+
Ein Geschenk, das nicht nur Freude macht: Ruth Drexel als Esoterikerin Halfried Seelig und Hans Kremer als ihr dankbarer Patient in dem ARD-Fernsehfilm "Die Heilerin 2".

Fernsehfilm

Befremdliche Spukgeschichte

Monatelang mussten sich ihre Fans ernste Sorgen um Ruth Drexel machen. Die beliebte Volksschauspielerin hatte sich - wegen physischer und psychischer Erschöpfung, wie es hieß - völlig aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.

Sie musste auch von ihrer wunderbaren Rolle als Pensionswirtin Resi Berghammer in der Krimireihe "Der Bulle von Tölz" (Sat.1) pausieren. Jetzt kehrt die 78-Jährige auf den Bildschirm zurück. Heute um 20.15 Uhr ist sie im Ersten als Wunderheilerin zu sehen - der Film "Die Heilerin 2" entstand allerdings schon vor Drexels Krankheit.

Vor drei Jahren lief der erste Film um die von Drexel verkörperte Rentnerin Halfried Seelig, die durch bloßes Handauflegen Krankheiten bis hin zu Krebs heilen kann. Weil er mit fast fünfeinhalb Millionen Zuschauern ein respektabler Erfolg war, wurde Drehbuchautor Felix Mitterer mit einer Fortsetzung der Geschichte beauftragt, die wie schon der erste Film auf den Berichten der "echten" Heilerin Halfrid Siess basiert.

Er neige eigentlich gar nicht zu Esoterik, beteuert der Tiroler Dramatiker Mitterer, der sich unter anderem auch mit einigen bemerkenswerten "Tatort"-Folgen einen Namen gemacht hat, doch er kenne die Original-Heilerin persönlich, und ihre Fähigkeiten seien einfach nicht wegzudiskutieren.

Aber egal, ob man nun an paranormale Phänomene glaubt oder nicht - die Mischung aus Bergfilm und Spukgeschichte in "Die Heilerin 2" verlangt dem Zuschauer schon viel guten Willen ab. Die von Ruth Drexel gespielte Halfried bekommt von einem geheilten Patienten als Dank ein kostbares Collier, das einst einer adeligen russischen Selbstmörderin gehörte. Kurz darauf wird Halfried von Vorahnungen gequält, dass ihre Tochter Marion (Geno Lechner) und ihre Enkelin Laura (Lea Kurka) in Lebensgefahr sind. Zum Schutz vor den peinigenden Visionen schluckt sie Tabletten- dummerweise verliert sie dadurch ihre magischen Kräfte.

Später stellt sich heraus, dass Marion krebskrank ist und die Kräfte ihrer Mutter ausgerechnet jetzt nötig hätte. Zudem hat Laura die seherische Begabung ihrer Oma geerbt, rutscht in ihren Visionen in die Rolle der toten Russin und begegnet dem Geist des Liebhabers der Adligen, der sie auf die andere Seite locken will. Diese befremdliche Spukgeschichte überlagert das Positive des Films, die überaus lebendige Zeichnung der Figuren.

Als ob das lange Fehlen des Publikumslieblings durch massive Präsenz wiedergutgemacht werden soll, ist Ruth Drexel übrigens heute Abend zur gleichen Zeit auch auf Sat.1 zu sehen. In der Wiederholung einer Folge von "Der Bulle von Tölz" ist sie als Resi Berghammer zu sehen, - ganz ohne übersinnliche Fähigkeiten.

Cornelia Wystrichowski

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Netflix: Mit diesem Tweet verärgerte der Streaming-Dienst seine Kunden
Mit einem Twitter-Post führte der US-Streamingdienst Netflix seinen Kunden vor Augen, wie genau er über diese Bescheid weiß. Viele Kunden reagierten empört.
Netflix: Mit diesem Tweet verärgerte der Streaming-Dienst seine Kunden
Hört Inka Bause bei "Bauer sucht Frau" auf? Sie hat neue Pläne
Sie ist das Gesicht der RTL-Sendung „Bauer sucht Frau“: Inka Bause (49). Schon die 13. Staffel flimmerte bis vor kurzem über die TV-Bildschirme in ganz Deutschland.
Hört Inka Bause bei "Bauer sucht Frau" auf? Sie hat neue Pläne
Wo läuft „Sissi“ an Weihnachten 2017 im TV?
Es ist jedes Jahr wieder eine der wichtigsten Fragen zum Fest: Kommt „Sissi“ an Weihnachten im Fernsehen? Hier erfahren Sie die Sendetermine zum Fernsehklassiker 2017.
Wo läuft „Sissi“ an Weihnachten 2017 im TV?
Wie „Stranger Things“? Das denkt Amerika über erste deutsche Netflix-Serie „Dark“
Netflix hat am 1. Dezember seine erste deutsche Serie hochgeladen: „Dark“. Manches erinnert an die gefeierte amerikanische Netflix-Serie „Stranger Things“. Was schreiben …
Wie „Stranger Things“? Das denkt Amerika über erste deutsche Netflix-Serie „Dark“

Kommentare