+
Talkmaster Reinhold Beckmann (58) wird ab dem kommenden Jahr eine eigene Reportagesendung in der ARD bekommen.

Zehn Folgen pro Jahr

Beckmann bekommt neue Sendung in der ARD

Hamburg - Talkmaster Reinhold Beckmann (58) wird ab dem kommenden Jahr eine eigene Reportagesendung in der ARD bekommen.

Zehn Folgen pro Jahr seien unter dem Arbeitstitel „#Beckmann“ geplant, berichtete der „Spiegel“. Die 45-minütige Sendung zu einem von Beckmann ausgewählten Thema solle jeweils montags um 20.15 Uhr im „Ersten“ laufen. Ein NDR-Sprecher bestätigte am Sonntag den „Spiegel“-Bericht. Der NDR-Rundfunkrat müsse dem Projekt aber noch zustimmen, sagte er der Nachrichtenagentur dpa. Beckmann wird im Herbst seine Talkshow in der ARD nach 15 Jahren beenden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus für Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“
Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“ wird eingestellt.
Aus für Frank Elstners „Große Show der Naturwunder“
Zwei Bayern rocken „Wer wird Millionär?“ - Wir haben die Fragen zum Mitraten
Am Montag begrüßte Quizmaster Günther Jauch die TV-Zuschauer zu einer Sonderausgabe von „Wer wird Millionär“, bei der diesmal nur 18-Jährige antreten durften. Zwei junge …
Zwei Bayern rocken „Wer wird Millionär?“ - Wir haben die Fragen zum Mitraten
„Wer wird Millionär“: Jauch spricht über Zukunft des TV-Quiz
Sie ist eine der beliebtesten TV-Sendungen - aber wie lange noch? Günther Jauch sprach nun über die Zukunft von „Wer wird Millionär“ - und wie sie entschieden wird.
„Wer wird Millionär“: Jauch spricht über Zukunft des TV-Quiz
Trump und Spicer: Emmys werden zur Polit-Show
Mehrfach war Donald Trumps TV-Show „The Apprentice“ für Emmys nominiert, gewann aber nie, worüber er sich lautstark beschwerte. Trumps Wahlsieg aber machte die …
Trump und Spicer: Emmys werden zur Polit-Show

Kommentare