshow „Schlag den Henssler“ auf bessere Quoten, weiß aber auch, dass er noch Zeit benötigt.
Steffen Henssler: „Muss als neues Sendergesicht erstmal ankommen“
„The Voice of Germany“: Wie viel Erfolg hatten die Sieger in den Charts?
Am Sonntag steigt das Finale der siebten Staffel von „The Voice of Germany“. Aber wie viel Erfolg hatten die bisherigen Sieger überhaupt?
„The Voice of Germany“: Wie viel Erfolg hatten die Sieger in den Charts?
Der Bachelor 2018: Das sind die neuen Kandidatinnen
Die neue Staffel von „Der Bachelor“ läuft ab dem 10. Januar 2018 auf RTL. Der Kölner Sender hat bereits alle 22 Kandidatinnen vorgestellt.
Der Bachelor 2018: Das sind die neuen Kandidatinnen
Netflix: Mit diesem Tweet verärgerte der Streaming-Dienst seine Kunden
Mit einem Twitter-Post führte der US-Streamingdienst Netflix seinen Kunden vor Augen, wie genau er über diese Bescheid weiß. Viele Kunden reagierten empört.
Netflix: Mit diesem Tweet verärgerte der Streaming-Dienst seine Kunden

Kommentare